Welche Kraftstation für Zuhause? Test & Kaufberatung

Gerätetraining Zuhause? Kein Problem mit der richtigen Kraftstation.
Welche Kraftstation für Zuhause

Eine Kraftstation bietet dir auch außerhalb des Fitnessstudios alle wichtigen Trainingsmöglichkeiten.

Wenn du zu Hause Muskeln aufbauen möchte, bieten sich Kraftstationen als gute Optionen an. Hiermit kannst du gezielte Trainingseinheiten durchführen und oft nahezu alle Muskeln im Körper ansprechen. In diesem Text stellen wir dir einige gute Kraftstationen vor und geben dir Tipps, worauf du beim Kauf zu achten hast.

Was ist eine Kraftstation?

Kraftstationen, auch „Multi Gym“ genannt, bieten ein breites Übungsspektrum für den gesamten Körper. Durch viele Einstellungsmöglichkeiten ist die Fitness Kraftstation sowohl für den Einsteiger, als auch den Profisportler gleichermaßen geeignet. An einer komplett ausgestatteten Kraftstation kannst du diese Muskelgruppen trainieren:
Deine Schultern durch Ruderbewegungen, die Brustmuskulatur beim Bankdrücken, den Bizeps durch die Ausführung von Bizeps-Curls, den Rücken mit der Latzugstange, die Beinmuskulatur mit der Beinpresse sowie den Bauch durch Crunches auf der Trainingsbank. Wenn du eine Kraftstation kaufst, hast du also somit die Möglichkeit, daheim auf kleinem Raum ein effektives Ganzkörpertraining zu absolvieren.

Woraus besteht eine Kraftstation?

Zwar variieren Art und Anzahl der Übungen von Kraftstation zu Kraftstation, dennoch gibt es natürlich einige Klassiker, die im Prinzip standardmäßig zum Funktionsumfang gehören. Dazu gehört je nach Ausstattung der Kraftstation ein Kabelzug (oben und unten), Butterfly / Brustpresse, Ruderzug, Latzug, Beinstrecker, Schulterpresse, Klimmzugstange und Dipstange.
Hinzu kommen Zusatzgeräte wie Hantelstange und Fußmanschette. Die oben genannten Maschinenübungen würden ausreichen um ein effektives Ganzkörpertraining zu absolvieren. Mit einer einzigen Station kannst du also diverse Muskelgruppen und Körperregionen trainieren.

Worin liegen die Vorteile einer Kraftstation gegenüber einem Fitnessstudio?

Erstmal hat das Fitnessstudio geregelte Öffnungszeiten. Die Kraftstation hast du hingegen zu Hause, somit kannst du trainieren wann du willst und musst dafür auch nicht extra noch zum Fitnessstudio fahren. Eine Station bietet somit die beste Möglichkeit dir zu Hause ein eigenes Fitnessstudio einzurichten. Dabei ist die Kraftstation vom Aufbau und den Bestandteilen her auch dichter an der Ausstattung eines Fitnessstudios dran (Latzug, Ruderzug, Brustpresse etc.), als wenn du nur mit einer separaten Hantelbank, Kurz- oder Langhanteln trainieren würdest. Des Weiteren ersparst du dir mit einem Multi Gym für Zuhause das lange und nervige Warten auf besetzte Geräte.

Der Preis erscheint anfangs hoch für eine Kraftstation, jedoch ist sie langfristig gesehen günstiger als ein Fitnessstudio. Bei einem Fitnessstudio zahlst du ca. 30 Euro monatlich, während du bei der Kraftstation nur einmalig zahlen musst und somit ungefähr nach 2 Jahren, je nach Modell, mit der einmaligen Anschaffung auch finanziell gesehen die bessere Investition getätigt hast.

