Balancekissen & Ballsitzkissen – Wirkung, Übungen, Kauf

Balancekissen sind perfekt fürs propriozeptive Training und eignen sich auch als Sitzkissen.
Balancekissen wie das Togu Dynair Ballkissen sind hervorragend fürs propriozeptive Training geeignet.

Balancekissen wie das Togu Dynair Ballkissen® sind hervorragend fürs propriozeptive Training geeignet.

(Artikel in Kooperation mit Togu entstanden)

Vielleicht hast du schon einmal von Balancekissen als Trainingsgeräten gehört. Sie sind eine platzsparende Alternative zum Gymnastikball und absolut unschlagbar, wenn es darum geht, auf kleinem Raum Übungen durchzuführen, die neben deiner Muskelkraft auch deine Balance- und Koordinationsfähigkeiten trainineren. Erfahre in diesem Artikel, wieso Balancekissen als Trainingsgeräte zunehmend beliebt sind und welches Modell für dich geeignet sein könnte.

Die Ballkissen und Ballsitzkissen, die wir in diesem Artikel vorstellen, im Überblick.

Dynair Ballkissen®

Sissel Balancefit®

»PumpUp« von #DoYourFitness


Was ist ein Balancekissen?

Balancekissen werden auch „Ballkissen®“ (diesen Begriff hat die Firma Togu geschützt s.u.), „Sitzballkissen“ oder „Ballsitzkissen“ genannt. Unter diesen Namen versteht man stabile, luftgefüllte Kissen aus Kunststoff. Der Luftdruck in ihrem Innern lässt sich mit einer Pumpe regulieren, so dass du ihre Kraft an dein individuelles Trainingsniveau anpassen kannst.

Wenn du mit einem Ballkissen trainierst, wirst du feststellen, dass seine destabilisierende Wirkung höher ist als beispielsweise die eines Balance Pads. Balance Pads aus Schaumstoff haben keinen Luftkern und bringen dich deshalb nicht so stark aus dem Gleichgewicht wie ein Balancekissen, so dass das Training auf einem luftgefüllten Kissen herausfordernder ist. Außerdem lassen sich Ballkissen vielseitiger einsetzen, weil sie eine geringere Größe haben und du die Möglichkeit hast, ihren Luftinnendruck zu regulieren.

Warum mit einem Balancekissen trainieren?

Stehst du auf einem Balancekissen, verwandelt sich der Fußboden gewissermaßen in einen beweglichen Untergrund: Das wackelige Kissen bietet dir keinen festen Halt, du wirst von ihm permanent aus dem Gleichgewicht gebracht. Dein Körper reagiert mit vielen kleinen Bewegungen, um dich trotzdem aufrecht zu halten. Auf diese Weise werden alle Sportübungen, die du auf einem Ballsitzkissen machst, in ihrer Wirksamkeit verstärkt:

  • Es wird eine größere Anzahl deiner Muskeln angesprochen als normalerweise, vor allem auch deine Tiefenmuskulatur.
  • Du trainierst deine Koordinationsfähigkeit und lernst, schnell auf Veränderungen im Untergrund zu reagieren. Besonders für Skater, Surfer, Ski- und Crossläufer ist dies nützlich und kann dich vor Verletzungen bewahren.
  • Körperwahrnehmung und Sensomotorik verbessern sich, d.h. das Zusammenspiel deiner Sinneswahrnehmungen und deiner motorischen Reaktionen. Je besser dieses Zusammenspiel funktioniert, desto besser werden deine sportlichen Leistungen.
  • Und nicht zuletzt: Das Trainieren auf beweglichem Untergrund hat etwas Spielerisches und macht richtig Spaß!

Dank ihrer geringen Größe von 30 – 40 cm Durchmesser sind Balancekissen handliche, mobile Trainingsgeräte, die du problemlos bei dir zu Hause einsetzen und jederzeit platzsparend verstauen kannst. Unser Tipp: Lege das Ballsitzkissen in deiner trainingsfreien Zeit auf deinen Schreibtischstuhl: Auf diese Weise unterstützt du ganz nebenbei auch noch deinen Rücken, während du am Computer sitzt und Bürotätigkeiten verrichtest (siehe auch: 5. Aktiv und dynamisch sitzen mit dem Balancekissen).

