Laufband kaufen fürs eigene Zuhause – Tipps

Laufband-kaufen

Möchtest du ein Laufband kaufen? Das ist – anders als bei vielen anderen Fitnessgeräten für Zuhause – meist keine Entscheidung, die man mal eben trifft. Deshalb haben wir dir in diesem Artikel alles zusammengestellt, was du zum Kauf eines Laufbands wissen musst.

Diese positiven Effekte hat das Lauftraining

  • Verbesserung deines Herzkreislaufsystems
  • Verbesserung deiner Ausdauerleistung
  • Abbau von Stress(hormonen)
  • kann dir helfen deinen Schlaf zu verbessern
  • positiver Einfluss auf die Knochendichte
  • kann helfen dein Körpergewicht zu reduzieren

Laufen hat viele positive Effekte auf deine Gesundheit und dein Wohlbefinden. Durch regelmäßiges Laufen trainierst und verbesserst du dein Herz-Kreislaufsystem. Dein Herz passt sich an und kann mit einem Schlag mehr Blut transportieren, das schützt dein Herz und deine Gefäße ist. Zusammen mit einer Optimierung von Stoffwechselprozessen führt dies auch zu einer Verbesserung deiner Ausdauerleistung.
Lauftraining sorgt auch dafür, dass Stresshormone abgebaut werden. Das funktioniert sowohl bei einem Lauf draußen in der Natur als auch beim Training auf dem Laufband.
Studien haben gezeigt, dass sich die Knochendichte erhöht, wenn auf die Knochen regelmäßig eine Stoßbelastung wie beim Laufen einwirkt. Das ist vor allem vorsorglich fürs Alter wichtig, da sich dort die Knochendichte automatisch verringert und die Gefahr von Knochenbrüchen oder -deformationen steigt. Dieser Spiegel Artikel ist in diesem Zusammenhang sehr informativ.
Durch das Lauftraining lassen sich also viele positive Effekte erzeugen. Die meisten Menschen laufen am liebsten draußen durch Wiesen und Wälder. Spaß macht das Laufen aber auch auf dem Laufband, vor allem mit dem richtigen Trainingsprogramm (dazu weiter unten in diesem Artikel mehr). Und für Menschen, die in der Stadt wohnen oder die nur wenig Zeit haben und in dieser Zeit maximal effektiv trainieren wollen, kann ein Laufband eine sehr attraktive Anschaffung sein.


Training auf dem Laufband

Das Training auf dem Laufband unterscheidet sich grundsätzlich nicht vom Training draußen in der Natur. Manche Menschen sind der Meinung, dass das Laufen auf dem Band etwas weniger anstrengend ist und stellen deshalb 1-1,5% Steigung am Gerät ein. Das musst du ausprobieren, ob das auch für dich besser funktioniert.
Ein Fenster in dem Raum, in dem du dein Laufband aufstellst und ggf. ein Ventilator, der dich mit etwas Frischluft versorgt, ist von Vorteil.
Ansonsten solltest du darauf achten, dass du dir ein gutes Programm zu recht legst, denn das klassische Joggen nach Dauermethode wird auf dem Laufband meist schnell viel zu langweilig. Da ist es deutlich besser, wenn du nach einem spannenden Intervallprogramm trainierst. Ein paar Vorschläge haben wir dir weiter unten in diesem Artikel zusammengestellt.
Große Vorteile beim Lauftraining auf dem Band ist, dass du komplett unabhängig vom Wetter bist und dass du die Belastung ganz exakt steuern kannst. Denn du kannst das Tempo und bei den meisten Laufbändern auch die Steigung ganz exakt nach deinen Bedürfnissen einstellen. Das geht draußen mit verschiedenen Untergründen, hügeliger Landschaft, Ampeln etc. natürlich nie so exakt.


Equipment für das Training auf dem Laufband

Schuhe: Auch auf dem Laufband solltest du Schuhe wählen, die zu dir passen und in denen du dich wohl fühlst. Prinzipiell dämpft ein Laufband stärker als Asphalt oder befestigte Waldwege. Deshalb ist die Dämpfung des Laufschuhs eventuell nicht ganz so entscheidend. Dein Fuß sollte einen Schuh bekommen, der von der Passform optimal passt und der dich ggf. bei der Abrollbewegung unterstützt. Wenn du dir unsicher bist, dann geh am besten in einen richtigen Laufladen und lass eine Laufanalyse machen und laufe verschiedene Modelle Probe.

Adidas Ultra Boost Laufschuh

Bekleidung: Draußen kann man je nach Witterung schon mal mit 4 oder mehr Lagen Laufklamotten unterwegs sein. Für das Lauftraining auf dem Laufband Zuhause reicht das meist ein Unterhemd, eine Laufhose und ggf. ein Shirt aus Funktionsfaser. Die Ladys sollten natürlich an einen guten Sport-BH denken.
Im Prinzip taugt bei der Laufbekleidung was gefällt. Professionelle Laufbekleidung empfiehlt sich jedoch, da die dort verwendeten Stoffe Schweiß besser transportieren und die Kleidung dadurch später nicht am Körper „klebt“. Laufhosen sind so geschnitten, dass du maximale Bewegungsfreiheit hast und keine Scheuerstellen entstehen.


