MMA Handschuhe für Training und Wettkampf richtig auswählen

Viele Kampfsportarten in einer vereint – MMA Handschuhe müssen hohe Anforderungen erfüllen um gleichzeitig im Faustkampf und beim Grappling zu funktionieren.
MMA Handschuhe für Mixed Martial Arts

MMA Handschuhe unterscheiden sich von Boxhandschuhen deutlich.

Beim MMA werden viele Kampfsportarten in einer vereint, daher auch der Name: Mixed Martial Arts. So vielseitig MMA ist, so vielseitig sollte auch der passende Handschuh für diese Kampfsportart sein. Wir zeigen dir, welche Handschuhe für dich in Frage kommen und worauf du beim Kauf achten solltest.

Diese MMA Handschuhe stellen wir dir in diesem Artikel vor.

Venum Challenger 2.0

MMA Hayabusa Ikusa 4oz

DX MMA Grappling Gloves

Everlast Grappling Handschuh

Venum Challenger 3.0 MMA Sparring


Was macht einen MMA Handschuh aus?

MMA Handschuhe unterscheiden sich grundlegend von Boxhandschuhen und Muay Thai Handschuhen. Während letztere sich sehr stark ähneln sind MMA Handschuhe nicht nur auf den Faustkampf sondern auch auf´s Grappling – dem Bodenkampf ausgelegt. Daher sind bei den MMA Handschuhen die Finger frei, um mehr Bewegung in den Händen für die entsprechenden Griffe zu haben.

Zudem ist im Gegensatz zum herkömmlichen Boxhandschuh der Handrücken, insbesondere auf Höhe der Mittelhand, noch mal stärker gepolstert, um Schläge und vor allem auch Kicks zu dämpfen. Wie der Name „Mixed Martial Arts“ schon verrät, kommen verschiedenste Kampftechniken aus dem Judo, Ringen, Catch-Wrestling, Sambo, brasilianischen Jiu-Jitsu, Muay Thai, Boxen und Kickboxen zum Einsatz.

Neben dem Bodenkampf und dem Clinch ist auch der Kampf im Stand beim MMA ein wichtiger Bereich. Daher werden beim Training unterschiedliche Handschuhe benutzt. Für das Box- und Kickboxtaining können normale Boxhandschuhe verwendet werden, für´s Sandsack- und Pratzentraining kann mit 4 oz MMA Handschuhen trainiert werden und beim Sparring eignen sich am Besten 7 oz MMA Handschuhe.

Info: MMA „Mixed Martial Arts“ gewinnt an Beliebtheit

Die Kombination aus Grappling und Schlägen gibt es als Kampfsport schon seit Jahrtausenden. Die Wurzeln des MMA liegen nämlich im antiken Griechenland, wo etwa 650 v Chr. Pankration, eine Mischung aus Boxen und Ringen, als neue Olympiadisziplin eingeführt wurde. In unserer heutigen Zeit wurde diese Kampfsportart seit den 90ern wieder bekannt, als die UFC (Ultimate Fighting Championship) geschaffen und auch viel im TV übertragen wurde und wird.

Auch in Deutschland werden MMA-Kämpfe ausgestrahlt, jedoch mit einer zeitweisen Untersagung der TV Übertragung in den vergangenen Jahren, da der Sport als zu brutal eingestuft wurde. Dabei ist das Verletzungsrisiko beziehungsweise die Schwere der Verletzung nicht höher als in anderen Kampfsportarten. Viele Bodenkampftechniken setzen Geschick und Technik voraus. Dies ist beim MMA nicht anders als beim Judo.

Wem aber eine mildere Variante des MMA lieber ist, findet sie im Shooto. Shooto erfreut sich vor allem in den skandinavischen Ländern und den Niederlanden über ein immer größer werdendes Publikum. Das aus Japan stammende Shooto bedeutet so viel wie „Lerne zu kämpfen“ und untersagt beim Kampf besonders verletzungsgefährliche Angriffe. Außerdem werden dickere Faustschützer getragen.

