10 Fragen an den Hauptdarsteller der Videoserien Übungen für Zuhause

Foto Übungen für Zuhause Coach Jochen Schmidt

Zum Start unserer Trainingsvideoserie Übungen für Zuhause haben wir dem Hauptdarsteller der Videoserien, Jochen Schmidt, 10 interessante Fragen gestellt, die er wie folgt für uns beantwortet hat:

1. Warum Sport?

Da Bewegung und Gesundheit untrennbar miteinander verbunden sind, ist Sport für jeden Menschen von großer Bedeutung.  Mens sana in corpore sano – der alte Satz der Römer gilt heute mindests genauo wie damals. Wohlbefnden, Körperwahrnehmung, Selbstbewusstsein, Verminderung des Risikos der allgemeinen Volkskrankheiten, Spass, Abwesenheit von Krankheit sind nur einige Vorteile, die regelmäßiger Sport mit sich bringt.

2. Welche Qualifikationen/Erfahrung hast Du?

Ich bin Diplom Sportwissenschaftler mit Schwerpunkt Prävention und Rehabilitation (Abschluss 2009 an der Johannes-Gutenberg Universität, Mainz) und Sporttherapeut. Ich arbeite jetzt im 8. Jahr als Personal Trainer und konnte in dieser Zeit erstklassige Referenzen aus Wirtschaft, Medizin und Gesundheitswesen sammeln.
Sportlich komme ich ursprünglich aus dem bezahlten Fussball (Oberliga in Deutschland, letzte Station 1. Liga in Luxemburg). Da ich mich aber dort nicht weiterentwickeln konnte habe ich zu Beginn des Studiums den Fussball an den Nagel gehängt und mich auf Triathlon und Fitness konzentriert. In meiner Studienzeit bin ich 6 Jahre in der Rheinland-Pfalz-Liga gestartet wobei ich meinen Schwerpunkt auf Grund meiner Körperkonstitution auf die Sprintdistanz gelegt habe.
Seit ich wieder im Norden bin fehlt mir die Zeit für Triathlon und seit 3 Jahren ist meine Große Leidenschaft das Boxen. Hier bereite ich mich gerade auf meinen ersten Kampf vor.

3. Was ist Deine Lieblingsübung?

Das kann ich pauschal nicht beantworten. Im klassischen Krafttraining trainiere ich sehr gerne Brust und Arme. Hier variiere ich immer stark. Da ich mich momentan sehr aufs Boxen konzentriere arbeite ich viel im Schnellkraftbereich. Alles was mir Muskelkater in den Armen beschert kommt im Training immer wieder zyklisch vor.

4. Warum ist Personal Training sinnvoll?

Die Gründe für Menschen mit einem PT zusammenzuarbeiten sind vielfältig. Auch ich habe eine Zeit lang mit einem persönlichen Trainer zusammengearbeitet um mich im Boxen weiterzuentwickeln und Grenzen der Leistungsfähigkeit weiter zu verschieben. Das Training war einfach deutlich intensiver als alleine oder in der Gruppe. Ausserdem hat er sich zeitlich nach mir gerichtet (mit der wichtigste Punkt für mich).

Die Hauptgründe meiner Kunden sind, dass ich Ihre Gesundheit als Coach in meine Hände nehme. Sie müssen sich um nichts kümmern außer zu den Terminen zu erscheinen. Neben der Steuerung des Trainings und der Ernährung kommt man mit einem Profi einfacher, schneller und sicherer zu seinen sportlichen und ästhetischen Zielen. Ich richte mich auch zeitlich nach meinen Kunden, was mit Sicherheit auch ein entscheidender Faktor ist. Die Motivation ist mit PT eine ganz andere als sein Programm alleine „abzuspulen“. Ein weiterer wichtiger Punkt ist natürlich der präventive Aspekt. Man läuft mit einem Experten an seiner Seite weit weniger Gefahr sich durch Unwissenheit und kopflosen Aktionismus zu verletzen.

5. Für wen ist Personal Training geeignet?

Für jeden! Jeder der seine Ziele schneller, sicherer, effektiver und nachhaltiger erreichen möchte. Jeder der seine körperlichen Grenzen neu definieren möchte oder aber einfach erkannt hat, dass Gesundheit und Leistungsfähigkeit ein Gut sind, in das es sich lohnt zu investieren.

6. WHY ME?

Als diplomierter Sportwissenschaftler und ehemaliger Leistungssportler kenne ich die Sonnen- und Schattenseiten des Sports. Sport und Gesundheit sind untrennbar miteinander verbunden. Körperliche Betätigung macht Spaß – wenn sie richtig betrieben wird. Falsch und gefährlich wird es dann, wenn übertriebener Ehrgeiz der Motor ist oder kopfloser Aktionismus betrieben wird.
•    Diplom Sportwissenschaftler und Sporttherapeut
•    10 Jahre Erfahrung als Personal Trainer im High End Bereich
•    erstklassige Referenzen aus Wirtschaft und Gesundheitswesen
•    Boxer, Triathlet und Fitnessverrückter
•    Passion für meinen Beruf
•    Spaß an empathischer Kommunikation und Neugier auf Persönlichkeiten

7. Wie hältst Du dich fit?

Ich trainiere sehr ganzheitlich an 6 Tagen die Woche. Es ist eine Mischung aus funktionellem Training, klassischem Krafttraining, boxspezifischer Kraft und Ausdauer im Gym und draußen (Alster, Stadtpark) sowie dem eigentlichen Boxtraining. Wenn mein Terminplan am Sonntagabend steht, setze ich mich hin und plane mein Training für die Woche.

8. Wo findet Dein Personal Training statt?

Den größten Teil meiner Kunden trainiere ich bei Fitness First in Hamburg Eppendorf, wo ich mich eingemietet habe. 2-3 mal die Woche bin ich im Kettlebell-Gym in Barmbek und meine Firmenkunden werden vor Ort trainiert.

9. Benötigt man eigene Sportgeräte für das PT?

Nein. Alles was wir brauchen habe ich im Auto oder halt im Gym.

10. Auf welche Schwerpunkte kann ich mich beim PT konzentrieren?

Ich decke im klassischen Fitnessbereich eigentlich alles ab. Schwerpunkt ist aufgrund des Studiums natürlich das Reha-Training nach Verletzungen. Ausserdem Triathlontraining und Boxen.

http://www.jspt-hamburg.de

 

Lass dich >>>hier<<< online von Jochen coachen und trainiere mit!

Share Button