Nike Damen Rival Shorts Women



NIKE Herren Tank Top Singlet Racer

Herzfrequenz-Uhr: Einige Laufbänder bieten die Möglichkeit über spezielle Kontaktflächen oder über die Kombination mit einem Brustgurt, der die Herzfrequenz aufzeichnet und überträgt die Herzfrequenz anzuzeigen. Uhren, die die Herzfrequenz aufzeichnen, sind da in der Regel aber deutlich komfortabler und bieten viel mehr Möglichkeiten die Trainingsdaten aufzuzeichnen. Diese Daten sind wertvoll, da sich darüber das Lauftraining nach der Herzfrequenz steuern lässt. Denn damit musst du dich nicht nur auf dein Gefühl verlassen, sondern kannst objektiv ablesen. In diesem Artikel zum Thema aerobe Ausdauer und Herzfrequenzmessung findest du mehr Infos zu HF-Uhren: http://uebungenzuhause.de/aerobes-training-was-ist-das-und-wie-trainiert-man-das/.


Laufband kaufen – diese Tipps solltest du unbedingt beachten

Lauffläche Die Lauffläche, also die Fläche des Laufbands, auf der du auch wirklich laufen kannst, sollte möglichst groß sein. Wenn das Laufband Zuhause stehen soll, ist Platz und Verstaubarkeit natürlich oft ein großes Thema und ein möglichst kleines Laufband scheint attraktiv. Je kleiner die Fläche ist, desto größer wird vor allem bei hohen Geschwindigkeiten aber die Gefahr, dass du einmal daneben trittst und dich verletzt. In der Regel steigt der Laufkomfort auch mit zunehmender Größe der Lauffläche, da das Laufband dann einfach ruhiger läuft.

Höchstgeschwindigkeit Laufbandtraining macht vor allem mit einem vernünftigen Intervallprogramm richtig Spaß. Deshalb solltest du beim Kauf unbedingt darauf achten, dass die maximale Geschwindigkeit des Laufbands nicht zu gering ist und deutlich über deinem Jogging-Tempo liegt. Wenn du beispielsweise draußen auch mal 1.000m Intervalle in 4:00 min läufst, dann bist du schon mit 15 km/h unterwegs. Das Laufband sollte dann also mindestens 15km/h schnell laufen. Da viele Intervallprogrammen auch deutlich kürzere Strecken in höherem Tempo vorsehen, sollte ein Laufband möglichst schon um die 20km/h Höchstgeschwindigkeit leisten.

Motorleistung Die Höchstgeschwindigkeit ist natürlich stark abhängig von der Motorleistung. Entscheidend bei der Motorleistung ist allerdings, dass der Motor nicht nur das umlaufende Band auf dem du tatsächlich unterwegs bist, beschleunigen muss, sondern auch dich als Läufer auf dem Band. Wenn du eine zarte Frau bist, dann benötigt dein Laufband weniger Motorleistung, als wenn du ein 100kg schwerer Mann bist. Ist die Motorleistung zu gering, kann das extrem nervig sein, weil dann vor allem bei schnelleren Intervallen das Tempo, das du am Laufband einstellst, nicht erreicht wird und du damit nicht vernünftig trainieren kannst. Oft ist die Motorleistung in PS angegeben. Hier sollten ca. 3 PS Leistung vorhanden sein.

Steigungs-Funktion Nicht bei allen Laufbändern lässt sich die Steigung regulieren. Viele Laufbänder lassen sich aber über einen Mechanismus vorn hoch und runterfahren, so dass du quasi bergan oder bergab läufst. Diese Funktion ist super praktisch, da du hierdurch dein Laufbandtraining noch viel vielfältiger gestalten kannst. Berganläufe, mit denen du dich um die spezifische Kraftentwiklung der beim Laufen relevanten Muskeln kümmerst, sind so problemlos möglich. Auch Bergabläufe bei leicht negativer Steigung kannst du auf diesen Laufbändern einbauen und damit viel für deine Laufkoordination und Lauftechnik tun.
Und wie oben bereits erwähnt empfinden viele Menschen es zudem als sehr angenehm grundsätzlich bei 1-1,5% Steigung auf dem Laufband zu laufen, da dadurch Faktoren wie „Fahrt-/Gegenwind“ etc. ausgeglichen werden und es sich noch mehr „wie draußen“ laufen lässt.
Für das langfristig erfolgreiche Training auf dem Laufband ist die Steigungs-Funktion also definitiv ein „must have“.

stabile Handläufe Nicht jedes Laufband hat Handläufe. Für deine Sicherheit sind diese aber auf jeden Fall sinnvoll. Auch für Intervalle auf dem Laufband sind vernünftige Handläufe ein absolutes „must have“. Denn damit kannst du auch problemlos auf das Laufband auf- und abspringen.

