Minitrampolin – die besten Übungen und die besten Trampoline

Mit dem Minitrampolin werden Ausdauer und Kraft trainieren beim „Jumping Fitness“ trainiert oder mit Koordinations und Propriozeptions Übungen Verletzungen vorgebeugt.
Minitrampolin

Ein Minitrampolin gibt es mit Gummiseilen oder klassischen Stahlfedern – je nach Einsatzzweck empfiehlt sich ein anderes Modell.

Das Minitrampolin ist aktuell total im Trend! Mit dem Jumping Fitness hat sich sogar eine eigene Sportart mit dem Minitrampolin entwickelt und wird derzeit in vielen Fitnessstudios angeboten. Mit dem Trampolinspringen lässt sich jedoch nicht nur Ausdauer und Kraft trainieren. Auch eine Verbesserung von Koordination und Propriozeption sind mit Minitrampolinen möglich. Welche Trampoline du für welchen Zweck einsetzen solltest und welche Modelle empfehlenswert sind, erfährst du beim Lesen der nachstehenden Zeilen. Außerdem zeigen wir dir Übungen für das Training auf und mit dem Minitrampolin.

Diese Minitrampoline stellen wir dir in diesem Artikel vor.

bellicon® Jumping Fitness Trampolin

SportPlus Fitness-Trampolin

bellicon Classic

Hudora Minitrampolin faltbar


Wofür ein Minitrampolin?

Ein Trampolin ist nur für den Turnsport geeignet? Falsch gedacht! Ein Trampolin eignet sich für diverse sportliche Zwecke. Grundsätzlich unterscheidet man in „Fitnesstrampolin“ und in „Therapietrampoline“.
Ein Fitnesstrampolin ist insbesondere in den letzten zwei, drei Jahren immer beliebter geworden. Fitnesstrampoline besitzen ein spezielles Sprungtuch, das mit elastischen Bändern anstelle von Stahlfedern aufgehängt ist. So reagiert das Fitnesstrampolin schön dynamisch und es können viele schnelle Sprünge hintereinander gesprungen werden. Rund um das Fitnesstrampolin hat sich eine eigene Sportart entwickelt – „Jumping Fitness“.
„Therapietrampoline“ besitzen häufig ein an Stahlfedern aufgehängtes Sprungtuch. Der Trend geht aber auch hier klar zur Aufhängung mittels elastischen Bändern. Die Vorteile (mehr Dynamik und besseres, gezielteres Ansprechverhalten) sind auch beim Training von Koordination und Propriozeption von großem Vorteil.

Insgesamt sind die Vorteile des Minitrampolins vielfältig. Neben den vielseitigen und abwechslungsreichen Trainingsmöglichkeit gilt das Training auf dem Minitrampolin auch als gelenkschonend. Dies erleichtert den Trainingsalltag besonders für übergewichtige Menschen extrem. Generell kann jedoch für jeden die richtige Trainingsintensität sehr leicht angepasst werden.

Experten-Tipp:

Ein Minitrampolin setze ich gern im Stabi-Training zur Schulung von Koordination und Propriozeption ein. Auf der großen Sprungfläche lassen sich viel einfacher Übungen kombinieren, die auf Balancekissen und ähnlichem aus Platzgründen schlecht funktionieren. Das Stabitraining auf dem Minitrampolin ist extrem effektiv und macht immer Spaß. Aber auch einen „Jumping Fitness“ Kurs durfte ich schon mitmachen und bin dabei ordentlich ins Schwitzen gekommen. Trotz Knieproblemen für mich ein optimales Training. Wenn du dir ein eigenes Minitrampolin anschaffen möchtest empfehle ich dir eines mit einer Aufhängung aus Gummibändern statt Stahlfedern (s. Modelle von bellicon und Sportplus). Ansprechverhalten, Dynamik und Geräuschentwicklung (in der Wohnung oft nicht unwichtig) sind die entscheidenenden Vorteile.

NICOLAI – UEZH-Experte

Fitnesstrampolin

Fitnesstrampoline sind aktuell sehr beliebt und total im Trend. Im Vergleich zu anderen Trampolinen verfügen diese über eine Stange, die als Haltegriff während des Trainings dient. Außerdem sind Fitnesstrampoline mit elastischen Bändern statt mit Federn ausgestattet. Dadurch verfügen sie über deutlich andere Federeigenschaften – sie federn dynamischer und leichter. Das ist ideal für schnelle Sprungfolgen. Gleichzeitig macht es Koordinationsübungen aber sehr anspruchsvoll – dafür solltest du dir lieber ein trägeres Minitrampolin mit Stahlfedern zulegen.