Krafstation Test und Kaufempfehlung – das Fitnessstudio für Zuhause

Im Folgenden stellen wir dir unsere Empfehlungen vor:

Sportstech Einzigartige 45in1 Premium Kraftstation HGX200


Sportstech  45in1 Premium Kraftstation HGX200 bei amazon kaufen
PRO:
+ Seilzug von oben & unten
+ Beinstrecker
+ Beincurl
+ Bankdrückstation
+ Butterfly
+ Klimmzugstange
+ Dipstation
+ Stepper
+ viel Zubehör wie Mannschetten etc.
+ Gewichtsblock mit 12 Gewichten, insges. 55 kg
+ Maße aufgebaut: 2116 x 1756 x 2196 mm
CONTRA:
– benötigt viel Platz

Übungen Zuhause Test-Urteil: sehr große Kraftstation, die alle wichtigen Elemente mitbringt.

Produktbeschreibung:

Mit diesem Fitnessturm kann dein Training gar nicht langweilig werden.
Du kannst dir dein Muskelaufbautraining aus 45 Übungsmöglichkeiten zusammenstellen.
Ob mit Latissimus-Turm, Seilzug-Übungen, Bizeps-Curlstange, Beinstrecker, Bankdrückstation, Klimmzugstange, Butterflyarmen, Beincurler, Stepper oder Dip-Station – deinem Home-Fitnesstraining sind somit keine Grenzen gesetzt.

Neben der Kraft kannst du ebenfalls deine Ausdauer auf dem Stepper trainieren.
Hochwertige Materialien, wie das Wasser abweisende und strapazierfähige EVA Polstermaterial machen auch lange Trainingseinheiten sehr angenehm. Das ausgetüftelte und innovative Design verspricht hohe Qualität bis ins kleinste Detail, wie z.B. die hochwertigen Griffe, das extrem robuste Stahlseil oder extra breite Seilrollen.
Durch eine intelligente Konstruktion und der extra breiten und gummierten Füße wird das Gewicht optimal verteilt und dein Boden gut geschützt.

Die extrem robuste und massive Stahlkonstruktion machen jedes Workout absolut sicher.
Als Trainingszubehör erhältst du außerdem eine Fußmanschette, Zugstange, Trizeps Zugband, Latzugstange und Zuggriff. Der Gewichtsblock verfügt über ein Gesamtgewicht von 55 Kg mit 12 Steckgewichten und bietet somit ein abwechslungsreiches und steigerungsfähiges Workout.

Die HGX200 ist eine Kraftstation, die wirklich viele Elemente mitbringt. Mit 2116 x 1756 x 2196 mm im aufgebauten Zustand benötigt sie allerdings auch einiges an Platz. Wenn du auf den Stepper verzichten kannst, schau dir die



Sportstech 30in1 Premium Kraftstation HGX100


Sportstech 30in1 Premium Kraftstation HGX100 bei amazon kaufen
PRO:
+ Seilzug von oben & unten
+ Beinstrecker
+ Beincurl
+ Bankdrückstation
+ Butterfly
+ viel Zubehör wie Mannschetten etc.
+ Gewichtsblock mit 12 Gewichten, insges. 55 kg
+ Maße aufgebaut: 1842 x 1036 x 2023 mm
CONTRA:
– keine Klimmzugstange, keine Dipstation

Übungen Zuhause Test-Urteil: die kleine Version der HGX200 ohne Stepper – perfekt fürs Krafttraining.

Produktbeschreibung:

Mit dieser Kraftstation ist alles möglich, was das Pumperherz höher schlagen lässt.
Die multifunktionale Homestation bietet neben Latissimus-Zugturm, Bizeps-Curlstange, Butterflyarmen, Beincurler, Beinstrecker, Bankdrückstation, Hantelbank weitere Highlights wie ein integriertes und verstellbares Curlpult, mit dem du u.a. deinen Bizeps oder Rücken durch Ruderbewegung gezielt trainieren kannst. Im Gegensatz zur HGX200 verfügt das HGX100 allerdings nicht über einen Stepper, sodass du hier nicht wirklich deine Ausdauer trainieren kannst. Auch die Klimmzugstange und die Dipstation der HGX200 fehlen.