Notabschaltung Vor allem für den Einsatz Zuhause sollte das Laufband über eine Notfallabschaltung verfügen. Das ist meist ein roter Knopf direkt am Gerät, nach dessen Betätigung im Notfall das Band sofort komplett angehalten wird. Zusätzlich haben Laufbänder in der Regel eine Schnur mit einen Clip, der am T-Shirt oder der Hose befestigt werden kann und der im Notfall – wenn du vom Band fällst – den Stop des Bands auslöst.

Zusammenklappbar oder nicht zusammenklappbar Zusammenklappbare Laufbänder sind natürlich für Zuhause praktisch, da sie sich einigermaßen gut verstauen lassen. Leider geht diese Funktion aber nahezu immer zu Lasten der Stabilität. Zudem ist die Lauffläche bei zusammenklappbaren Laufbändern meist wesentlich dünner und nicht so stabil, wodurch das Laufgefühl ein ganz anderes ist als beim Draußenlaufen. Wenn du öfter als sehr gelegentlich läufst, empfiehlt sich unserer Meinung nach ein nicht klappbares Modell. Absolute Gelegenheitsnutzer und auch Walker mögen auch ganz gut mit einem klappbaren Modell fahren.


Laufband kaufen – Geräte-Empfehlungen

Im Folgenden haben wir dir einige Laufbänder zusammengestellt, mit denen man unserer Meinung nach vernünftig trainieren kann. Je nach Anspruch ist ein ganz unterschiedliches Laufband sinnvoll. Jemand, der nur gelegentlich auf dem Band läuft, nur darauf walkt oder sich vor dem Training nur locker warm macht, kommt vielleicht mit einer sehr einfachen Version eines Laufbands aus. Wenn regelmäßig, schnell und intervalllastig auf dem Band trainiert werden soll, dann muss es auch ein vernünftiges Laufband sein. Hier vier Vorschläge für verschiedene Einsatzzwecke.

Laufband MAXXUS TX 7.3: solide Mittelklasse für ambitionierte (Laufband-)Läufer

jetzt bei amazon kaufen

Wenn du das MAXXUS TX 7.3 Laufband kaufen willst, entscheidest du dich für ein solides Gerät. Obwohl die Lauffläche hochklappbar ist für bessere Verstaubarkeit, lässt es sich sehr stabil auf dem Band mit der Lauffläche 140×50 Zentimeter laufen.
Der Motor hat eine Dauerleistung von 3 PS, was auch für schwerere Personen ausreichend ist. Die Geschwindigkeit lässt sich auf bis zu 18 km/h steigern. In Sachen Steigung erlaubt das MAXXUS T 7.3 eine Verstellung in 16 Stufen von 0-15.
Damit du nicht alles manuell einstellen musst, gibt es darüber hinaus auch einige Programme, die sich über das Display anwählen lassen.


Laufband MAXXUS Studio Laufband TX80 PRO: Studioqualität für fast alle Einsatzzwecke

JETZT BEI AMAZON KAUFEN

Das MAXXIMUS TX80 Laufband ist als echtes Studiogerät konzipiert. Das heißt es ist robust konstruiert. Der Rahmen ist dementsprechend starr. Die Lauffläche ist 153×55 Zentimeter groß. Der Motor hat eine anständige Dauerleistung von 3 PS und maximal 6,25 PS. Das TX80 Laufband ist nicht klappbar, die Lauffläche ist deutlich höher als das TX 7.3. Beachten solltest du, dass das TX 80 rund 150 Kilogramm wiegt. Das ist schlecht um es mal eben beiseite zu räumen, aber für die Stabilität und das Laufgefühl ein großes Plus.


Wartung des Laufbands

Dein Laufband solltest du regelmäßig pflegen, auch wenn nichts kaputt ist und nichts „quietscht“. Studier dazu am besten mal die Bedienungsanleitung deines Laufbands. Generell können aber vor allem die Laufrollen, die das Band transportieren, auf dem du läufst, in regelmäßigen Abständen Öl gebrauchen. Schau welches Öl der Hersteller empfiehlt, in der Regel taugt aber ein Silikon-Öl ganz gut. Das regelmäßige Ölen solltest du auf jeden Fall erledigen, da es sehr ärgerlich ist, wenn das Laufband „trocken läuft“ und der Verschleiß dein Laufband dadurch unnötig früh kaputt macht und du dir ein neues Laufband kaufen musst.
Nach dem Training solltest du das Laufband mit einem feuchten Lappen abwischen um so Schweiß zu entfernen, der die Oberflächen schnell korrodieren lassen kann.
Mit diesen kleinen Tricks solltest du lange Freude an deinem Laufband haben.


Du möchtest Zuhause effektiv FIT WERDEN?

Schau dir unseren super hochwertigen GRATIS Trainingsplan an!

MEHR ERFAHREN
über den ultimativen GRATIS Trainingsplan


Share Button