Rund um das Minitrampolin mit einer Aufhängung aus elastischen Bändern hat sich mit „Jumping Fitness“ eine richtige Sportart entwickelt und etabliert. Der wichtigste Vorteil des sogenannten Jumping Fitness ist der unglaubliche Spaß, der diese Trendsportart so einzigartig macht. Des Weiteren sind beim Jumping Fitness mit einem Fitnesstrampolin über 400 Muskeln aktiv im Einsatz. Der ganze Körper muss arbeiten. Beim Abstoßen sind insbesondere die gesamte Bein- und Rückenmuskulatur aktiv. Beim Abfedern müssen Bauch, Beine und Po deinen gesamten Körper wieder stabilisieren und ins Gleichgewicht bringen. Ein enormer Kraftakt des Körpers, der hierdurch viele Kalorien verbrennt und gleichzeitig die Muskeln stärkt. Auch individuelle Probleme wie Rückenbeschwerden lassen sich durch das Jumping Fitness reduzieren. Das „Jumping Fitness“ Training gilt – richtig ausgeführt – als gelenkschonend.

Fitnesstrampolin: bellicon® Jumping Fitness Trampolin

bellicon® Jumping Fitness Trampolin bei amazon kaufen
PRO:
+ Aufhängung mit elastischen Bändern
+ 137 cm Durchmesser
+ max. Belastbarkeit 200 kg
+ stabiler Stahlrahmen
+ T-förmiger Haltegriff
+ Länge der Beine 30 cm
+ Maße mit Haltestange (LxBxH): 120x137x128-150 cm
+ Studioqualität
+ sehr leise – ideal für die Wohnung
+ inkl. Trainings-DVD
CONTRA:
– hoher Preis (jedoch preiswert)

Übungen Zuhause Test-Urteil: der Klassiker fürs „Jumping Fitness“ – tolle Reaktionsfreudigkeit und stabile Konstruktion.

Produktbeschreibung:

Das Jumping Fitness Trampolin „bellicon“ ist ein echter Klassiker unter den Fitnesstrampolinen. Hergestellt wird dieses Gerät von Sport-Thieme und bietet eine extrem hohe Qualität. Die sogenannte T-Stange sorgt für einen sicheren Halt während des Trainings und kann zudem individuell auf jede Körpergröße eingestellt werden.

Das Bellicon ist aus robustem Stahl gefertigt und hat eine maximale Belastbarkeit von 200 kg. Außerdem verfügen die Seilringe über Polymermoleküle, die eine hohe Elastizität garantieren. Dies sorgt für eine stärkere und gleichmäßigere Dehnung. Die Sprungmatte des Bellicon hat einen Durchmesser von 137 cm und kann problemlos auch in kleineren Wohnungen aufgestellt werden. Das Gesamtgewicht des Geräts beträgt ca. 17 kg. Wenn du das Gerät schnell transportieren möchtest, ist das überhaupt kein Problem. Die Standbeine und die T-Stange lassen sich sehr schnell abmontieren.

Mit einem Preis von rund 600 Euro ist das Bellicon relativ teuer. Der Preis lässt sich jedoch mit der hohen Qualität rechtfertigen. Wenn du also ein sehr gutes Produkt mit einer langen Lebensdauer ins Auge gefasst hast, solltest du das Bellicon auf jeden Fall in deine Kaufentscheidung einbeziehen.


Fitnesstrampolin: SportPlus Fitness-Trampolin

SportPlus Fitness-Trampolin bei amazon kaufen
PRO:
+ Aufhängung mit elastischen Bändern
+ ca. 95 cm Durchmesser d. Sprungtuchs
+ max. Belastbarkeit 130 kg
+ T-förmiger Haltegriff
+ 5-fach höhenverstellbarer Griff (v. Sprungtuch aus ca.
82, 90, 99, 108 und 117 cm)
+ Länge der Beine 30 cm
+ Maße mit Haltestange (LxBxH): 111x124x151 cm
CONTRA:
– deutliche geringeres Benutzergewicht als
das bellicon
+ nicht so stabiler Rahmen
+ Gummiseile schwer zu spannen

Übungen Zuhause Test-Urteil: preiswerte Alternative mit Aufhängung aus elastischen Bändern.