In folgenden Trainingsbereichen kannst du das Balancekissen erfolgreich bei dir zu Hause einsetzen:

  • Training deiner Körperhaltung
  • Koordinations- und Gleichgewichtstraining
  • Verbesserung deiner Koordinationsfähigkeit
  • Training deiner Körperwahrnehmung
  • Rückentraining: Stärkung der unteren Rücken- und Rumpfmuskulatur sowie Bandscheibenentlastung
  • Bauchmuskeltraining
  • Stabilisierung deiner Gelenke
  • Schwangschaftsgymnastik und Beckenbodentraining
  • Pilates und Yoga
  • und andere

Was ist „propriozeptives Training“?

Das Training mit dem Balancekissen gehört in den Bereich des sogenannten „propriozeptiven Trainings“ wie bspw. auch das Training mit dem Therapiekreisel, dem Balance Pad oder dem Bosu Ball. Als Propriozeption bezeichnet man die Wahrnehmung des eigenen Körpers im Raum, d.h. seiner Lage und seiner Bewegungen. Propriozeptives Training meint das Training auf beweglichen, instabilen Untergründen. Auf solchen Untergründen werden deine Bewegungs-Rezeptoren in Bändern, Sehnen, Gelenken und Bindegewebe gefordert und trainiert, einschließlich ihrer Informationsweiterleitung zum Gehirn. Dadurch schaffst du es, immer schneller auf Hindernisse und plötzliche Bewegungsänderungen zu reagieren (z.B. wenn dich im Mannschaftssport gegnerische Spieler durch Körperkontakt aus dem Gleichgewicht bringen). Durch propriozeptives Training betreibst du Sturzprophylaxe und beugst Verletzungen vor, was für jeden Sportler sinnvoll ist.

Balancekissen Übungen

Balancekissen lassen sich bei fast allen Kraft- oder Gymnastikübungen als zusätzliches Hilfsmittel einsetzen. Du kannst es als Stehfläche nutzen und auf diesem wackeligen Untergrund Kniebeugen oder den Einbeinstand ausführen. Wenn du dich dagegen auf das Kissen kniest, wirst du Übungen wie den „Katzenbuckel“ oder das abwechselnde, überkreuzte Strecken von Armen und Beinen als neue Herausforderung erleben. Auch beim Liegen kannst du dir das Balancekissen unterlegen, in Bauchlage ungefähr auf Bauchnabelhöhe, in Rückenlage knapp oberhalb des Steißbeins. Achte darauf, deine vertrauten Übungen mit langsameren und vor allem kleineren Bewegungen als sonst auszuführen. So schützt du dich vor dem Umfallen und erzielst dennoch eine große Wirkung, denn durch den wackeligen Untergrund wird deine Tiefenmuskulatur stark angesprochen. Bei Sit-Ups auf dem Balancekissen reicht es zum Beispiel aus, wenn du Kopf und Arme nur leicht vom Boden anhebst, also nicht die volle Bewegung ausführst. Das Luftkissen legst du dir dabei oberhalb des Steißbeins unter den Rücken. Weitere Anregungen für Balancekissen-Übungen findest du hier:

Aktiv und dynamisch sitzen mit dem Balancekissen

Unser Tipp: Nutze das Balancekissen nicht nur als Trainingsgerät, sonder verwende es auch als tägliche Sitzunterlage. Du kennst es bestimmt: Bei langem Sitzen am Schreibtisch melden sich Rücken und Schultergürtel mit Verspannungen oder Schmerzen. Unsere Körper sind einfach nicht für langes, unbewegliches Sitzen in der stets gleichen Position gemacht. Auf einem Balancekissen ist es allerdings nicht möglich, eine passive, starre Sitzhaltung einzunehmen! Hier musst du die vielen, winzigen Lageveränderungen ausgleichen, die durch den wackeligen Untergrund entstehen, dein Sitzen wird aktiv und beweglich. Wie nebenbei trainnierst du so deine Rückenmuskulatur und schonst deine Bandscheiben. Das Balancekissen hilft dir außerdem dabei, über längere Zeiträume in aufrechter Haltung zu sitzen und deine Wirlsäule in ihrer natürlichen S-Form zu halten. Menschen, die das Balancekissen im Büro verwenden, berichten von abnehmenden Rückenschmerzen und Verspannungen: Endlich keine vornübergebeugte Haltung und nach vorne hängenden Schultern mehr. Probiere es aus – du wirst den Unterschied spüren! Mehr über gesundes Sitzen auf dem Balancekissen erfährst du hier:

Balancekissen kaufen

Beim Kauf eines Balancekissens / Ballkissen® gilt es zunächst, die passende Größe zu wählen: Ein kleiner Durchmesser von ca. 30 cm bedeutet gute Handlichkeit und besonderes platzsparendes Verstauen, während ein größerer Durchmesser (bis ca. 40 cm) für mehr Komfort beim Sitzen sorgt und dir eine größere Tritt-und Sitzfläche beim Trainieren bietet. Für Erwachsene von durchschnittlicher Größe und Gewicht passt meist ein Durchmesser von 33-36 cm. Extragroße Varianten wie das Togu Ballkissen® DYNAIR® XXL mit 50 cm Durchmesser bieten noch mehr Möglichkeiten (Übungen im Liegen, schulterbreiter Stand etc.) und erfordern gute koordinative Fähigkeiten.

Dein persönlicher Geschmack sollte dich auch bei der Wahl der Obenflächenbeschaffenheit leiten: Wenn du gern barfuß trainierst, bieten Balancekissen mit glatter Oberfläche eine sanfte, weiche Unterlage. Die genoppte Variante dagegen sorgt für einen prickelnden Massageffekt und regt spürbar die Durchblutung an. Sensiblere Anwender können dies schon einmal als unangenehm empfinden, besonders wenn sich um längere Noppen oder vergleichsweise hartes Material wie PVC handelt.

Während EU-Hersteller von Gesetz wegen auf schädliche Phthalate im Kunststoff verzichten müssen, können Hersteller aus entfernteren Ländern diese Weichmacher verwenden. Phthalate gelten als gesundheitsschädlich und verstärken den vorhandenen Kunststoffgeruch. Wenn du sicher gehen möchtest, dass dein Balancekissen möglichst schadstoffarm ist, kaufe Produkte von europäischen Qualitätsherstellern wie TOGU oder SISSEL. Auch ein Stoff- oder Korkbezug für dein Balancekissen kann helfen, ein natürlicheres Gefühl beim Sitzen zu haben. Im Folgenden stellen wir dir einige Modelle vor, die sich jeweils in Qualität, Preis und Anwendungschwerpunkt unterscheiden.

DYNAIR® BALLKISSEN®


Togu Dynair Ballkissen bei amazon kaufen
PRO:
+ 30, 33 und 36 cm Durchmesser Version
+ Erfinder des Ballkissens
+ belastbar bis 200 kg
+ made in germany
+ sehr gute Verarbeitung
+ 30 Jahre Herstellergarantie
+ eine glatte und eine Noppenseite
+ viele verschiedene Farben erhältlich
CONTRA:

Übungen Zuhause Test-Urteil: Ein Klassiker! Togu steht für das Ballkissen wie keine andere Firma.

Produktbeschreibung:

Der „Bundesverband der Deutschen Rückenschulen (BDR) e.V.“ emfiehlt das „Dynair Ballkissen“ der Firma Togu: Togu Dynair Ballkissen

Die Firma Togu ist Erfinder des Ballkissens. Sie ist sich der Qualität ihrer Produkte so sicher, dass sie eine Herstellergarantie von 30 Jahren gibt! Das Ballkissen „Togu Dynair“ ist in Größen zwischen 30-39 cm Durchmesser erhältlich und kann sowohl mit als auch ohne Noppen-Oberfläche gekauft werden. Zusätzlich steht eine XXL Variante des Togu Dynair Ballkissens mit 50 cm Durchmessser zur Auswahl. Das Ballkissen ist aus geruchsneutralem, phthalatfreien Ruton und besitzt ein Nadelventil, so dass bei Bedarf der Luftinnendruck reguliert werden kann. (Eine Pumpe muss separat bestellt werden.) Das Kissen „Togu Dynair“ hält Belastungen bis 200kg aus, wer eine höhere Belastbarkeit sucht, wählt am besten das Modell „Togu Dynair Plus“ (bis 300 kg).