Der Kraftturm ist mit edlen Materialien versehen. Die Sitz- und Rückenpolster sind aus hochwertigem EVA-Material, das besonders reißfest, strapazierfähig und Wasser abweisend ist und deshalb für ein besonders angenehmes Training sorgt. Die hochwertigen Griffe liegen sicher und angenehm in der Hand. Bis ins kleinste Detail weist diese Kraftstation eine hohe Qualität und eine ausgeklügelte Technik auf, wodurch die Fitnessstation besonders robust, stabil und sicher ist.

Die Multistation überzeugt durch Vielfalt und ist dabei noch extrem platzsparend. Die Rückenlehne und das Sitzpolster lassen sich auch individuell verstellen. Die kostenlos mitgelieferten Power Ropes lassen sich einfach in die verschiedenen Ösen einhaken und erweitern in Kombination mit den 12 Steckgewichten (insgesamt 55 Kg) dein Workout.

Die HGX100 ist die kleine Version der HGX200 Kraftstation, die wir dir weiter oben vorgestellt haben. Sie verfügt nicht über den Anbau aus Stepper, Klimmzugstange und Dipstation/Bauchmuskeltrainer. Dafür ist sie mit 1842 x 1036 x 2023 mm deutlich kompakter. Und eine Klimmzugstange ist schnell anderswo im Zimmer montiert… 🙂

Das folgende Video zeigt dir nochmal die Bedienung und Funktionen der HGX100:



Kettler Kraftstation Axos Fitmaster


Kettler Kraftstation Axos Fitmaster bei amazon kaufen
PRO:
+ Seilzug von oben & unten
+ Beinstrecker
+ Butterfly
+ viel Zubehör wie Mannschetten etc.
+ Gewichtsblock mit 12 Gewichten, insges. 60 kg
+ Maße aufgebaut: 1700 x 1090 x 2000 mm
CONTRA:

Übungen Zuhause Test-Urteil: solide Kraftstation vom Home Fitness Urgestein Kettler.

Produktbeschreibung:

Diese Kraftstation eignet sich besonders für Einsteiger.
Sie besteht aus einem Latissimus-Zugturm, Hand-/ Fußschlaufe für verschiedene Seilzugübungen und einer Bizeps-Curlstange, welche ein variantenreiches Muskeltraining ermöglichen. Damit können die Übungen Butterfly, Bankdrücken, Latzug, Seilzug für Arm- und Beinübungen, Rudern und Beinstrecken ausgeführt werden. Durch den Gewichtsblock mit 60 Kg in 5 Kg-Stufen ist ein Training für jeden Leistungsstand gegeben. Die Sitzpolster sind höhenverstellbar und das maximale Körpergewicht für die Kraftstation beträgt 130 Kg.
Insgesamt ist der Axos Fitmaster wie bei Kettler gewohnt solide verarbeitet und sollte sehr lange problemlos funktionieren.



HAMMER Kraftstation Ferrum Tx3


HAMMER Kraftstation Ferrum Tx3 bei amazon kaufen
PRO:
+ Seilzug von oben & unten
+ Beinstrecker
+ Butterfly
+ 2. höhenverstellbarer seitlicher Doppel-Kabelzug
+ viel Zubehör wie Mannschetten etc.
+ Gewichtsblock mit insges. 80 kg
+ Maße aufgebaut: 2100 x 1200 x 1980 mm
CONTRA:
– relativ hoher Preis, jedoch preiswert

Übungen Zuhause Test-Urteil: Kraftstation mit zweiten höhenverstellbaren Seilzug – perfekt für Core, Brust, Rücken, Schulter Abduktoren.

Produktbeschreibung:

Die Ferrum Tx3 Kraftstation ist im Unterschied zu den bislang vorgestellten Modellen zusätzlich mit einer Beinpresse ausgestattet. Eine große Metallplatte bietet genügend Halt. Insgesamt eine gute Sache eine Kraftstation mit einer Beinpresse auszustatten. Der Gesamtwiderstand, den eine per Seilzug betriebene Kraftstation aufbringen kann, dürfte für besser Trainierte jedoch zu gering sein für ein auf Kraftzuwachs ausgerichtetes Training.