Welcher MMA Handschuh ist der richtige? – verschiedene Typen

Beim MMA kommen wie schon eingangs erwähnt unterschiedliche Handschuhe zum Einsatz. So werden 4 oz Modelle für Wettkämpfe, vorsichtiges Sparring, Sandsack- und Pratzentraining und das Grappling benutzt. Hingegen sollte beim Sparring am Besten 7 oz Modelle genutzt werden, da diese über eine bessere Dämpfung verfügen. Für diejenigen, die nicht mehrere Handschuhe kaufen wollen, eignen sich Hybridhandschuhe hervorragend.

klassischer leichter flexibler MMA Handschuh

klassicher, leichter MMA Handschuh im Vergleich zum
MMA Handschuh mit Schwerpunkt aufs Sparring

MMA Handschuh füs Sparring

Gerade wenn man mit dem MMA Training beginnt, sind diese Handschuhe gut geeignet. Diese Allrounder sind beim Sandsacktraining und Sparring einsetzbar, sowie beim Grappling, wobei Hybridhandschuhe nicht so schmal geschnitten sind, wie andere MMA Handschuhe und man hier leichte Einschränkungen hat. Hybridhandschuhe sind dicker gepolstert, verfügen meist über einen Daumenschutz und eine stabilen Klettverschluss, der das Handgelenk schützt. Diese etwas stärker gepolsterten Modelle werden auch beim Shooto getragen.

Viele assozieren mit MMA eine Sportart, die nichts für Zartbesaitete ist und einige gehen dann fälschlicherweise davon aus, mit Wettkampshandschuhen trainieren zu müssen. Jedoch ist dies bedenklich, da die Polsterung bei diesen Modellen sehr gering ist und es beim Sparring und Sandsacktraining so schnell zu Verletzungen kommen kann. Deshalb sollte man beim Training lieber 7 oz Handschuhe benutzen, um Verletzungen vorzubeugen.

Die richtige Größe – Unterschied zu Boxhandschuhen

Bei MMA Handschuhen wird im Gegensatz zu Boxhandschuhen, die Handschuhe nach der Größe bestimmt und nicht nach dem Gewicht. Beim Boxen soll somit sichergestellt werden, dass durch eine ähnliche Größe und gleiches Gewicht die Schläge gleichermaßen im Kampf gedämpft werden. Deshalb gibt es beim Boxen keine Größen, wie man es sonst von normalen Handschuhen kennt. Bei MMA Handschuhen soll hingegen sichergestellt werden, dass diese perfekt sitzen und von ihnen eine optimale Beweglichkeit ausgeht, die für die Griffe im Grappling nötig ist.

MMA Handschuhe gibt es daher in verschiedenen Größen und trotzdem werden gleichzeitig die Gewichte in Unzen angegeben, um eine Vergleichbarkeit sicherzustellen. Wenn du heraus finden willst, welche Größe du beim Kauf von MMA Handschuhen wählen musst, ist der Handumfang über den Knöcheln ohne den Daumen, maßgeblich. Hier eine Größentabelle:

  • 16-18cm = S
  • 19-21cm = M
  • 22-23cm = L
  • 24-26cm = XL

Daumenschutz oder nicht beim MMA Handschuh?

Bei den MMA Handschuhen findet man einige Modelle, die über einen Daumenschutz verfügen und andere wiederum nicht. Üblicherweise haben Wettkampfshandschuhe keinen Daumenschutz, da hier die optimale Beweglichkeit an erster Stelle steht. Beim Training aber sollte man aber nicht auf einen Daumenschutz verzichten, da dieser vor Verletzungen schützt.

Auf einen guten Handgelenkschutz achten

Auch ein guter Handgelenksschutz sollte nicht zu kurz kommen. Dieser wird meist mit einem breiten Klettband gewährleistet und ist bei den MMA Handschuhen ganz unterschiedlich ausgeprägt. In der Regel fällt der Handgelenksschutz durch Polsterung bei MMA Handschuhen leichter aus als bei Kickbox-Handschuhen, aber in beiden Fällen sind gegenüber dem klassischen Boxhandschuh Anpassungen vorgenommen worden, um mit den Händen auch Kicks abwehren zu können.

