Top 3 Vorsätze und wie Du sie 2017 wirklich schaffst!

top-3-vorsätze 2017

Es ist wieder mal soweit… Das alte Jahr neigt sich dem Ende zu. Kurz nach Weihnachten wünscht man sich eigentlich nur noch eins: das Jahr 2016 begraben und das Jahr 2017 mit neuer Energie und frischer Motivation begrüßen. Hauptsache: Neues Jahr, neues Glück. Denn dieses Mal wird alles besser, jawohl, das wird es! Denn dieses Jahr haben wir uns alle manch gute Vorsätze vorgenommen. Vielleicht doch wieder zu viel? Denn nach einigen Tagen, Wochen – bei den Besten unter uns sogar Monaten – werfen wir unsere Vorsätze über Bord und fallen in alte Muster zurück. Wir haben uns die Frage gestellt, warum dies alle Jahre wieder aufs Neue passiert und was zu tun ist, damit es nächstes Jahr anders wird. Die spannende Antwort gibt’s hier.

Ich will mich gesünder ernähren!

Sich gesund ernähren bedeutet nicht auf alles komplett verzichten zu müssen, was gut schmeckt. Vielmehr heißt es, dass man auf ausgewogene Mahlzeiten achten und möglichst alle lebensnotwendigen Nährstoffe zu sich nehmen sollte. Dazu gehören Eiweiß aus Fleisch, Hülsenfrüchten und Milchprodukten, Kohlenhydrate in Form von Getreideprodukten und Kartoffeln, dazu ungesättigte Fette aus Nüssen oder Fisch sowie Obst und Gemüse. Ausreichend Wasser trinken, dafür alkoholische Getränke etwas einschränken.
Obst und Gemüse liefern wichtige Vitamine, wie zum Beispiel die Vitamine A, C und D und antioxidativ wirkende sekundäre Pflanzenstoffe, welche das Immunsystem stärken. Ballaststoffe haben eine verdauungsfördernde Wirkung, unterstützen den Stoffwechsel und sättigen langanhaltend. Ungesättigte Fette, Omega-3-Fettsäuren zum Beispiel, wirken entzündungshemmend. Eiweiß ist essenziell für den Muskelaufbau und -erhalt, aber auch gut für die Gedächtnisleistung, für Haut und Haare, den Transport von Sauerstoffen und die Abwehrkräfte. Mehr Informationen über die wichtige Rolle der Proteine für Körper und Geist findest Du unter: https://www.goodme.de/magazin/aminosaeuren-machen-euch-stark/.

Schon kleine Veränderungen können viel bewirken: Probiere doch vielleicht mal selbstgemachte würzige Tomatensauce statt fertigem Ketchup, Frischkäse statt Butter, Pellkartoffeln statt Pommes, Geflügelwurst statt Salami, dunkle Schokolade statt Vollmilchschokolade, Hülsenfrüchte statt Reis und Nudeln, Rosinenbrötchen statt Croissant, fruchtige Smoothies und infusion water statt Softdrinks… Diese Alternativen sind nicht nur gesund, sondern auch lecker!

Ich will fitter sein!

Was bringt gesunde Ernährung, wenn man sich nicht bewegt? Sport ist weit mehr als nur ein Mittel um Kalorien zu verbrennen. Fitness ist wohltuend für Körper, Kopf und Psyche. Regelmäßig Sport treiben kurbelt die Selbstheilung des Körpers an und steigert die Leistungsfähigkeit. Die Ausschüttung von Endorphinen und Serotonin wirkt wie ein Schmerzstiller und Stimmungsaufheller bei Stress und Angst. Übrigens, vor dem Frühstück Sport treiben verbrennt mehr Fett als abends, da die Kohlenhydratspeicher noch leer sind und der Körper die Fettreserven als Energiequelle nutzt.

Ich will stressfreier leben!

Lerne Nein zu sagen. Zwar hilft positives Denken, Yoga und Meditation Stress abzubauen, jedoch sollte man auch lernen, ein „Nein“ auszusprechen, ohne anschließend ein schlechtes Gewissen zu verspüren. Denn Ja-Sagern fällt es wesentlich schwerer sich durchzusetzen und mit der Zeit grenzt es an Selbstzerstörung, da das eigene Wohlbefinden stets außer Acht gelassen wird. Nein sagen, was bedeutet das konkret? Ein simples Beispiel: Bei der Arbeit sollten es nicht jeden Tag 10 Stunden sein, Feierabend ist Feierabend. Um den Tag stressfrei zu beginnen, hilft es am Vorabend die wichtigsten Aufgaben für den nächsten Tag zu planen, auch gern aufzuschreiben, denn das verbessert die Merkfähigkeit. Single-Tasking sollte ganz großgeschrieben sein: Ziele definieren, Prioritäten festlegen, realistische Zeitrahmen fixieren. Und nicht vergessen: in der Ruhe liegt die Kraft.

