Doppeldurchschlag (Double Unders) lernen beim Seilspringen – so geht’s

Wie du den Doppeldurchschlag meisterst und welches Springseil dafür am besten geeignet ist.
Seilspringen Doppeldurchschlag Double Unders lernen

Um den Doppeldurchschlag (auch „Double Unders“ genannt) beim Seilspringen zu lernen brauchst du ein bisschen Technik, das richtige Seil und vor allem Übung.

Ein Doppeldurchschlag beim Seilspringen wird im Englischen „Double Under“ genannt. Der Begriff findet vor allem auch bei Crossfittern Anwendung. In diesem Text erklären wir dir was ein Doppeldurchschlag ist und welches Seil du am besten dafür verwenden solltest. Außerdem geben wir dir wertvolle Tipps zum Erlernen eines Double Unders.

Dieses Springseil empfehlen wir dir zum Erlernen vom Doppeldurchschlag / Double Unders:

BAY MIAMI Stahl-Springseil


Was ist ein Doppeldurchschlag / Was sind double unders?

Der Doppeldurchschlag zählt neben dem Kreuzdurchschlag beim Seilspringen mit zu den herausforderndsten Übungen überhaupt.
Ausgeführt wird der Doppeldurchschlag, indem du einmal hochspringst und dabei das Seil zwei mal unter deinen Beinen durchschwingst.

Mit dem normalen Tempo eines einfachen Schwungs schafft man das in der Regel nicht, daher muss man dem Seil also mehr Schwung geben, welcher idealerweise aus dem Handgelenk kommen sollte.

Mit dem Doppeldurchschlag kannst du nochmal die Intensität des Trainings erhöhen.
Seilspringen eignet sich als Ganzkörper-Workout, mit dem Kraft, Ausdauer und Koordination gleichzeitig trainieren kannst.

Vor allem regt Seilspringen stark die Fettverbrennung in unserem Körper an und trainiert intensiv die Bein- und Sprunggelenksmuskulatur.
Außerdem wird durch das regelmäßige Seilspringen die Rumpfmuskulatur stabilisiert und die Bewegungskoordination verbessert, weshalb das Seilspringen auch besonders im Crossfit beliebt ist.

Seilspringen Variationen als Grundlage für double unders

Bevor du den Doppeldurchschlag und damit mit dem Kreuzdurchschlag den herausforderndsten Seilsprung durchführst, solltest du den Basissprung und weitere Variationen davon beherrschen.

Beim Basissprung wird das Seil vorwärts geschwungen, die Füße kommen zeitgleich auf.
Den Basissprung kannst du auch rückwärts durchführen, indem du das Seil einfach rückwärts schwingst.
Das klingt zwar simpel, ist aber koordinativ sehr anspruchsvoll.

Eine weitere Möglichkeit bietet der Laufsprung.
Hierbei bleibt ein Fuß in der Luft, der andere kommt auf der Fußspitze auf.
Wie beim normalen Gehen wechselst du die Füße.

Als weitere Variation bietet sich der Hampelmannsprung an.
Um noch mehr Abwechslung mit dem Seil zu erreichen springst du mit den Beinen auseinander und wieder zusammen.

Beim Seitsprung bleiben im Gegensatz zum Hampelmannsprung die Füße geschlossen und du springst von links nach rechts.

Außerdem gibt es noch den Twist-Sprung.
Dabei bleiben die Füße geschlossen und drehen sich minimal nach außen. Abwechselnd von links nach rechts drehst du dabei den Rumpf mit.

Zunächst solltest du diese Variationen üben und auch höhere Sprünge durchführen, bevor du dich an den Double Under wagst.

Tipps zum Springen von double unders

Bevor du mit dem Doppeldurchschlag beginnst, solltest du sicherstellen, dass du den einfachen Durchschlag beherrschst.
Beim Springen sollten die Ellenbogen nah am Körper liegen.

Die Unterarme am besten mit einem leichten Winkel nach vorn halten, sodass die Hände ungefähr auf Hüfthöhe sind.
Wichtig ist, dass der Schwung komplett aus den Handgelenken kommt.
Die Beine solltest du schulterbreit auseinander stellen und beim Springen immer darauf achten, nur auf den vorderen Fußballen und nicht dem ganzen Fuß zu springen.

Während des Springens sollte dein Körper angespannt sein und vor allem am Anfang kannst du gezielt die Rumpfgegend anspannen.

Was du nicht vergessen darfst ist, dass ein Doppeldurchschlag viel Übung und Geduld erfordert.
Es wird daher einige Zeit dauern, bis du den Doppeldurchschlag in dein Training einbauen kannst.
Deswegen solltest du aber nicht die Lust verlieren und aufgeben, weil du es für zu schwierig empfindest.

Mit etwas Übung wirst auch du den Double Under meistern können.

Welches Springseil für double unders?

Für den Doppeldurchschlag eignet sich am besten ein gutes und schnelles Springseil, es sollte daher am besten ein Stahlseil sein und ein Kugellager im Griff haben.
Die Griffe müssen griffig sein.
Außerdem sollte das Seil dünn sein, da es so schneller geschlagen werden kann und sich Double Unders leichter springen lassen.

Das Stahlseil ist schwerer als ein Kunststoffseil und kann daher schneller geschlagen werden. Zudem sollte das Seil nicht zu lang sein, da du es sonst nicht schnell genug bewegen kannst.

BAY MIAMI Stahl-Springseil

BAY MIAMI Springseil mit kunststoffummanteltem Sthalseil
PRO:
+ sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis
+ läuft sehr ruhig
+ kunststoffummanteltest Stahlseil
hat genau das richtige Gewicht
+ einfacher, guter Mechanismus zu Anpassung der Länge
+ 2 Längen erhältlich (280 cm und 320 cm)
CONTRA:

Übungen Zuhause Test-Urteil: klassisches Stahl-Springseil – sehr gut zu beschleunigen und bietet genug Laufruhe um Double Unders zu lernen.

einfache Längenanpassung beim BAY MIAMI Springseil

Beim BAY MIAMI Springseil lässt sich die Länge leicht verstellen.

Jochen zeigt wie beim BAY MIAMI Springseil die Länge verstellt wird

Jochen zeigt wie beim BAY MIAMI Springseil die Länge angepasst wird.

Produktbeschreibung:

Der kunststoffummantelte Kern aus Draht macht das Seil schwer genug für höchste Geschwindigkeiten. Die Griffe sind aus Kunststoff gefertigt und machen hohe Geschwindigkeiten problemlos mit, auch wenn sie in schwitzigen Händen teilweise rutschig erscheinen. Etwas dünnere und noch besser kugelgelagerte Springseile lassen sich zwar auf noch höheren Speed bringen. Aber gerade für Einsteiger, die Double Unders lernen möchten, empfehlen wir dieses klassische, etwas schwerere Stahlpringseil. Es bietet einfach mehr Laufruhe als ein dünnes high speed Springseil und erfahrungsgemäß ist das Erlernen vom Doppeldurchschlag mit dieser Art von Seilen am einfachsten.


Fazit

  • Doppeldurchschlag zählt neben dem Kreuzdurchschlag beim Seilspringen zu herausforderndsten Sprüngen überhaupt
  • Schwung für Doppeldurchschlag muss aus Handgelenk kommen
  • Am besten für einen Doppeldurchschlag eignet sich Stahlseil mit Kugellager im Griff
  • Basissprung und leichtere Variationen solltest du vorm Doppeldurchschlag sicher beherrschen
  • Nur auf den Fußballen und nicht dem ganzen Fuß springen
Share Button