Eine zweite Besonderheit, die die bislang vorgestellten Geräte nicht haben, ist der seitlich angegebrachte zweite Seilzug. Er ist in der Höhe verstellbar und hat zwei Seile. Damit kannst du hervorragend Übungen für die Rumpfmuskulatur wie Rotationen, „wood chopper“, die Schulter, Rücken und Brustmuskulatur trainieren. Ein wirklich sinnvolles feature

Die Brustmuskulatur kann durch das Bankdrücken oder das Butterfly trainiert werden.
Durch das höhenverstellbare Curl-Pult kannst du den Armbeuger Bizeps perfekt isoliert trainieren.
Den Trizeps kannst du über den Kabelzug belasten. Zum Training des Rückens ist die Ferrum Tx3 mit einer Latissimus-Zugeinheit als auch einem Ruder-Kabelzug ausgestattet.

Durch unterschiedliche Griffvarianten lassen sich innerhalb der Übung Akzente auf verschiedene Muskelstränge setzen. Sitz und Rückenlehne sind höhenverstellbar und gut gepolstert. Als Trainingszubehör gibt es die innovative Power-Lat-Bar mit unterschiedlichen Griffvarianten, Curlstange sowie eine Fußschlaufe für Abduktoren- und Adduktorentraining. Der Maximalwiderstand bei dieser Kraftstation beträgt 80 Kg.



Finnlo Kraftstation Autark 6600


Finnlo Kraftstation Autark 6600 bei amazon kaufen
PRO:
+ Seilzug von oben & unten & hinten
+ Beinstrecker
+ Beincurl
+ Bankdrücken an der Maschine
+ Schulterdrücken & Rudern an der Maschine
+ Butterfly
+ 2. höhenverstellbarer seitlicher Doppel-Kabelzug
+ Rückenstrecker & Crunch Maschine
+ viel Zubehör wie Mannschetten etc.
+ Gewichtsblock mit 12 Gewichten, insges. 55 kg
+ Maße aufgebaut: 1900 x 2630 x 2230 mm
CONTRA:
– hoher Preis
– Achtung: benötigt viel Platz

Übungen Zuhause Test-Urteil: Profi Kraftstation, die wenig Wünsche offen lässt.

Produktbeschreibung:

Das Finnlo Autark 6600 Multi Gym bietet eine unglaubliche Vielfalt an Trainingsmöglichkeiten. So kannst du den Bauch, Rücken, Schultern, Arme und Beine trainieren. Durch die Seilzüge ist diese Multimaschine besonders gut für das Core-Training, aber auch für freie Übungen geeignet. Der Sitz und die Rückenlehne lassen sich für eine optimale Trainingsposition vertikal verstellen.

Als Besonderheit verfügt das Multi-Gym über eine mehrfach verstellbare separate Butterflyeinheit. Somit hast du auch beim Rudern und Bankdrücken ausreichend Bewegungsfreiheit. Zusätzlich sind drehbare Griffe angebracht, die für einen perfekten Bewegungsablauf sorgen. Die Kraftstation verfügt über einen 100 Kg Gewichtblock mit 5 Kg-Stufen, wodurch auch Profis auf ihre Kosten kommen.

Außerdem besitzt das Multi Gym einen hochwertigen Abs & Rückentrainer, mit dem du Bauch- und Rückenmuskeln trainierst.

In dem folgenden Video siehst du nochmal die einzelnen Übungsmöglichkeiten des Finnlo Autark 6600:



Welche Kraftstation kaufen? Was gibt es zu beachten?

Den Kauf einer Kraftstation solltest du keinesfalls dem Zufall überlassen.
Das heißt vor dem Kauf solltest du neben den Preisen auch die Qualität der verschiedenen Modelle miteinander vergleichen. Grundsätzlich gilt: Je mehr Übungen an der Kraftstation ausgeführt werden können und je mehr Möglichkeiten du hast, desto besser.

