Eine Turnmatte für Zuhause kaufen – der perfekte Fallschutz

Eine Turnmatte ist der perfekte Fallschutz füs Bouldern auf dem Dachboden, Calisthenics oder einfach für die Kinder im „Tobezimmer“.
Turnmatte für Zuhause

Die klassische blaue Turnmatte, die wohl jeder aus dem Schulsport kennt.

Eine Turnmatte kommt nicht nur im Schul- und Vereinssport zum Einsatz, sondern kann auch eine Ergänzung im Homegym für alle Kletterer und Calisthenics oder im Spiel- und Tobezimmer sein. Welche Modelle und Einsatzbereiche es gibt und was du bei der Anschaffung beachten solltest, erfährst du hier.

Was ist eine Turnmatte?

Eine Turnmatte kennen wir alle meist als blaue Variante aus dem Sportunterricht in der Schule. Und auch beim Fitness oder als Unterlage beim Training an der Reckstange kommt sie zum Einsatz. Die klassische, allseits bekannte Turnmatte hat in der Regel einen Schaumkern und ist mit rutschfestem Turnmattenstoff überzogen. Meist sind die Ecken zum Schutz außerdem mit Leder ummantelt und es sind Trageschlaufen vorhanden, damit man die Turnmatte leicht transportieren kann. Neben der klassischen Turn- oder Bodenmatte gibt es auch noch die sogenannten Weichbodenmatten, die auch im Sportunterricht z.B. beim Hochsprung oder beim Trampolin eingesetzt werden. Sie sind dicker, polstern Sprünge und Stürze gut ab und dienen als Fallschutz. Außerdem können Kinder auf ihnen gut und sicher toben und spielen.

Wie dick sollte eine Turnmatte sein?

Wie dick eine Turnmatte sein sollte, hängt von der Art der Verwendung ab. Die typischen Sportmatten, die man auch aus der Schule kennt, sind mit ca 6 – 8 cm im Vergleich zu einer Weichbodenmatte relativ dünn. Sie werden zum Beispiel als Unterlage bei Sprossenwänden, Reckstangen oder Klimmzugstangen benutzt, da sie neben einem Abpolsterungseffekt auch vor allem eine gute Standfestigkeit z.B. nach einer Turnübung am Reck gewährleisten. Sie eignen sich auch als Unterlage im Tobe- oder Kinderzimmer, wenn der Bezug hautfreundlich und abwischbar ist. Eine dickere (12- 15 cm), profilierte Turnmatte, die beim Geräteturnen eingesetzt wird, nennt man Niedersprungmatte. Sie eignet sich für ältere Kinder und Erwachsene als Landefläche.
Es gibt noch wesentlich dünnere Matten, die vor allem als Unterlage bei Fitness oder Yogaübungen benutzt werden Der Bezug dieser Gymnastikmatten ist in der Regel nicht profiliert, sie dienen hauptsächlich als polsternde Unterlage zum Schutz der Gelenke beim Training.
Weichbodenmatten sind dagegen viel dicker. Sie werden beim Turnen im Schul- und Vereinssport z.B bei Sprüngen vom Trampolin, Sprungkasten oder Turnbock eingesetzt. Sie haben einen elastischen Kern aus Spezialschaum und federn gut ab. Durch die hohe Einsinktiefe sind sie als Fallschutz bei flächigen Landungen gut geeignet.

Turnmatten für Zuhause

Ob für das Homegym, den Kletterkeller oder das Kinderzimmer, wenn du dir eine Turnmatte für Zuhause anschaffen mšchtest, solltest du einige Punkte berücksichtigen:

  • Wofür soll die Matte verwendet werden? Als Fallschutz zum Beispiel beim Trampolin oder unter einer Kletterwand eignen sich Weichbodenmatten mit hoher Einsinktiefe. Für den Einsatz unter einer Klimmzugststange o.ä. sind dünnere rutschfeste Turnmatten zu empfehlen
  • Achte auf gute Verarbeitung und Qualität besonders bei den Nähten
  • Wie viel Platz hast du? Soll die Matte dauerhaft liegen oder willst du sie wegräumen? Evtl. eignet sich besser eine klappbare Variante
  • Wähle den Oberflächenstoff abhängig vom Einsatzzweck: rutschhemmender Turnmattenstoff mit Narbenprägung oder doch glatter, angenehme Planenstoff? Auf dem strukturierten Turnmattenstoff hat man einen besseren Halt, aber der Planenstoff ist bei einem Sturz angenehmer für die Haut.Auch lässt sich auf dem weicheren Bezug angenehmer toben und spielen.
  • Achte darauf das der Bezug hautfreundlich, schadstofffrei und abwischbar ist

Der Klassiker – die blaue Turnmatte von Grevinga

die blaue Turnmatte von Grevinga bei amazon kaufen
PRO:
+ klassische blaue Turnmatte
+ Länge 150 oder 200 cm wählbar
+ Breite 100 cm
+ Höhe 6,8 oder 10 cm wählbar (modellabhängig)
+ viele verschiedene Farben
+ gute Verarbeitung
CONTRA:

Übungen Zuhause Test-Urteil: klassische Turnmatte – in unterschiedlichen Festigkeiten und vielen verschiedenen Farben erhältlich TOP!.

