Blackroll Ball – punktgenau Muskelverspannungen lösen

Der Blackroll Ball ist optimal um verklebte Faszien – beispielsweise im Nackenbereich – punktuell zu bearbeiten.
Blackroll Ball - Faszientraining zur punktgenauen Behandlung verklebter Faszien

Mit dem Blackroll Ball behandelst du verklebte Faszien punktgenau.

(Artikel in Kooperation mit Blackroll entstanden)

In diesem Text erfährst du welchen Vorteil ein Blackroll Ball gegenüber der klasischen Blackroll hat. Du erfährst zudem, was Triggerpunkte sind und wie du diese gezielt mit dem Blackroll Ball bearbeiten kannst. Des Weiteren erfährst du, welcher Blackroll Ball für dich der Richtige ist und ob sich die Anschaffung eines Blackroll Ball Sets lohnt.

Blackroll Ball – gezielteres, punktuelles Faszientraining als mit der Blackroll

Mit dem Blackroll Ball lassen sich einzelne Muskeln wesentlich intensiver und zielgerichteter bearbeiten als mit einer Blackroll. Während die Blackroll großflächiger ist, kann man mit dem Ball sehr tief in bestimmte Muskeln eindringen und besonders Verspannungen oder Muskelverhärtungen gezielter lösen. Die sogenannten Triggerpunkte (Erläuterung weiter unten im Text) des menschlichen Körpers, die wahrscheinlich jeder von uns im Laufe seines Lebens öfter schmerzlich zu spüren bekommt, lassen sich mit einem Blackroll Ball gezielt trainieren.

Wofür überhaupt eine Blackroll / Faszienrolle?

Eine Faszienrolle gehört mittlerweile zur Grundausstattung eines jeden Profi- und Freizeitsportlers, der ambitioniert und zielgerichtet sein Leistungsniveau steigern möchte.
Die sogenannten Faszien bilden ein riesiges Faserkonstrukt im menschlichen Körper. Zu den Faszien gehören dementsprechend viele einzelne Fasern, die dem Bindegewebe angehören und als Haltebänder Muskeln, Sehnen und Knochen stabil miteinander verbinden.
Einige starre Körperhaltungen in unserem Alltag führen dazu, dass sich die angesprochenen Faszien miteinander verkleben und zu einer eingeschränkten Mobilität führen. Insbesondere ein langes Sitzen, beispielsweise während deines Arbeitsalltags im Büro, in der Schule oder der Uni lassen deine Faszien verkleben.
Um wieder beweglich zu werden und deinen Sport uneingeschränkt ausüben zu können, kannst du mit einer Blackroll die verklebten Stellen vor dem Training bearbeiten. So bringst du deine Faszien wieder in eine optimale Position und kannst dich dynamisch und ohne Einschränkung bewegen.

Das Faszientraining dient neben der Mobilisierung des Körpers auch zur Optimierung des Balancegefühls und der Beschleunigung der Regeneration.

Was ist Faszientraining und wie kann es dir helfen?

Mit Faszientraining kannst du innerhalb weniger Minuten die Elastizität deiner Faszien wiederherstellen oder Verklebungen der Faszien vorbeugen. Hierzu rollst du die betroffenen Körperteile bzw. Muskeln ca. 8-12 Mal über die Faszienrolle. Diesbezüglich haben wir dir bereits einen Artikel mit einer Bildergalerie und einem Video erstellt, in dem wir erklären wie und mit welchen Übungen du trainieren kannst. Den Artikel findest du hier: >Faszientraining<

Was sind Triggerpunkte?

Triggerpunkte sind verhärtete Stellen in unseren Muskeln, Sehnen oder Faszien. Dies sind Punkte in unserem Körper, die sehr leicht zu erregen sind. Sie entstehen durch Fehlstellungen, Überbelastung, falsche Bewegungen oder Bewegungsmangel im Allgemeinen. Hierbei kommt es zu kleinen Nervreizungen, die jedoch einen großen Schmerz ausüben können. Dabei ist es durchaus möglich, dass der Schmerz in andere Körperregionen ausgestrahlt wird und so auch Schmerzen in anderen Muskeln verursacht. Im schlimmsten Fall können diese Schmerzen bei Nichtbehandlung zu ernsthaften Krankheiten (bspw. Arthrose)führen.

Mit dem Blackroll Ball Faszien und Triggerpunkte gezielt bearbeiten

Der Blackroll Ball ist kleiner und mit ihm lassen sich Faszien und Triggerpunkte gezielter bearbeiten als mit einer normalen Faszienrolle. Insbesondere Triggerpunkte werden durch die Selbstmassage mit einem Blackroll Ball durch die bewirkte Blutzirkulation gelöst.