Die beste Kraftstation: Kriterien zur Beurteilung der Qualität einer Kraftstation

Im Folgenden zeigen wir dir die wichtigsten Kriterien auf die du beim Kauf achten solltest:

Der Funktionsumfang der Kraftstation

Eine Kraftstation sollte auf jeden Fall erlauben, die wichtigsten Muskelgruppen wie Arme, Brust, Bauch, Rücken, Po, Schultern und Beine perfekt und effektiv trainieren zu können. Daher sollte die Kraftstation zumindest folgende Kraftgeräte beinhalten:

  • Beinbeuger
  • Beinstrecker
  • Brustpresse / Butterfly
  • Latzug
  • Ruderzug
  • Schulterpresse
  • Hoher und tiefer Kabelzug, um Zugübungen für Arme und Beine auszuführen

Darüber hinaus wäre es wünschenswert, wenn die Kraftstation zudem auch folgende Extras enthält:

  • Klimmzugstange
  • Dipstation
  • Langhantel
  • Boxsackhalterung
  • Befestigungsmöglichkeit für Schlingentrainer

Einstellungsmöglichkeiten

Sitz und Rückenlehne sollten verstellbar sein, um das Gerät an die eigene Größe anzupassen. Qualitativ hochwertige Geräte erfüllen diese Bedingungen, da es in erster Linie dem Schutz des Trainierenden sowie der richtigen Anwendung des Gerätes und Ausführung der Übung dient. In diesem Zusammenhang sollte auch unbedingt darauf geachtet werden, dass Sitz und Rückenlehne ausreichend gepolstert sind.

Gewichte / Widerstand

Für ein möglichst effektives Training sollte die Dosierung der Gewichte sehr feinstufig möglich sein. Dadurch haben beispielsweise auch ältere oder schwächere Personen die Möglichkeit mit dem Multi-Gym zu arbeiten. Eine Abstufung um jeweils fünf Kilogramm hat sich in der Praxis als ausreichend erwiesen.
Darüber hinaus sollte jeder Trainierende auf die maximale Gewichtsbelastung als Trainingsbelastung achten. Je nach Hersteller beträgt die maximale Gewichtsbelastung zwischen 130 bis 150 Kg.

Mitgeliefertes Zubehör

Auch das Zubehör kann entscheidend für die Kaufentscheidung sein. Vor allem Schlaufen für Füße und Hände sowie spezielle Bänder könnten für das Muskeltraining zu Hause interessant sein. Gerade im unteren und mittleren Preissegment sind Langhantelstangen oder Gewichte im Lieferumfang oftmals mit inbegriffen.

Davon solltest du dich allerdings nicht blenden lassen, denn eine gute Kraftstation zeichnet sich dadurch aus, dass keine oder nur sehr wenige Extra-Gewichte mitgeliefert werden. Weiterhin hat eine gute Kraftstation oft noch großen Spielraum beim Bestücken mit Zusatzgewichten.

Verarbeitung des Rahmens

Da das Gerät während des Trainings teilweise enormen Belastungen ausgesetzt ist, sollte die Station aus einer stabilen Stahlkonstruktion bestehen. Dadurch wird zum einen das Verletzungsrisiko minimiert und zum anderen sorgt eine stabile Rahmenkonstruktion für die Langlebigkeit des Gerätes. Die meisten Kraftstationen sind recht klein und gut zerlegbar für den Transport. Prinzipiell gilt natürlich je weniger Verschraubungen es gibt, desto stabiler ist die Rahmenkonstruktion. Am besten sollte der Rahmen lackiert oder eloxiert sein, damit kein Rost entsteht.

Qualität von Seilzügen und Umlenkrollen

Besonders hochwertige Kraftstationen verfügen über ein überaus reibungsarmes Seilzugsystem. Die Zugseile und Umlenkrollen sollten mit Kunststoff ummantelt sein. Ein Muss sind leichtgängige Bauteile und Zugseile. Bei Umlaufrollen solltest du darauf achten, dass diese kugelgelagert sind. Dies garantiert einen ruckfreien und guten Bewegungsablauf.

Polster

Eine gute Kraftstation sollte ausreichend gepolstert sein, damit keine Druckstellen am Gesäß oder Rücken entstehen und die Trainingsmotivation bremsen. Das verwendete Material sollte robust sein und gegenüber Druck, Kratzer sowie Risse möglichst lange unempfindlich sein. Außerdem sollte das Polster nicht zu weich und Bezüge abwischbar sein.