Produktbeschreibung:

Das Fitnesstrampolin von Sport-Plus ist mit einem Preis von rund 100 Euro im Vergleich zu anderen eher die günstigere Variante. Ausgezeichnet ist dieses Trampolin zudem mit einer TÜV-Zertifizierung. SportPlus als Hersteller hat zudem einen Haltegriff installiert. Dieser ist 5-fach höhenverstellbar (82 – 117 cm von der Sprungfläche aus gemessen). Außerdem lässt das Minitrampolin ein Gewicht von maximal 130 kg zu. Das Sprungtuch hat einen Durchmesser von 95 cm. Insgesamt wiegt das Minitrampolin ca. 11 kg.

Gute Qualität muss nicht unbedingt immer teuer sein. Das SportPlus wurde in jedem Fall vom TÜV-SÜD abgesegnet. Der niedrige Preis des SportPlus bleibt auf jeden Fall in Erinnerung. Negativ zu erwähnen ist nur das relativ niedrige Gewicht, das der Trainierende mitbringen darf. Zudem ist das Sprungtuch deutlich schwieriger (hoher Kraftaufwand notwendig) zu spannen als beim bellicon. Wie die Seile von der Haltbarkeit her sind und ob sie an die Studioqualität des oben vorgestellten bellicon Minitrampolins heran kommen, können wir noch nicht sagen.


Minitrampolin fürs Stabitraining und propriozeptives Training

Stabilisationstraining oder propriozeptives Training ist am besten auf einem medizinischen Trampolin möglich. Hierbei geht es darum, den Körper schnellstmöglich auf Veränderungen vorzubereiten. Solche Veränderungen können im Sport oder Alltag häufig auftreten. Wer beispielsweise beim Joggen über einen Gegenstand (Stein) stolpert, muss schnellstmöglich auf diese Veränderungen reagieren, um sich nicht zu verletzen.

Auch beim Leistungssport ist diese Umstellungsfähigkeit der Sehnen, Bänder und Gelenke unabdingbar, um keine überflüssigen Verletzungen davon zu tragen. Beim Fußball knickt man aufgrund der Bodenbeschaffenheit sehr leicht mal um.

Mit einem medizinischen Trampolin kann der Körper auf solche schnellen Umstellungen trainiert werden, sodass weniger Verletzungen davon getragen werden. Beim Springen auf der instabilen Fläche muss der Körper dementsprechend immer wieder sehr schnell reagieren und das Körpergewicht abfedern. Dementsprechend haben medizinische Trampoline auch keine Haltestange, um wirklich nur den Körper reagieren zu lassen.

Für diesen Zweck eignet sich ein Minitrampolin hervorragend! Es gibt dafür extra sogenannte „Therapietrampoline“. Sie sind weniger auf die hohen dynamischen Belastungen ausgelegt (im Gegensatz zu den oben vorgestellten Fitnesstrampolinen), sondern auf ein feines, genaues feedback auf die Bewegungen, die der Trainierende auf dem Trampolin ausführt. In vielen Sportvereinen und Fitnessstudios sind klassische Minitrampoline mit Stahlfedern für diese Art des Trainings im Einsatz. In Rehaeinrichtungen und Physiopraxen findet man häufiger Minitrampoline, bei denen das Sprungtuch wie bei den Fitnesstrampolinen mit elastischen Bändern aufgehängt ist. Diese reagieren deutlich feiner als die Modelle mit Stahlfedern. Leider kosten sie auch in der Regel deutlich mehr. Für ein gutes Stabi-Training Zuhause kann sich diese Investition aber lohnen, zumal die Aufhängung mit Gummibändern auch deutlich geräuschärmer ist als eine Aufhängung mit Stahlfedern.

Therapietrampolin: bellicon Classic

bellicon Classic bei amazon kaufen
PRO:
+ Aufhängung mit elastischen Bändern
+ 100 cm Durchmesser
+ ideales Benutzergewicht 60-120 kg
+ stabiler Stahlrahmen
+ schraubbare Beine
+ 6 Beine
+ Länge der Beine ca. 30 cm
+ Maße 100 x 100 x 32 cm
+ Studio/Praxisqualität
+ sehr leise – ideal für die Wohnung
CONTRA:
– relativ hoher Preis
– Beine nur schraub- nicht klappbar

Übungen Zuhause Test-Urteil: super Minitrampolin mit elastischen Bändern zur Stärkung von Koordination und Propriozeption.