Um Faszien oder Triggerpunkte gezielt zu bearbeiten, rollt man mit seinem Körper langsam über den Ball. Je nach Muskel und Körperregion kannst du dich entweder auf den Ball legen oder zur Selbstmassage zwischen dir und einer Wand bewegen. Bewege dich dabei bewusst langsam über den Ball (auch wenn es zu Beginn der Übungsausführung noch etwas schmerzhafter sein sollte). Wiederhole die Übung ca. 8-12 Mal pro Triggerpunkt bzw. Muskel. Je nach Verhärtung der Triggerpunkte solltest du das Training mit dem Blackroll Ball 2-3 x in der Woche absolvieren. Führe das Training solange durch, bis der Triggerpunkt auf Druck nicht mehr mit Schmerz reagiert.

Generell wird es einem Anfänger des Faszientrainings mehr Schmerzen bereiten als einem Fortgeschrittenen. Dies ist allerdings völlig normal! Nach und nach wirst du dich an den heilenden Schmerz gewöhnen. Durch die Schmerzen werden Endorphine (Glückshormone) in deinem Körper freigesetzt, die den Heilungsprozess aktiv unterstützen.

Übungen mit dem Faszienball

Nackenverspannungen mit dem Faszienball lösen

Eine Nackenverspannung hatte wahrscheinlich jeder von uns schon einmal. Zur Behandlung der Schmerzen einfach an eine Wand stellen, den Faszienball an den Nacken legen und zwischen dir und der Wand einklemmen. Nun, je nach Härte der Verspannung und deinem individuellen Schmerzempfinden, Druck auf die betroffene Stelle ausüben und langsam (8-12 Wiederholungen) hoch und runter rollen. Schau dir die Übung gern noch einmal im Video an:

Das Schulterblatt mit dem Faszienball mobilisieren

Insbesondere beim anstehenden Krafttraining können Schulterschmerzen echt nervig sein. Um diese zu lösen, kannst du dich auch an eine Wand stellen oder bei weniger Schmerzempfindlichkeit auch auf den Ball legen, während sich der Faszienball an der betroffenen Stelle zwischen dir und dem Boden befindet. Rolle dich auch hier langsam über den Ball. Um die Übung noch intensiver auszuführen, kannst du die Beine aufstellen und deinen Hintern anheben, sodass du wirklich nur auf dem Faszienball liegst. Achtung: Diese Übung ist wirklich extrem intensiv!

Fuß und Fersensporn mit dem Blackroll Ball behandeln

Besonders alle Ballsportler werden dieses Problem wahrscheinlich kennen: Der Fuß oder die Ferse schmerzt! Auch hierfür eignet sich der Faszienball sehr gut, um den betroffenen Schmerz zu lösen. Stelle dich hierfür aufrecht hin und stelle den betroffenen Fuß auf den Blackroll Ball, während du dich mit dem anderen Fuß auf dem Boden stabilisierst. Rolle auch nun wieder leicht über die betroffene Stelle und wähle deinen Härtegrad selbst aus, indem du mehr oder weniger Druck auf die Stelle ausübst.
Zu Beginn kannst du dich auch zunächst einmal hinsetzen und die Übung im Sitzen ausführen, falls du am Fuß etwas schmerzempfindlicher sein solltest.

Blackroll Mini – super Ergänzung für die Fußsohlen

Die Blackroll Mini eignet sich hervorragend als Ergänzung zur normalen Blackroll und dem Blackroll Ball. Sie ist mit ihrem 15 cm x 6 cm sehr klein, nur 18 g leicht und extrem handlich. Insbesondere zur Behandlung der Fußsohlen eignet sich die Blackroll Mini aufgrund ihrer Größe wesentlich besser als eine normalgroße Blackroll. Nette Zusatzfunktion: Die Blackroll Mini dient auch als Verbindungsstück von 2 normalgroßen Blackrolls, um große Körperpartien wie den gesamten Rücken oder die Oberschenkel besser trainieren zu können.

Faszienball kaufen

Wer bereits seit längerer Zeit mit einer Blackroll trainiert, der weiß, dass es bestimmte Körperbereiche gibt, die mit der Blackroll nur sehr schwer zu erreichen sind. Hierzu zählen unter anderem Gesäß, Nacken, Schulter und Schulterzwischenräume, Brust und Füße. Mit einem Faszienball kannst du außerdem Faszien erreichen, die tiefer in den Muskelgruppen liegen. So lassen sich bestimmte Triggerpunkte gezielter trainieren.