Was kostet eine Kraftstation?

Auf dem deutschen Markt reicht die Preisspanne von 200 bis 3000 Euro für Kraftstationen.
Im vierstelligen Bereich erhältst du oft Modelle, die kaum Wünsche offen lassen und auch Profis gerecht werden. Wenn du aber weißt, welche Übungen und Geräte du für dein Training benötigst, dann bekommst du auch für unter 1000 Euro eine hochwertige und gut ausgestattete Kraftstation.

Wie viel Platz ist für eine Kraftstation nötig?

Die meisten Kraftstationen nehmen eine Fläche von drei bis vier Quadratmetern ein. Um einwandfrei trainieren zu können, ist darüber hinaus mindestens ein Meter Raum rings herum Pflicht. Wer in seinem Multi Gym sogar noch mit einem Schlingentrainer trainieren möchte, benötigt zumindest in eine Richtung wahrscheinlich sogar drei Meter Platz.
Produkte aus dem mittleren und unteren Preissegment sind meist weniger raumgreifend als Kraftstationen aus den höheren Preissegment. Sie benötigen aber meist ebenfalls mindestens zwei Quadratmeter Raum.

Wie hoch muss die Decke für eine Kraftstation sein?

Nicht zu vergessen ist die nötige Zimmerhöhe. Die Gesamthöhe von Kraftstationen liegt oft über zwei Metern.
Wenn du eine Variante kaufst, die einen Dips-Barren enthält, sollte der Raum eine Deckenhöhe von mindestens 2,5 Metern haben.

Übungen an der Kraftstation

Die folgende Liste zeigt einige Übungen und die damit verbundenen Muskelpartien auf. Je nach Kraftstation sind zwischen 15 und 45 Übungen ausführbar.

Rückenübungen an der Krafstation

Latissimuszug:
Mit aufrechtem Sitz greifst du dir die Latissimus-Stange deiner Kraftstation. Die Schultern werden nach hinten gesenkt gehalten und die Arme ausgestreckt. Nun wird die Stange entweder Richtung Brust oder hinter den Kopf in Richtung der Schultern gezogen. Die Übung trainiert den oberen Rücken, Schulter- und Armmuskeln.

Reverse Butterfly:
Mit Blick Richtung Gerät setzt du dich an die Butterfly Reverse-Maschine. Deine Brust stützt du gegen das vertikal angebrachte Polster und dein Rücken ist durchgestreckt. Während du ausatmest, führst du die Stangen mit den fast ausgestreckten Armen so weit wie möglich nach hinten. Wichtig ist dabei, dass deine Arme unverändert bleiben und du nur mit der hinteren Schultermuskulatur und dem Trapezmuskel arbeitest. Anschließend atmest du ein und führst die Stangen wieder langsam nach vorne zum Gerät.

Rudern an der Kraftstation

Bei den meisten Kraftstationen ist es am besten wenn du dich zum Rudern auf den Boden vor den unteren Kabelzug setzt. Dabei empfiehlt es sich am besten das kurze Griffteil oder notfalls den Latissimus-Griff in den Kabelzug einzuhängen. Mit den Füßen kannst du dich dabei am Rahmen der Station abstützen und losrudern. Hierbei ist es wichtig, dass dein gesamter Oberkörper unter Spannung steht und dein Rücken möglichst gerade ist.

Bauchtraining an der Kraftstation

An der Dipstation oder der Klimmzugstange sind prinzipiell viele Bauchübungen möglich. Als effektivste Übung für die untere Bauchmuskulatur gilt dabei das sogenannte Beinheben. Die Übung ist einfach auszuführen und somit auch für Anfänger gut geeignet.