Ein MMA Handschuh sollte grundsätzlich das Handgelenk stabilisieren, aber in dem Maße, dass trotz der Stabilisierung die Beweglichkeit nicht eingeschränkt wird. Am besten probiert man in einem Shop gleich mehrere Handschuhe aus oder bestellt mehrere zur Anprobe.

Wie müssen MMA Handschuhe sitzen?

Ein MMA Handschuh sollte wie eine zweite Haut sitzen, da es beim MMA zum Einsatz unterschiedlichster Techniken und Griffe kommt und eine gute Beweglichkeit notwendig ist, um diese durchzuführen.

Box-Bandagen in MMA Handschuhen?

Einige mögen sich vielleicht fragen, warum man denn Bandagen braucht, wenn man bereits Handschuhe anhat. Jedoch bietet eine Boxbandage zum Handschuh zusätzliche Stabilität für die Handgelenke und Hände, da der Druck bei Schlägen gleichmäßiger auf der Hand verteilt wird und so das Verletzungsrisiko minimiert werden kann. Auch wenn die Schläge durch die Bandagen etwas gedämpft werden können, sind diese aber nicht mit der Polsterung der Handschuhe selbst vergleichbar.

Bei Wettkämpfen ist das Tragen von Bandagen Pflicht, aber auch im Training, sollten Bandagen getragen werden, da wie ja schon erwähnt, das Verletzungsrisiko reduziert wird. Es ist nämlich immer sehr ärgerlich, wenn man sich beim Training eine Verletzung zuzieht und erstmal längere Zeit aussetzen muss. Hier haben wir ein Video für euch, wie ihr eure Bandagen wickeln könnt ohne, dass die Beweglichkeit der Hände drunter leiden muss:


MMA Handschuhe für Frauen

Frauen können in der Regel die gleichen Handschuhe wie Männer verwenden. Durch die Größen ist es im Vergleich zu Boxhandschuhen eher einfacher passende Handschuhe zu finden. In den meisten Fällen wird es bei den Frauen die Größe S oder M sein.

MMA Handschuhe kaufen

Wenn du dich zum Kauf von MMA Handschuhen entschlossen hast, solltest du folgende Dinge beachten:

  • MMA Handschuhe werden anders als Boxhandschuhe nicht nur in unterschiedlichen Gewichten sondern auch in unterschiedlichen Größen angeboten.
  • Unzen (oz) geben bei den MMA Handschuhen Auskunft über den Grad der Polsterung.
  • Greif im Training lieber zu einer stärkeren Polsterung, als die des Wettkampfhandschuhs, die nur 4 oz beträgt.
  • Handschuhe mit Daumenschutz sind für das Training sinnvoll.
  • Ein guter Handgelenksschutz, minimiert das Verletzungsrisiko, sollte dich aber auch möglichst nicht in deiner Beweglichkeit einschränken.
  • Ein MMA Handschuh, sollte schön eng anliegen.

Experten-Tipp:

Einen guten MMA Handschuh zu finden ist schwerer als bei Boxhandschuhen. So vielfältig sind die Anforderungen. Im Training empfiehlt es sich daher Schwerpunkte zu setzen. Wenn du an deinen Schlagtechniken feilst, kannst du Boxhandschuhe mit geringer Unzen-Zahl anziehen. Bei Grappling-Übungen kannst du ganz leichte MMA Handschuhe einsetzen, die viel Bewegungsfreiheit deiner Hände und Finger ermöglichen. Fürs Sparring und für Wettkämpfe entscheidet neben dem, was konform zu den Richtlinien ist, dann auch etwas deine Präferenz, die du im Training mit verschiedenen Handschuhen entwickelt hast…etwas mehr Stabilität der Handgelenke, etwas weicheres oder doch lieber festeres Material – letztenendes hilft hier nur ausprobieren.