Ein weiteres Kaufargument liegt in der Tatsache begründet, dass ein Faszienball kleiner und handlicher ist. Er braucht wesentlich weniger Platz in der Sporttasche und lässt sich zu Hause besser verstauen.

Alternativ zu einem Faszienball können auch kleine Bälle anderer Sportarten wie beispielsweise Tennis, Baseball oder Golf verwendet werden, um gezielt Schmerzquellen im Muskel zu trainieren. Zur kurzfristigen Behandlung ist dies in jedem Fall möglich. Langfristig ist die Anschaffung eines Blackroll Balls jedoch empfehlenswert, da dieser Faszienball die richtige Beschaffenheit (Härtegrad) aufweist und speziell für die Anatomie des menschlichen Körpers entwickelt wurde. Während beispielsweise ein Tennisball etwas zu weich ist, ist ein Golfball hingegen schon sehr hart.

Blackroll Ball 8 cm kaufen

Den Blackroll Ball gibt es in zwei Varianten. Einmal mit 8 Zentimetern Durchmesser und einmal mit 12 Zentimetern Durchmesser. Der Anwendungsbereich entscheidet darüber welche Größe ideal ist.
Der größere Allrounder ist unserer Meinung nach jedoch der kleine 8cm Blackroll Ball. Faszientraining in folgenden Bereichen ist mit ihm optimal:

  • Fußsohle
  • Wade
  • Rücken
  • Nacken
  • Schulter
  • Brust

BLACKROLL BALL Faszienball – das Original


BLACKROLL BALL Faszienball - das Original bei amazon kaufen
PRO:
+ 8 cm Durchmesser
+ Standard Härtegrad
+ sehr formstabil
+ recyclebar
+ made in Germany
CONTRA:

Übungen Zuhause Test-Urteil: Sehr gut für punktuelle Massage – in 2 Größen erhältlich.

Produktbeschreibung:

Den Blackroll Ball gibt es in den 2 verschiedenen Versionen mit 8 cm Durchmesser und 12 cm Durchmesser.
Der Blackroll Ball mit 8 cm Durchmesser ist kleiner und punktueller als der 12 cm Ball. Mit diesem lassen sich wirkliche Extrembereiche trainieren, die sonst sehr schwer zugänglich sind. Der Blackroll Ball 8 stellt die intensivste Form der Selbstmassage dar. Aufgrund seiner Größe werden die Muskeln maximal beansprucht.
Der Blackroll Ball mit 8 cm Durchmesser eignet sich für dich, wenn du eine schmerzhafte Verspannung oder Schmerz in einem bestimmten Muskeln hast, den du mit einer Blackroll nicht oder nur unzureichend trainieren kannst.



Blackroll Ball 12 cm kaufen

Die 4 cm, die der 12 cm Blackroll Ball größer als die 8 cm Variante ist, machen eine Menge aus. Für einige Körperpartien, insbesondere den Rücken, die Schultern und den Nacken wird es mit dem großen Blackroll Ball unangenehm. Hier solltest du auf jeden Fall auf die kleine 8cm Variante zurückgreifen. Gut hingegen ist der große 12 cm Blackroll Ball für das Faszientraining in folgenden Bereichen geeignet:

  • Vorderer Oberschenkel
  • Hinterer Oberschenkel
  • Hüftbeuger
  • Po Muskulatur
  • Brustmuskulatur

BLACKROLL BALL Faszienball – das Original


BLACKROLL BALL Faszienball - das Original bei amazon kaufen
PRO:
+ in 12 cm Durchmesser
+ Standard Härtegrad
+ sehr formstabil
+ recyclebar
+ made in Germany
CONTRA:

Übungen Zuhause Test-Urteil: Sehr gut für punktuelle Massage – in 2 Größen erhältlich.

Produktbeschreibung:

Der Blackroll Ball mit 12 cm Durchmesser ist nicht ganz so intensiv wie der der Blackroll Ball 8. Er ist etwas größer und erreicht damit etwas größere Flächen und Faszien als der kleine Ball. Dein Faszientraining ist dementsprechend effizienter mit dem Blackroll Ball 12. Er ist besonders für die Rückenmuskulatur geeignet.

Wenn du dein Faszientraining noch intensiver gestalten möchtest, ist der Blackroll Ball 12 cm die nächste Stufe in deinem Trainingsplan. Er kann kleine Muskelgruppen und tiefe Faszien besser erreichen als eine Blackroll.



