Tiefschutz Boxen, MMA, Kampfsport – darauf solltest du achten

Der Tiefschutz ist Pflicht bei allen (Kampf)sportarten mit Körperkontakt.
Tiefschutz Suspensorium Boxen MMA Kampfsport

Der Tiefschutz (auch Suspensorium genannt) wird bei allen Kampfsportarten getragen und ist in verschiedenen Optionen erhältlich.

Beim Boxen und in vielen anderen Kampfsportarten ist ein Tiefschutz oder Suspensorium unabdingbar, um schmerzhafte Verletzungen im Genitalbereich mit langwierigen Folgen zu vermeiden.
Der Tiefschutz ist eine Schutzkleidung, wird auch als „Suspensorium“ und häufig umgangssprachlich auch als Hodenschutz oder Sackhalter bezeichnet.
In diesem Text erklären wir dir wer ein Suspensorium unbedingt tragen sollte und worauf du beim Kauf achten solltest. Außerdem stellen wir dir einige konkrete Empfehlungen vor.

Modelle in diesem Artikel im Test

Twins Special

RDX Kompressionsshorts


Was ist ein Tiefschutz?

Ein Tiefschutz- auch Suspensorium genannt – ist einer der wichtigsten Gegenstände der Boxausrüstung“ eines jeden Kampfsportlers und dient zum Schutze der Genitalien und des Unterleibs bei Männern und Frauen.
Neben dem Mundschutz gehört er zum absoluten Grundrepertoire und in jede Trainingstasche.

Durch versehentliche Tritte beispielsweise im Kickboxen kann es häufig vorkommen, dass die Weichteile von Mann und Frau getroffen werden, was große Schmerzen verursacht und es zu folgenschweren Verletzungen kommen kann.

Der Tiefschutz besteht aus einer Art Schale aus Plastik / Hartplastik und ist entsprechend der Weichteile von Männern und Frauen unterschiedlich geformt.
Er findet aber nicht nur beim Boxen Anwendung, sondern ist in vielen anderen Sportarten Pflicht wie z.B. beim Eishockey oder Taekwondo.

Sogar Polizisten und Soldaten tragen einen dementsprechenden Schutz während ihren Einsatzzeiten.

In dem folgenden Video wird die Stabilität von einem Suspensorium getestet.

Der richtige Tiefschutz fürs Boxen

Für das Boxen und Kickboxen wird in der Regel ein handelsüblicher Tiefschutz ohne irgendwelchen Extras zum Schnüren oder mit Gurten verwendet.
Hochwertigere Modelle bieten noch eine optimierte Dämpfung und ein besseres Tragegefühl.
Vor allem das Tragegefühl spielt eine wichtige Rolle, da man seine Bewegungsfreiheit nicht einschränken möchte.

Außerdem soll der Tiefschutz nicht ständig verrutschen und auch keine unangenehmen Schürfverletzungen hinterlassen.

Die meisten günstigen Modelle bestehen aus dickem Schaumstoff und sind nicht unbedingt zu empfehlen.
Bessere Tiefschützer werden aus hochwertigem Kunststoff hergestellt und sorgen für eine deutlich bessere Dämpfung.
Bei diesen Tiefschützern merkst du selbst bei einem harten Schlag kaum etwas und sie sind häufig auch schon ab 10€ erhätlich.

Welcher Tiefschutz für MMA?

Beim MMA und ähnlichen Bodenkampfsportarten sollte ein in eine Hose eingearbeiteter Tiefschutz benutzt werden, damit er am Boden aber auch bei Fußkicks und anderen Aktionen nicht verrutschen oder behindern kann.
Denn wenn das Suspensorium verrutscht, wird der Kampfablauf gestört und die Sicherheit ist dahin.

Welcher Tiefschutz für die Damen?

Da der Kampfsport auch bei Frauen sehr beliebt ist und Schläge und Tritte dabei zum Alltag gehören, ist ein Tiefschutz auch für Frauen zu empfehlen.
Auch wenn Frauen keine sichtbaren Weichteile haben, können Tiefschläge und Tritte in den Bereich auch für Frauen sehr schmerzhaft sein.
Zudem besteht eine Gefahr von Verletzungen der Eierstöcke oder der Gebärmutter.

Daher empfiehlt sich hier ein Tiefschützer mit Unterbauchschutz, da du als Frau so am besten vor schmerzhaften Treffern und Verletzungen geschützt bist.

Tiefschutz – welche Größe

Für einen Kampfsportler ist die Bewegungsfreiheit essentiell.
Bei den Modellen von Tiefschützern gibt es meist unterschiedliche Größen, wobei die Größen der Schalen des Suspensoriums meist einheitlich sind.
Die Halterung des Schutzes ist bei den meisten Tiefschutzmodellen gleich.