Hierbei stützt du deine Arme auf der Armauflage ab und hälst den Rücken eng an der Rückenlehne.
Als Einsteiger winkelst du die Beine an bis der Oberschenkel senkrecht zum Boden ist, hälst kurz die Spannung und senkst anschließend die Beine wieder.
Fortgeschrittene können die Beine auch gestreckt lassen, was die Bauchmuskeln noch stärker beansprucht. Ebenso kannst du diese Übung an der Klimmzugstange ausführen, wobei du hier mit gestreckten Armen an der Klimmzugstange hängst.

Eine weitere Möglichkeit an der Klimmzugstange ist der „Scheibenwischer“.
Bei dieser Übung sind die Arme leicht gebeugt und du versuchst aus dem Rumpf heraus die Position des Unterkörpers so weit wie möglich seitlich zu rotieren.

Falls die Kraftstation eine Bank hat, kannst du dort auch zahlreiche Crunch-Varianten ausführen. Eine Möglichkeit ist, dass du dich in Rückenlage auf den Boden legst und deine Beine im 90 Grad Winkel auf der Bank anwinkelst. Deine Hände berühren am besten rechts und links den Kopf und deine Ellenbogen zeigen zur rechten und linken Seite.
Dein Kopf ist in seiner natürlichen Position, mit Blick nach schräg oben. Bei der Bewegungsausführung hebst du die Brust vom Boden ab und bewegst sie in Richtung der Kniegelenke. Dabei wird der Oberkörper leicht gekrümmt und die Schulterblätter erst wieder auf den Boden gelegt, wenn die Übung abgeschlossen ist.

Fortgeschrittene und Profis können bei Bedarf zudem die Schwierigkeit beim Bauchmuskeltraining an der Dipstation oder Klimmzugstange durch angebrachte Gewichtsmanschetten an den Füßen erhöhen.

Alternativen: Was ist besser eine Kraftstation oder eine Hantelbank?

Eine Hantelbank ist sicherlich auch eines der Basic-Geräte für das Home-Gym nach Kurz- und Langhanteln oder dem Pezziball. Mit der Hantelbank sind auch schon sehr viele Übungen möglich und du kannst das Training durch den Einsatz von Lang- und Kurzhanteln effektiv gestalten. Zudem sind die meisten Hantelbänke kleiner und leichter und lassen sich somit mühelos auf- und abbauen.

Jedoch bemötigst du für das Training mit der Hantelbank zusätzliche Hanteln oder Gewichte, da Stangen und Gewichtsscheiben nicht in die Bank integriert sind. Eine Kraftstation ist außerdem besser für Einsteiger geeignet, da diese in der Regel eine Einführung in das selbstständige Hantelbanktraining benötigen. Kabelzüge des Multi Gyms sowie Butterfly und Beinbeuger / Beinstrecker ermöglichen außerdem eine Vielzahl weiterer Übungen für alle Muskelgruppen des Körpers.

Auch ist das Verletzungsrisiko bei der Kraftstation geringer, da durch die ihre Konstruktion die Richtung und Ausführung der einzelnen Bewegung einigermaßen vorgibt. Zudem können an der Kraftstation viele Muskeln noch gezielter und isolierter trainiert werden. Das hat einen höheren Trainingseffekt zur Folge, vor allem wenn es dir um den Muskelaufbau geht.

Fazit

  • Kraftstationen ermöglichen dir auf kleinem Raum ein effektives Ganzkörpertraining zu absolvieren
  • Je nach Ausstattung enthält eine Kraftstation einen Kabelzug (unten und oben), Butterfly / Brustpresse, Ruderzug, Latzug, Beinstrecker, Klimmzugstange, Schulterpresse und Dipstange
  • Extras können z.B. eine Bocksackhalterung, Langhantel oder Stepper sein
  • Beim Kauf ist darauf zu achten, dass Sitz und Rückenlehne verstellbar und gut gepolstert sind
  • Die Dosierung der Gewichte sollte sehr feinstufig möglich sein. In der Praxis hat sich eine Abstufung um jeweils 5 Kg als ausreichend erwiesen
  • Die Rahmenkonstruktion sollte stabil und das Material robust sein
  • Die Kraftstation hat gegenüber der Hantelbank den Vorteil, dass viele Muskeln noch gezielter und isolierter trainiert werden können
Share Button