Produktbeschreibung:

Das bellicon Classic ist als Therapietrampolin konzipiert, mit dem die Stabilisation bzw. Propriozeption trainiert werden kann. Der pulverbeschichtete Rahmen mit 100 cm Durchmesser verfügt über Schraubbeine, mit denen das Trampolin sehr schnell montiert und aufgestellt werden kann. Das sehr angenehme Sprungtuch ist mit elastischen Bändern aufgehängt und federt sehr gut. Insgesamt zeichnet sich das Trampolin durch eine sehr hohe Qualität aus. Außerdem gibt es vom Hersteller eine dreijährige Garantie auf den Rahmen und die Matte und eine 6-monatige Garantie auf die Gummiseilringe. Das bellicon Classic kostet ca. 350 Euro.

Von der Gewichtsempfehlung her ist das bellicon classic für Personen mit einem Gewicht zwischen 60 und 120 kg gedacht. Anders als bei den Fitnesstrampolinen sind die Gewichtsskalen bei Therapietrampolinen enger, da hier eine feine Reaktion gewünscht ist und viel kontrollierter und weniger dynamisch als bei Jumping Fitnesseinheiten auf dem Fitnesstrampolin gesprungen wird. Außerdem verfügt das Bellicon über eine Auszeichnung zum Thema Aktion-Gesunder-Rücken für eine besonders freundliche Verträglichkeit für die Wirbelsäule.


Therapietrampolin: Hudora Minitrampolin faltbar

Hudora Minitrampolin faltbar bei amazon kaufen
PRO:
+ Aufhängung mit 48 Spiralfedern
+ 140 cm Durchmesser
+ maximales Benutzergewicht 100 kg
+ faltbarer Rahmen
+ schraubbare Beine
+ 8 Beine
+ Länge der Beine knapp 30 cm
+ Maße 140 x 140 x 29,5 cm
CONTRA:
– schwer aufzufalten
– nicht so feinfühlig wie bellicon Classic

Übungen Zuhause Test-Urteil: Standard Minitrampolin zum fairen Preis.

Produktbeschreibung:

Eine günstigere Variante ist das Trampolin von Hudora, das schon für 50 bis 80 Euro zu haben ist. Dieses Minitrampolin ist prinzipiell einfach zu verstauen bzw. transportieren, da es faltbar ist. Mit dabei ist dementsprechend auch eine Tragetasche. Allerdings wird das Sprungtuch durch das Aufklappen auf „Betriebsspannung“ gespannt, was anständig Kraft erfordert. Einfach ist das Aufklappen des Hudora Minitrampolins dadurch nicht und vermutlich am besten zu zweit erledigt. Durch das anstrengende Aufklappen ist die Faltbarkeit leider auch kaum ein Vorteil für den regelmäßigen Gebrauch, da es einfach zu aufwändig ist, das Trampolin jedes Mal wieder zusammen und auseinander zu klappen. Das Sprungtuch ist mit klassischen Stahlfedern (48 Stück) am Stahlrahmen aufgehängt. Die maximale Belastbarkeit des Trampolins liegt bei 100 kg. Im direkten Vergleich mit dem „Gummiseil-aufgehängten“ bellicon Classic Therapietrampolin sind deutliche Unterschiede in der Federwirkung zu merken. Ein Minitrampolin mit einer Aufhängung aus elastischen Bändern reagiert einfach feiner als eines mit Stahlfedern. Die 8 Stahlfüße mit rutschfesten Gummischonern sorgen für einen stabilen Halt auf dem Boden.


Minitrampolin kaufen – worauf achten?

Beim Kauf eines Minitrampolins gibt es verschiedene Dinge zu beachten, da generell nicht jedes Produkt für jeden Zweck geeignet ist. Nachfolgend haben wir dir die wichtigsten Punkte einmal übersichtlich zusammengefasst.

Stahlfedern oder Gummiseile beim Minitrampolin?