Beim Kauf ist die Größe ein entscheidener Faktor.
Dabei wird meistens die Unterhosengröße als Richtwert herangezogen.

Wie muss ein Tiefschutz sitzen?

Der Tiefschützer sollte fest an einer Stelle sitzen und nicht verrutschen, da beim Verrutschen sonst die Gefahr besteht sich zu verletzen.
Ebenso darf der Schutz aber auch nicht zu eng anliegen.
Wenn du eine empflindliche Haut hast, dann solltest du ein Material wählen, welches hautfreundlich ist.

Viele Kampfsportler tragen heutzutage den Tiefschutz bequem über der Sportunterwäsche.
Das verringert zum einen die Gefahr von Druckstellen und zum anderen können die Kunststoffschalen nicht einschneiden.

In dem folgenden Video siehst du wie man ein klassisches Modell anzieht.

Beim MMA tauglichen Suspensorium kannst du die Kompressionshose mit Cup wie eine normale Shorts anziehen und den Cup bei Bedarf einsetzen.
Die Kompressionshose lässt sich im Gegensatz zum klassischen Suspensorium viel bequemer unter der eigentlichen Shorts tragen, weil sie keine störenden Bändchen hat.

In diesem Video siehst du ein Beispiel wie er beim MMA sitzen sollte.

Welcher Tiefschutz – Kauf

Bei der Wahl eines Suspensoriums sollten die technischen Daten beachtet werden.
Daher solltest du dich über das Material, die Form, die Schutzeffizienz und die verfügbaren Größen genauestens informieren.

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Wahl des richtigen Tiefschutzes ist die hygienische Komponente.
Der Schützer sollte leicht zu reinigen sein und es darf zu keiner Bakterienansiedlung im Schutzteil kommen.

Beim Boxen und Thaiboxen reicht in der Regel ein einfaches Modell zum Schnüren aus.
Beim MMA und ähnlichen Kampfsportarten wird ein spezieller Schutz erfordert, da beim Bodenkampf eine hohe Beweglichkeit erforderlich ist und ein Suspensorium zum Schnüren sonst verrutschen würde.
Dabei ist der Schutz in eine Hose eingenäht und bietet dir ein rundum angenehmes, sicheres und gutes Gefühl.

Twins Special Boxen Tiefschutz


Twins Special Schutz bei amazon kaufen
PRO:
+ klassisches Suspensorium zum schnüren
+ Schale aus Metall
+ mit Lederüberzug
+ sehr haltbar
+ gut anzulegen
CONTRA:
– Komfort kommt nicht an integriertes
Suspensorium (s.u.) ran

Übungen Zuhause Test-Urteil: ganz klassischer Tiefschutz zum Schnüren.

Produktbeschreibung:

Der traditionelle Metall Tiefschutz von Twins.
Die thailändische Marke Twins Special gehört zu den bekanntesten als auch beliebtesten Kampfsportmarken weltweit.
Der Schutz besitzt einen Stahl Cup sowie eine durch Leder gepolsterte Schale.
Ein inneres Hartpolsterband sorgt für optimalen Schutz.



RDX Kompressionsshorts Boxershorts Tiefschutz MMA


RDX Kompressionsshorts bei amazon kaufen
PRO:
+ Kompressionsfunktion
+ breiter Bund für angenehmen Sitz
+ Funktionsfaser
+ gute Qualität
+ stabile, breite Nähte
CONTRA:

Übungen Zuhause Test-Urteil: sehr gute Boxershorts mit integriertem Suspensorium und Kompressionswirkung.

Produktbeschreibung:

Diese thermische Kompressionsshorts mit Tassenschutz bietet eine erstaunliche Funktionskontrolle und schafft die perfekte zweite Hautschicht um eine Passform wie keine andere zu garantieren.
Die Stretch Spitzentechnologie ermöglicht Komfort und Bewegungsfreiheit.

Der thermische Stoff verbessert die Durchblutung und verhindert, dass nach dem Training Muskelverletzungen auftreten.
Die enge Kompression hält die Leistengegend sicher an ihrem Platz und ein elastischer Bund sorgt für eine perfekt anliegende Passform während des Trainings.



Fazit

Der Tiefschutz gehört neben dem Mundschutz seit einiger Zeit zur gesetzlich vorgeschriebenen Schutzkleidung im Kampfsport.
Dabei sind vor allem das Material, die Form und die Qualität wichtige Elemente, welche beim Kauf berücksichtigt werden sollten.
Ein Suspensorium sollte so gewählt werden, dass es der Kampfsportler nach einiger Zeit nicht mehr spürt.

Im Gegensatz zum Boxen, wo ein einfacher Tiefschutz zum Schnüren oder mit Gurten ausreichend ist, sollte beim MMA und ähnlichen Kampfsportarten eine Kompressionshose benutzt werden, welche einen in die Hose eingearbeiteten Schutz enthält.

Share Button