Positives Denken: der Schlüssel zum Erfolg.

Wie man so schön sagt, Erfolg beginnt im Kopf, denn wer nicht von seinem eigenen Ziel überzeugt ist, dem fällt es schwer durchzuhalten. Es ist daher wichtig, dass das Ziel nicht durch externen Druck entsteht, sondern aus Eigeninitiative. Weil man es wirklich will. Weil man wirklich daran glaubt. Nicht etwa, weil der Freund, die Mutter oder der Chef es von einem verlangt. Der innere Schweinehund ist nämlich stärker ohne innere Motivation, die eigene Glaubenskraft ist sein schlimmster Feind. Hier sind 5 Tipps, die Dir helfen, Deine persönlichen Ziele durchzusetzen… und zwar bis Dezember 2017… oder auch länger 😉

  1. Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zu Besserung.

    • Falsch: Das ist aber nicht meine Schuld, es ist einfach so, dafür kann ich nichts!
    • Richtig: Ok, es ist nicht leicht, aber ich kann es selbst anpacken.
    • Fazit: Selbstkritik statt Selbstmitleid!
  2. Kleine Ziele, leichte Schritte!

    • Falsch: Bis Dezember esse ich keine Schokolade mehr!
    • Richtig: Ich reduziere stetig die Menge: z.B. am Anfang 2 Mal pro Woche, nach 3 Monaten 1 Mal pro Woche, nach 3 Monaten 3 Mal pro Monat…etc.
    • Fazit: Nur was realistisch ist, ist auch machbar. Selbst kleine Erfolge motivieren!
  3. Zu viel Druck entmutigt, zu wenig unterfordert.

    • Falsch: Bis Sommer 2017 muss ich 8 Kilo abnehmen!
    • Richtig: Solange ich auch den Sport durchziehe, ist gelegentliches Naschen erlaubt.
    • Fazit: Erfolg durch mäßigen Druck und konstruktive Kritik.
  4. Positive Affirmation schafft positives Handeln.

    • Falsch: Ich darf nichts Süßes mehr essen!
    • Richtig: Ich achte auf eine gute und ausgewogene Ernährung.
    • Fazit: Ich bin einfach wunderbar, das ist doch sonnenklar!
  5. Scheitern akzeptieren, Rückschläge einkalkulieren.

    • Falsch: Ich darf nicht scheitern… Upps, doch passiert! Tja, dann kann ich’s auch gleich sein lassen.
    • Richtig: Ok, ich habe wieder eine Zigarette geraucht. Das ist nicht das Ende der Welt, ich will weiterhin versuchen, das Rauchen so gut wie möglich zu minimieren.
    • Fazit: Scheitern gehört dazu, denn keiner ist perfekt. Hauptsache man verliert nicht den Mut.

In dem Sinne: Aufstehen. Krone richten. Weitermachen!

Schon Geschenke für die Liebsten gefunden? Goodme bietet auf bestimmte Ziele abgestimmte Geschenksets mit gesunden Nahrungsergänzungsmitteln aus Bio-Superfoods und Kosmetik für ein gänzliches Rund-Um-Wohlfühl-Erlebnis: das Detox Spa Set sorgt für mehr Frische und befreit den Körper von Schadstoffen. Das Best Shape Set mit natürlichen Wachmachern wie Maca und hochwertigem Eiweiß aus Hanfnüssen und Amaranth ist besonders bei den Sportlern beliebt. Das Superfood Hero Set vereint mehrere Superfood-Pulver mit verschiedenen Wirkungen, wie etwa Flohsamen für eine gute Verdauung, Matcha und grüner Kaffee für einen aktiven Stoffwechsel, vegane Proteinquellen für natürliche Energie oder das Traumpaar Moringa und Spirulina zum Detoxen.
Ab einem Einkauf von 30 € gibt es kostenlose Geschenke dazu, zum Beispiel himmlische Gewürzmischungen aus Zimt und Bourbon-Vanille, eine Infusion Bottle oder einen WMF-Mixer.

Share Button