JOCHEN – UEZH-Experte

Venum MMA Handschuhe

Der Hersteller Venum vertreibt seit 2006 Produkte im Bereich des Kampf- und auch Fitnesssports weltweit. Besonders im Bereich Handschuhe zeichnet sich Venum durch eine hochwertige Verarbeitung dieser Produkte aus. Auch wenn die Handschuhe meist im oberen Preissegment anzufinden sind, sind diese in den Bereichen Boxen, Muay Thai und MMA augrund der hohen Qualität äußerst beliebt.

Venum Challenger 2.0 – MMA Handschuhe ohne Daumen

Venum Challenger 2.0 - MMA Handschuhe ohne Daumen bei amazon kaufen
PRO:
+ in den Größen S,M,L/XL erhätlich
+ PU-Leder (Kunstleder)
+ relativ breiter und steifer Handgelenkschutz
CONTRA:

Übungen Zuhause Test-Urteil: solide MMA Handschuhe mit relativ starkem Handgelenkschutz.

Produktbeschreibung:

Die Venum Challenger 2.0 MMA Handschuhe bestehen aus hochwertigem und strapazierfähigem Halbleder und halten auch stärkeren Belastungen stand. Durch den breiten Klettverschluss inklusive Spannband werden die Handgelenke gut geschützt. Die Handschuhe gibt es in verschiedenen Größen mit einem Gewicht von 4 Unzen.


Handschuhe MMA Hayabusa Ikusa 4oz

Handschuhe MMA Hayabusa Ikusa 4oz bei amazon kaufen
PRO:
+ in den Größen M,L und XL erhätlich
+ PU-Leder (Kunstleder) handgenäht
+ besondere Handinnnenkonstruktion gibt Fingern
maximale Beweglichkeit
+ guter Verschluss dank doppeltem Klett, aber
nicht so stabil/ am Handgelenk wie Venum
CONTRA:

Übungen Zuhause Test-Urteil: gute MMA Handschuhe mit hochwertigem Kunstleder und guter Verarbeitung.

Produktbeschreibung:

Die Handschuhe von Hayabusa sind aus echtem Leder, betragen 4 oz und ohne Daumenschutz. Das „Dual Cross Directional“ Verschlusssystem sorgt für eine optimale Handgelenksunterstützung und die Schaumstoffpolsterung für eine gute Dämpfung. Die Handschuhe sind in den Größen M, L und XL erhältlich.


RDX MMA Handschuhe

Das Unternehmen RDX wurde 1999 in England gegründet und ist einer der führenden Hersteller von Bekleidung und Equipment im Bereich Kampfsport.

RDX MMA Handschuhe Grappling Gloves Maya Hide Leder

RDX MMA Handschuhe Grappling Gloves Maya Hide Leder bei amazon kaufen
PRO:
+ in den Größen S, M, L und XL erhältlich
+ Kunstleder
+ D Cut gewölbtes Handinneflächendesign für natürliche
Handhaltung um beim Grappling gut zugreifen zu können
+ extra Daumenschutz und dennoch gute Beweglichkeit
CONTRA:

Übungen Zuhause Test-Urteil: guter, preiswerter Handschuh der etwas lockerer sitzt und hervorragend fürs Grappling am Boden geeignet ist.

Produktbeschreibung:

Die MMA Handschuhe von RDX sind mit einem Daumenschutz ausgestattet und sind aus strapazierfähigem Kunstleder. Der Daumenschutz ist fürs Sandsacktraining und leichtes Sparring im Boxbereich sehr gut. Durch einen etwas weiteren Schnitt schafft es RDX trotzdem auch fürs Grappling am Boden eine gute Beweglichkeit der Hand und des Daumens sicher zu stellen, so dass die Griffe mit maximaler Griffkraft angesetzt werden können. Die Handschuhe sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Der Sitz – vor allem an den Fingern – scheint etwas weiter. Da die Handschuhe mit Schwerpunkt Grappling eingesetzt werden sollen, macht dies auch Sinn, da die Finger so optimal zugreifen können. Das unterstützt auch die etwas stärker vorgebogene Handinnenfläche.