Produktbeschreibung:

Ein echter Klassiker – die blaue Turnmatte wie man sie aus dem Sportunterricht kennt. Die hier vorgestellte Matte hat die typische etwas härtere Festigkeit. Grevinga bietet aber auch weichere (Soft – RG 35) oder sehr weiche (SUPER Soft – RG 22) Turnmatten an. Welche härte optimal für dich ist kommt auf den Einsatzzweck der Matte an. Im Kinderzimmer und als Fallschutzmatte kann man gut zu den weicheren Modellen greifen. Wer auch bodyweight Übungen wie Liegestütz etc. auf der Turnmatte trainieren möchte, dem empfehlen wir die hier vorgestellte feste Variante (FUN – VB 120). Die Turnmatten von Grevinga sind in vielen Farben und Größen erhältich.


klappbare Turnmatten lassen sich Zuhause besser verstauen

Es gibt auch klappbare Versionen von Turnmatten. Sie sind eine gute Option, wenn wenig Platz vorhanden ist bzw. die Matte nicht dauerhaft liegen soll. Klappbare Varianten kšnnen leicht nach dem Training verstaut und auch transportiert werden. Wichtig ist besonders bei den klappbaren Modellen auf saubere Nähte und gut gemachte Klappstellen zu achten, damit dass Produkt lange zum Einsatz kommen kann. Achte auch je nach Einsatzbereich darauf, dass eine gute Polsterung gewährleistet ist.

WolfWise klappbare Turnmatte für Zuhause

WolfWise Turnmatte bei amazon kaufen
PRO:
+ 180 x 60 cm
+ Höhe 5 cm, geklappt 15 cm
+ klappbar (dreiteilig)
+ Kunstlederbezug
+ in 4 Farben erhältlich
CONTRA:
– ausgeplappt mit 5cm Höhe sehr dünn,
dafür sehr gut zu verstauen…

Übungen Zuhause Test-Urteil: relativ dünne, dafür aber durch ihre doppelte Klappbarkeit sehr gut zu verstauende Turnmatte.

Produktbeschreibung:

Die Turnmatte von Wolfwise eignet sich mit ihrer 5 cm Dicke weniger als Fallschutz aber sehr gut als angenehme Unterlage für Yoga oder Gymnastikübungen oder auch als Ausstattung fürs Tobezimmer. Sie ist mit hautfreundlichem PU Leder bezogen. Die Matte hat zwei Klappstellen und zwei Tragegriffe, mit der du sie leicht transportieren kannst.


Turnmatte fürs Kinderzimmer

Eine Turnmatte im Kinderzimmer ist eine gute Idee. Mit Turnmatten lassen sich verschiedene Spiele umsetzen und dem Toben steht nicht mehr im Wege. Allerdings sollte der Bezugsstoff hautfreundlich sein. Als Unterlage zum Spielen und Toben solltest du einen nicht profilierten Bezug z.B aus Kunstleder wählen. Unter einer Sprossenwand oder einer Turnstange sorgt dagegen eine profilierte und rutschhemmende Turnmatte für einen guten und sicheren Stand. Für diesen Zweck kannst du auf den Klassiker setzen, den es mittlerweile auch in verschiedenen bunten Farben gibt. Auch klappbare Modelle sind zu empfehlen, sie sind auch leicht wieder zu verstauen, wenn die Tobefläche kein Dauerzustand sein soll.

Fürs Kinderzimmer oder auch den Kindergarten eignen sich auch gut Spielmatten, die Farben und Formen oder verschiedene Spielvarianten enthalten. Wenn es dir um den Fallschutz zum Beispiel im Zusammenhang mit einem Trampolin geht, solltest du dir überlegen, ob du nicht auf eine dickere Weichbodenmatte zurückgreifst. Hier kannst du dich an den Richtlinien für Schulen und Kindergärten orientieren. Eine klassische Turnmatte sollte beispielsweise nur für Sprünge aus bis zu 60 cm Höhe eingesetzt werden. Für leichte Kinder im Grundschulalter sind klassische Turnmatten auch für Landehöhen bis zu 1,0 m geeignet. Für ältere Kinder und Erwachsene sollten sie nicht mehr als Ladefläche eingesetzt werden. Hier sind Niedersprungmatten oder auch Weichbodenmatten zu empfehlen, je nach Sportart und Einsatzzweck.

Gerade beim Einsatz im Kinderzimmer sollten neben dem Einsatzgebiet und Mattenmodell weitere Dinge beachtet werden:

  • Die Matte sollte phthalatfrei und FCKW-frei sein
  • einen reißfesten, hautfreundlichen, abwischbaren und bestenfalls wechselbaren Bezug haben
  • verdeckte Reißverschlüsse (minimieren die Verletzungsgefahr) haben
  • rutschhemmend und schwer entflammbar sein
  • keine Nähte auf der Oberseite haben, an denen man sich verletzen könnte

Fazit Turnmatte

Turnmatten kennen wir alle aus dem Schul- und Vereinsport. Auch für zu Hause, für dein Homegym oder für ein Tobezimmer sind Turnmatten eine gute Anschaffung. Neben der klassischen Turnmatte mit profiliertem, rutschfesten Bezugstoff, gibt es auch dünnere Modelle mit Kunstlederbezug und auch klappbare Varianten, die schnell wieder verstaut sind. Die klassische Turnmatte gewährleistet weniger Fallschutz, sondern mehr einen sicheren Stand nach einer Übung z B am Reck. Dünnere Turnmatten mit hautfreundlichem Bezug eignen sich gut für Pilates, Yoga und Gymnastikübungen. Auch Babys und Kinder spielen und toben gerne auf einer Turnmatte, die angenehm abpolstert. Beim Kauf solltest du den Einsatzzweck der Turnmatte bedenken: für Pilates und Yogaübungen im Studio oder Zuhause eignet sich gut eine klappbare Matte mit hautfreundlichen Bezug. Für den Einsatz unter einer Klimmzugstange solltest du auf den Klassiker mit profiliertem Bezug zurückgreifen. Du willst deine Turnmatte als Fallschutz einsetzen? Dann wŠhle lieber eine Weichbodenmatte mit ausreichend Polsterung.

Share Button