Stahlfedern bedeuten eine geringere Elastizität. Bei Fitnesstrampolinen solltest du definitiv zu einem Modell mit Gummiseilen greifen, da diese viel dynamischer federn was optimal zum dynamischen „Jumping Fitness“ Training passt. Auch bei einem Therapie-Minitrampolin zur Schulung von Koordination und Propriozeption kann es lohnen in ein Minitrampolin mit Gummiseil zu investieren, da die Vorteile (mehr Elastizität, feineres Ansprechverhalten) auch hier große Vorteile bringen. Wer unter Rückenproblemen leidet und ein Trampolin aus medizinischen Gründen kauft, sollte eher auf Gummiseile achten. UNBEDINGT ein Modell mit Gummiseilen kaufen sollte jeder, der in einer schallempfindlichen Wohnung wohnt. Denn Minitrampoline mit Gummiseilen sind deutlich leiser als Modelle mit Stahlfedern.

Faltbares Minitrampolin – feste oder verschraubte Standbeine?

Willst du ein stabiles Minitrampolin an nur einem Ort haben, brauchst du kein faltbares Trampolin. Ändert sich der Trainingsort oft oder möchtest du das Trampolin lieber verstauen, solltest du auf ein faltbares Modell zurückgreifen.

Welche Größe sollte ein Minitrampolin haben?

Dies ist abhängig vom verfügbaren Platz und deiner Körpergröße. Meistens haben die Minitrampoline einen Durchmesser von 100 – 140 cm.

Minitrampolin Belastbarkeit?

Hierauf solltest du unbedingt achten, um nicht das zulässige Gesamtgewicht zu überschreiten. Jedes Modell hat einen anderen Grenzwert, der unbedingt eingehalten werden sollte.

Minitrampolin mit oder ohne Schuhe?

Barfuß hast du mehr Gefühl und einen besseren Gleichgewichtssinn, da in den Füßen viele Rezeptoren stecken. Mit Schuhen hast du einen besseren Stand und rutscht nicht hin und her. Beides ist möglich und richtet sich nach deinem Empfinden.

Welche Deckenhöhe für Minitrampolin?

Die minimale Deckenhöhe sollte deine Körpergröße + 50 cm betragen.

Was kostet ein Minitrampolin?

Die Preisspanne ist sehr groß: Von 60 – 1000 € ist vieles möglich. Generell verfügen teurere Produkte über eine höhere Qualität bzw. sind stabiler und langlebiger. Minitrampoline mit einer Aufhängung aus elastischen Bändern sind ebenfalls immer deutlich teurer als die Alternativen mit Stahlfedern.

Minitrampolin Übungen – Training auf dem Minitrampolin

Wie bereits erwähnt gibt es das Minitrampolin für unterschiedliche Zwecke. Dementsprechend muss man auch bei den Übungen nach den Zwecken des Trainings unterscheiden. Dementsprechend stellen wir dir an dieser Stelle Übungen für das sogenannte Jumping Fitness und im Anschluss daran Übungen für das Training aus medizinischen Gründen (Propriozeption und Stabilisation) vor.

Training mit dem Fitnesstrampolin – Jumping Fitness

Wichtig vor jedem Training ist selbstverständlich ein adäquates Aufwärmprogramm, um deinen Körper auf die anstehende Einheit vorzubereiten. Im nachfolgenden Video erhältst du ein 15-minütiges Workout zum Thema Jumping Fitness, das intensiv und anspruchsvoll ist. Dieses Workout zielt auf eine Kräftigung der gesamten Muskulatur ab und fördert zudem deine Ausdauerfähigkeit. Bei diesem Video gibt es immer wieder einen Wechsel der Intensität. Nach einer anspruchsvollen Phase gibt es dementsprechend immer eine kurze Erholung. Zudem wirst du sehr gut durchs Video geleitet und motiviert. Probiere es am besten einfach mal selbst aus.

Wie lange und wie oft sollte auf dem Fitnesstrampolin trainiert werden?

Generell kannst du gerne 3 x pro Woche auf dem Fitnesstrampolin trainieren. Je nach Intensität deines Trainings und deines Fitnesslevels ist eine Trainingszeit von 15-45 Minuten empfehlenswert.

Abnehmen mit dem Minitrampolin

Trampolinspringen regt Stoffwechsel und Verdauung gleichermaßen an und ist daher sehr gut für das Abnehmen geeignet. Zudem fördert das Training den Muskelaufbau und die Fettverbrennung. In Verbindung mit einer gesunden Ernährung ist es dementsprechend sehr gut zum Abnehmen geeignet.