Everlast MMA Handschuhe

Everlast ist ein über 100 Jahre altes Unternehmen aus den Staaten. Begonnen hat alles 1910 mit der Produktion von Badeanzügen, doch nur einige Jahre später stellte Everlast auch Box-Equipment her. Durch das Sponsern großer Boxer mit ihrer Boxsausrüstung, wie z.B. Muhammad Ali, gelang es der Marke sich weltweit einene Namen zu machen. Auch heute stehen sie für die Herstellung hochwertiger Produkte, die neben dem Boxsport jetzt auch MMA mit umfasst.

Everlast Grappling Handschuh Pu

Everlast Grappling Handschuh Pu bei amazon kaufen
PRO:
+ in den Größen S und L/XL erhältlich
+ PU (Kunst)Leder
+ sehr preiswert
CONTRA:

Übungen Zuhause Test-Urteil: gute, preiswerte MMA Handschuhe.

Produktbeschreibung:

Die Kunstlederhandschuhe von Everlast, verfügen über einen Daumenschutz und sind in verschiedenen Größen erhältlich. Der Klettverschluss am Handgelenk schützt und stabilisiert dieses. Außerdem sorgt der mehrlagige und vorgeformte Schaumkern zum einen für eine gute Dämpfung der Schläge und zum anderen für eine ergonomische Haltung. Die Everlast MMA Handschuhe sind preiswert und machen bei den ersten Trainings dennoch einen vernünftigen Eindruck. Genau wie das RDX Modell haben sie einen extra Dauem(schutz). Das macht sie vor allem fürs Sandsacktraining empfehlenswert. Beim Grappling vielleicht lieber zu Venum oder Hayabusa oder RDX greifen.


Venum Challenger 3.0 MMA Sparring Handschuhe

Venum Challenger 3.0 MMA Sparring Handschuhe bei amazon kaufen
PRO:
+ in den Größen S, M und L/XL erhältlich
+ PU (Kunst)Leder
+ Sparring-Handschuh mit extra Polsterung
+ extra Daumenschutz
+ diverse Farben
CONTRA:

Übungen Zuhause Test-Urteil: sehr gute MMA Sparring Handschuhe.

Produktbeschreibung:

Die Venum Challenger 3.0 MMA Sparring Handschuhe sind fürs Sparring gedacht und deshalb stärker gepolstert. Auch fürs Training am Sandsack sind sie gut geeignet. Wie schon vom oben vorgestellten leichteren Challenger 2.0 MMA Handschuh sind sie mit einem breiten Klettband am Handegelenk ausgerüstet. Zusätzlich hat der Challenger 3.0 noch einen Daumenschutz. Mit der Polsterung sehr gut im Sparring zu boxen.


Fazit

MMA – ein Bündel aus unterschiedlichen Kampfkünsten fasziniert dich und du bist auf der Suche nach den passenden Handschuhen? Dann achte auf folgende Punkte:

  • Spare beim Training nicht an der Polsterung, sonst riskierst du dich unnötig zu verletzen. Handschuhe mit 6 oder 7 oz statt der im Wettkampf üblichen 4 oz sind daher am Besten geeignet.
  • Auch ein Daumenschutz ist beim Training vorteilhaft. Die vorgestellten Modelle von RDX und Everlast bringen diesen mit. Das RDX Modell bietet trotzdem auch beim Grappling sehr gute Bewegungsfreiheit.
  • Achte darauf, dass die Handschuhe genau passen. Am besten probierst du vor dem Kauf gleich mehrere Handschuhe an.
  • Ein breiter Klettverschluss sorgt für eine gute Stabilisierung deiner Handgelenke. Allerdings solltest du auch nicht in deiner Bewegungsfreiheit zu sehr eingeschränkt sein.
  • Zusätzlichen Schuz für deine Hände und Handgelenke bieten dir Boxbandagen.
Share Button