Wenn dir auch die Hautfreundlichkeit und Ästhetik deiner Traingsgeräte wichtig sind, könnte dir die Kork-Variante des Togu Dynair Ballkissens gefallen: Togu Dynair Ballkissen XL mit Korkbezug.

Der Bezug dieses Ballkissen ist aus widerstandsfähigem, natürlichem Kork auf der Oberseite sowie Stoff auf der Unterseite. Dieser Bezug ist trotz seines Korkanteils bei 30 Grad waschbar. Zum sicheren Trainieren empfiehlt es sich, das Kissen aus seinem Bezug herauszunehmen.



Sissel Balancefit®


Sissel Balancefit® bei amazon kaufen
PRO:
+ 32 cm Durchmesser
+ belastbar bis 130 kg
+ Noppen in 2 versch. Stärken
+ gute Verarbeitung
+ in 2 Farben erhältlich
CONTRA:

Übungen Zuhause Test-Urteil: .

Produktbeschreibung:

Das Balancekissen „Sissel Balancefit® “ ist eine Kombination aus Sitzball und Sitzkeil. Es ist sowohl zum Sitzen als auch für Balanceübungen geeignet: Sissel Balancefit®

Auch SISSEL stellt Balancekissen phthalatfrei her. „Sissel Balancefit® “ hat auf beiden Seiten Noppen – einmal kürzere und einmal längere. Dieses Balancekissen ist gut für Fußmassage und zur Durchblutungsförderung (z.B. Bei Venenbeschwerden) geeignet. Der kribbelnde Effekt steigert zudem deine Körperwahrnehmung. Mit einem Durchmesser von 32cm ist das Balancekissen „Sissel Balancefit® “ relativ klein und hält eine Belastung bis 130kg aus.



Ballsitzkissen »PumpUp« von #DoYourFitness


Blackroll Standard bei amazon kaufen
PRO:
+ 33 cm Durchmesser
+ preiswert
+ Noppen in 2 versch. Stärken
+ inkl Pumpe
+ in vielen verschiedenen Farben erhältlich
CONTRA:
– riecht etwas nach dem Auspacken

Übungen Zuhause Test-Urteil: preiswertes Ballsitzkissen.

Produktbeschreibung:

Eine günstige Variante unter den Balancekissen ist das Ballsitzkissen „PumpUp“ von #DoYourFitness: PumpUp von #DoYourFitness

Es besteht aus phthalatfreiem PVC, welches härter und unfelxibler ist als beispielsweise Ruton. Die beidseitigen Noppen sind dadurch relativ hart und bieten kräftige Massagewirkung und Durchblutungsförderung, was von manchen Anwendern als störend empfunden werden könnte. Auf Amazon wird dieses Kissen als nahezu „berstsicher“ beschrieben, es ist belastbar bis 500 kg und auschließlich in einem Durchmesser von 33 cm erhältlich. Eine Ballpumpe ist inklusive und lässt sich zur Anpassung des Luftinnendrucks verwenden, jedoch wird ihre Qualität von manchen Anwendern bemägelt: Die Nadel ist sehr kurz und die Pumpe dadurch schwierig zu handhaben. Auch über einen unangenehmen Geruch des Materials beschweren sich einige.



Fazit Balancekissen

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten machen Balancekissen (synonym auch als BALLKISSEN® bei Firma Togu oder generell als Ballsitzkissen bezeichnet) zu idealen, mobilen Trainingsgeräten – sowohl zu Hause als auch auf Reisen. Wie wir gesehen haben, verstärkt die destabilisierende Wirkung eines Balancekissens den Trainingseffekt deiner bisherigen Sportübungen. Zudem ist ein Balancekissen auch zur Rückenentlastung am Schreibtisch verwendbar: Dynamisches, bewegliches Sitzen ist mit einem Balancekissen kein Problem mehr! Balancekissen sind in verschiedenen Preisklassen zu haben und liegen mit 20 – 80 Euro meist in einem erschwinglichen Rahmen.

Unser Fazit ist: Wer für wenig Geld ein multifunktionales, Spaß bringendes Trainingsgerät sucht, ist mit einem Balancekissen gut beraten!

Share Button