Propriozeptives Training:

Propriozeptives Training bezeichnet das Training auf instabilen Untergründen. Dafür ist ein Minitrampolin ideal. Die Propriozeption bezeichnet dabei die Fähigkeit zur „Vorausahnung“ bzw. zur schnellstmöglichen Beantwortung von unvorhergesehenen Bewegungen. Bspw. wenn du stolperst oder beim Fußball gefoult wirst muss dein Körper eine Ausgleichsbewegung einleiten um dein Gleichgewicht aufrecht zu halten. Gleichzeitig muss das Zusammenspiel von Nerv, verschiedenen Muskeln und Sehnen optimiert werden. Das lässt sich trainieren – z.B. mit Übungen auf dem Minitrampolin. Mehr Infos zum propriozeptiven Training findest du in unserem Artikel: Propriozeptives Training – Übungen und Geräte-Tests

Propriozeptives Training, Stabitraining und Verletzungsprophylaxe mit dem Minitrampolin

Beim Stabilisations- oder auch Propriozeptionstraining mit dem Minitrampolin wird die Elastizität des Sprungfeldes genutzt, um den Körper schnell ins Gleichgewicht zu bringen. Auf diese Weise können Sehnen, Bänder und Gelenke gefestigt werden und bleiben dementsprechend stabil bei einem Unfall im Alltag oder beim Sport.
Beliebte Übungen hierzu sind vor allem Sprünge in vielen denkbaren Variationen.

Übung 1: Beidbeiniger Sprung auf dem Trampolin
Stell dich auf das Trampolin und spring höchstmöglich ab. Bring deinen Körper sofort ins Gleichgewicht, sobald deine Füße wieder das Trampolin berühren. Halte diese Position für einen kurzen Moment und führe die Übung erneut durch. Achte darauf, dass du bei der Landung die Knie etwas gebeugt hast.

Übung 2: Beidbeiniger Sprung
Stell dich vor das Trampolin und spring nun mit beiden Beinen auf das Sprungfeld. Versuch so schnell wie möglich dein Gewicht zu stabilisieren und das Gleichgewicht herzustellen. Bleib hierzu in deinen Fußgelenken stabil und spann diese aktiv an, sobald du dich stabilisieren musst. Knick deine Knie leicht durch, sodass du nicht in vollständiger Streckung auf dem Trampolin landest. Geh nun wieder in die Ausgangsposition oder spring als Fortgeschrittener rückwärts wieder in diese, um die Übung ca. 10-12 mal bei 2-3 Sätzen zu wiederholen.

Übung 3: Einbeiniger Sprung
Spring nun abwechselnd mit dem rechten und linken Bein auf das Trampolin und versuch dich schnellstmöglich ins Gleichgewicht zu bringen. Halt diese Position kurz und geh dann wieder in die Ausgangsposition. Diese Übung ist wesentlich intensiver und schwieriger als mit beiden Beinen, da du dein gesamtes Körpergewicht nun mit nur einem Bein stabilisieren musst.

Übung 4: Liegestütz auf dem Trampolin
Auch zur Stabilisation der Arme und der Schultern ist das Trampolin geeignet. Führ einfache Liegestütze auf dem Trampolin aus und versuch die Übungsausführung zu stabilisieren.

Wie oft sollte ein Stabitraining auf dem Minitrampolin durchgeführt werden?

Wichtig ist vor allem, dass das Stabilisationstraining im ausgeruhten Zustand absolviert wird, um wirklich konzentriert und verletzungsfrei arbeiten zu können. Auch eine Erwärmung ist unbedingt notwendig.Das Training sollte 1-2x pro Woche durchgeführt werden, um optimale Resultate zu erzielen.

Fazit

  • Das Training mit dem Trampolin ist abwechslungsreich, intensiv und macht unglaublich viel Spaß!
  • Mit einem Minitrampolin kannst du deine Muskulatur stärken, dein Gewicht reduzieren oder spezielles Propriozeptionstraining absolvieren
  • Das Jumping Fitness liegt total im Trend kann mit einem Fitnesstrampolin sehr leicht durchgeführt werden
  • Ein medizinisches Trampolin eignet sich für koordinative und stabilisierende Trainingseinheiten
  • Zu den besten Übungen für Stabitraining gehören auf jeden Fall Sprünge in diversen Variationen
  • Die Preisspanne eines Minitrampolins reicht von 70 bis 1000 €
  • Im Text erfährst du, worauf du unbedingt beim Kauf eines Minitrampolins achten solltest
Share Button