Sommerfigur – wie wichtig ist die Ernährung

Sommerfigur-Bikinifigur-Uebungen-Zuhause

Wie kann es sein, dass ich sportlich aktiv bin, mich reinhänge und die Sommerfigur trotzdem in weiter Ferne ist? Das ist eine typische Frage, die oft gestellt wird.

Das Thema Gewichtsabnahme ist sehr komplex.

Prinzipiell gilt trotz aller Theorien (sehr aktiver Stoffwechsel, wenig aktiver Stoffwechsel, Nahrungszusammensetzung…) vor allem die Physik. Nimmst du weniger Energie zu dir, verlierst du Gewicht.
Interessant ist dabei allerdings: wie verlierst du Gewicht? Indem du einfach weniger ist, verlierst du nicht nur Körperfett, sondern so gut wie immer auch Muskelmasse. Das ist schlecht, denn die Muskulatur benötigt Energie. Über mehr Muskelmasse „verbrennst“ du also auch mehr Energie = u.a. Fett.


Hinzu kommt ein Prinzip, dass der Körper in der Evolution entwickelt hat: er kann sich erstaunlich elastisch an eine geringere Energiezufuhr aus der Nahrung anpassen. Das heißt in der Regel bestehen recht große Reserven darin wie effizient der Körper der zugeführten Nahrung Energie und Nährstoffe entzieht.
Auf dem „Weg zur perfekten Sommerfigur“ solltest du dich also zum einen darum kümmern dich sportlich zu betätigen (und ein bisschen Muskelmasse aufzubauen) und gleichzeitig genügend Energie aufnehmen. Vor allem aber solltest du darauf achten WAS du isst. Ein gutes Verhältnis und die richtige Menge der Makronährstoffe (Fett, Eiweiß, Kohlenhydrate) sind von entscheidender Bedeutung vor allem für den Hobbysportler. Hier einige Dinge auf die Du achten solltest. Die Devise sollte lauten: „Keep it simple“

Nahrungsmittel, die du auf minimale Mengen reduzieren solltest:

  • Flüssige Kalorien (Softdrinks, Saft, usw.). Es ist eine Umstellung für jeden, der regelmäßig Cola, Limo und Co konsumiert, aber es lohnt sich richtig. Die Kalorien, die du dir flüssig einverleibst, machen dich weder satter noch zufriedener. Wasser sollte dein normales Getränk sein! Kalorienfreie Getränke wie Tee und schwarzer Kaffee sind in Ordnung. Ggf. kannst du dir aus Wasser oder Mineralwasser und ein wenig Saft auch eine dünne Schorle machen.
  • Kohlenhydrate aus Zucker, Weißmehlprodukten (wie Nudeln, Brötchen, Pizza, usw.), weißen Reis etc. Die haben eine hohe Energiedichte, machen nicht lange satt und haben in punkto Vitamine und Mineralstoffe nicht viel zu bieten

Was an Nahrungsmitteln auf dem Weg zur Sommerfigur hingegen selten verkehrt ist:

  • Vollkornprodukte dagegen sind absolut erwünscht, da sie deutlich mehr Mineralstoffe und vor allem Ballaststoffe im Gepäck haben.
  • Eiweißreiche Lebensmittel (wie Fisch, mageres Fleisch (Hähnchen- oder Putenbrust), Hüttenkäse, Magerquark, usw.) und viel Gemüse. Erhöhe deinen Eiweißkonsum und reduziere die Kohlenhydratzufuhr. Das Eiweiß hält deinen Stoffwechsel in Gang und sorgt dafür, dass du beim Abnehmen Fett, aber keine Muskeln verlierst. Zudem macht Eiweiß lange satt.
  • 2-3 Liter am Tag trinken. Stoffwechselprozesse benötigen Wasser. Wenn du gut hydriert bist, läuft dein Körper rund und kann u.a. auch Fett optimal abbauen.


Ernährung mit Plan

Führ doch mal ein Ernährungstagebuch und plane deine Woche. Überlege dir am Wochenanfang was du in der Woche leckeres Essen möchtest und kaufe dementsprechend ein. Wenn du flexibler einkaufen möchtest, dann plane einfach nur von Tag zu Tag. Eine Planung ist wichtig, damit du immer etwas Vernünftiges zu essen im Haus hast. Nichts ist schlimmer als ausgehungert nach Hause zu kommen und einen leeren Kühlschrank vorzufinden. Dann kommt der innere Schweinehund (Verlinkung Artikel) zum Vorschein „Gehe ich jetzt noch zum Supermarkt und kaufe ein. Es regnet draußen und ich muss dann ja auch noch das ganze Gemüse schneiden und auch noch abwaschen danach. Wie ätzend“. Der Weg zum Dönerladen um die Ecke oder ein Anruf bei einem Pizzadienst ist dann oftmals einfacher und die wird dem frischen Kochen vorgezogen. Also, warum nicht ein bisschen planen beim Thema Ernährung, die Basics einhalten und möglichst oft auf die absoluten No-Gos verzichten?

Wenn du deiner Sommerfigur so langsam näher kommst ist es sinnvoll das Training weiter zu optimieren und in den Workouts ordentlich Gas zu geben. Sobald dein Hüftgold verschwunden ist, kommen die Muskeln zum Vorschein. Da fast jeder großen Wert auf seine Körpermitte legt, ist ein intensives Bauchmuskeltraining für die perfekte Sommerfigur unverzichtbar. Für ein effektives Bauchtraining für Zuhause können wir dir den rückenschonenden Bauchtrainer von der Marke Ultrasport empfehlen.

Share Button