Blackroll Ball Set kaufen

Ein Blackroll Ball Set gibt es in mehreren Varianten. Die Vorteile eines solchen Pakets bestehen darin, dass du für alles gerüstet bist: Sowohl für ein großflächiges Muskeltraining mit einer normalen Blackroll als auch für punktuelle und gezielte Trainingseinheiten mit der Blackroll Mini und den Blackroll Balls. Du hast für jede Muskelverspannung das passende Trainingsgerät in deinem Equipment parat. Oft tut es sehr gut zuerst mit der Rolle bspw. über die Fußsohle zu arbeiten und dann anschließen, wenn schmerzende Verklebungen genau lokalisiert sind, mit dem Ball nochmal hinterher zu arbeiten um die Verklebungen komplett zu beseitigen.
Blackroll Sets sind in der Regel auch etwas günstiger als die Summe der Einzeltools.

BLACKROLL® BLACKBOX MED SET


BAY MIAMI Springseil mit kunststoffummanteltem Sthalseil
PRO:
+ Blackroll MED + 8 cm Ball + 8 cm Doppelball
+ cooles Pink
+ MED = 20% weicher als Blackroll Standard
+ sehr formstabil
+ recyclebar
+ made in Germany
CONTRA:


Übungen Zuhause Test-Urteil: Die Große Rolle in Kombination mit den kleinen Faszientools für punktgenaue Bearbeitung der Faszien macht Sinn.

Video – Schulterprobleme mit dem Blackroll Ball behandeln:

Produktbeschreibung:

Das Blackroll Blackbox Set MED besteht aus einer großen Blackroll, einer kleinen Blackroll, dem Blackroll Ball und dem Blackroll Duoball. Dazu gibt es eine DVD mit Übungen. Alle Faszientools dieses Sets haben einen mittleren Härtegrad (20% weicher als Blackroll Blackbox Standard Set). Vor allem wenn du noch keine Blackroll hast, können wir dieses Set oder das gleiche Set in der Standard Härte (findest du hier) sehr empfehlen. Mit der großen Blackroll oder der kleinen Blackroll kannst du sehr gut vorarbeiten. Beispielsweise mit der großen Blackroll bei der Oberschenkelrückseite oder mit der kleinen Blackroll unter der Fußsohle. Wenn du damit erste Verklebungen aufgespürt und bearbeitet hast, kannst du anschließend mit dem Ball oder dem Duoball nacharbeiten und nochmal richtig tief und punktgenau Verklebungen ins Visier nehmen.

Blackroll Ball - perfekt für die Behandlung von Muskelverspannungen im Nacken und in der Schulter

Mit dem Blackroll Ball Nackenschmerzen behandeln.
Blackroll Ball zum lösen verklebter Faszien und Muskelverspannungen in der Nackenmuskulatur.

Das tut weh. Muskelverspannungen / verklebte Faszien im Nacken mit dem Blackroll Ball lösen.


BLACKROLL® BALL SET – Faszientool-Set


BLACKROLL® BALL SET - Faszientool-Setl bei amazon kaufen
PRO:
+ 8cm Ball + 12 cm Ball + Mini Rolle
+ Standard Härtegrad
+ sehr formstabil
+ recyclebar
+ made in Germany
CONTRA:

Übungen Zuhause Test-Urteil: super Set um Faszien punktuell zu bearbeiten.

Produktbeschreibung:

Dieses Blackroll Set besteht aus dem großen Ball (12 cm Durchmesser), dem kleinen Ball (8 cm Durchmesser) und der kleinen Blackroll MINI Faszienrolle. Damit ist dieses Set hervorragend geeignet um Faszien in der Tiefe zu bearbeiten. Auch als Ergänzung für alle, die bereits eine normal große Blackroll Faszienrolle besitzen, ist das Set eine sehr gute Ergänzung. Dann lässt sich bei vielen Muskelpartien mit der großen Faszienrolle vorarbeiten und mit den Tools des Blackroll Sets nochmal punktgenau nacharbeiten bis alle Verklebungen behandelt sind.



Fazit

Das Faszientraining ist aus medizinischer Sicht ein geeignetes Hilfsmittel, um die Mobilität des Muskelapparates wiederherzustellen. Es dient außerdem der Optimierung der Balance, der Steigerung der Regeneration nach anstrengenden Trainingseinheiten und dem allgemeinen Krafttraining.

Neben einer gängigen Faszienrolle wie der Blackroll kommt vermehrt auch der Faszienball zum Einsatz, um ein gezielteres Training einzelner Muskeln zu ermöglichen. Neben dem Blackroll Ball mit 12 cm Durchmesser gibt es ebenfalls einen Ball mit 8 cm Durchmesser, der für ein Höchstmaß an Intensität in Sachen Faszientraining steht. Um für alle Verletzungsfälle gerüstet zu sein, lohnt sich die Anschaffung eines Blackroll Ball Sets.

Share Button