Die Theragun G3 und G3 Pro im Check – so wirkt die Vibrationsmassage

Wie die Theragun professionelle Behandlungstechniken für jeden möglich machen will.
Theragun im Test - Perkussionsmassage

Die Theragun ist ein „Massageshooter“, der das Prinzip der Perkussionsmassage für Laien und auch in Selbstbehandlung anwendbar machen soll. In hoher Frequenz gibt das Gerät dabei „Schlag“-Impulse auf Muskeln und Faszien.

Auf den ersten Blick sieht die Theragun eher aus wie eine Designer Bohrmaschine oder wie ein hipper Handmixer. Dass es sich dabei aber um eine Tiefenmassagepistole handelt, bedarf schon eines geschulten Blicks. Was genau tut man mit einer Massagepistole und wie profitierst du von ihrer Anwendung? Bei welchen Beschwerden ist sie ein effektiver Begleiter? Diese und weitere Fragen wollen wir klären und dir die vielen Möglichkeiten erläutern, bei denen die Theragun zum Einsatz kommen kann.

Die Theragun und eine Alternative stellen wir dir in diesem Artikel vor:

Theragun G3

Hyperice Hypervolt


Was ist die Theragun?

Die Theragun ist ein handliches, mit einem Akku betriebenes neuromuskuläres Therapiegerät, das besonders für die Anwendung zuhause geeignet ist. Mit ihr lassen sich auf unkomplizierte Weise Vibrationsmassagen unterschiedlicher Körperregionen durchführen. Fragst du Google, wirst du unter anderem bei den Begriffen Schlagtherapiegerät, Tiefenmassagepistole, Vibrationsmassage oder Vibrationstherapie, ganz schnell bei den Geräten von Theragun oder ähnlichen Modellen anderer Hersteller landen. Die Theragun gilt inzwischen neben Faszienrollen und Cupping Sets als eines der beliebtesten Recovery-Tools unter Sportlern und der Herstellername wird häufig als generelles Synonym für Massagepistolen verwendet.

Entwickelt wurde die Theragun von einem amerikanischen Chiropraktiker, der nach einem Motorradunfall und einem Bandscheibenvorfall nach geeigneten Therapieansätzen zur Behandlung seiner Beschwerden suchte.

Wie funktioniert die Theragun?

Die Funktionsweise der Theragun basiert auf dem Prinzip der Perkussion. Bei dieser noch relativ neuen Form der Massagetherapie wird die Vibration mit hoher Geschwindigkeit und großer Amplitude auf das behandelte Gewebe übertragen. Ein leistungsstarkes Gerät kann, im Gegensatz zu einer manuellen Massage, in die tieferliegende Muskulatur vordringen. Dabei wirkt sich das Klopfen und Vibrieren der Tiefenmassagepistole in der Regel sehr wohltuend auf den Körper aus. Mobile Therapiegeräte wie die Theragun, ermöglichen eine bequeme Anwendung zuhause oder auch, dank der guten Akkuleistung, unterwegs.

Im Bereich der neuromuskulären Therapie werden perkussive Vibrationsmassagen bei Sportlern schon länger angewendet und auch Physiotherapeuten und Sportmediziner arbeiten mit Massagepistolen da mit ihrer Hilfe auch positiver Einfluss auf das Fasziengewebe genommen werden kann.

Generell bieten diese Schlagtherapiegeräte entspannungsorientierte Hilfe zur Selbsthilfe bei Muskelkater, Verhärtungen und anderen neuromuskuläre Beschwerden. Vielleicht macht sie den Gang zum Physio- oder Massagetherapeuten nicht ganz überflüssig aber sie bietet in jedem Fall einen Mehrwert für jeden Anwender. Ganz gleich ob Leistungssportler oder stressgeplagter Wokaholic.

In diesem kurzen Video erfährst du noch mehr über die Funktionsweise der Theragun:

Wirkung und Effekte der Theragun

Vor allem im Leistungssport hat sich die Vibrationsmassage schon seit einiger Zeit etabliert. Nicht nur zur Behandlung beanspruchter Muskeln nach dem Wettkampf oder einer harten Trainingseinheit, sondern auch zum Erwärmen der Muskulatur ist die Perkussionsmassage ausgezeichnet geeignet. Für das Warmup sollten die betreffenden Regionen allerdings nicht zu ausgiebig behandelt werden, sondern lediglich eine kurze Anwendung zur Aktivierung der im Training angesprochenen Muskulatur, durchgeführt werden.

Die perkussive Therapie mit der Theragun kann allerdings auch bei einer Vielzahl anderer Beschwerden zum Einsatz kommen. So kannst du mit ihr durchblutungsfördernde Massagen am ganzen Körper durchführen oder deinen verspannten Nacken nach einem stressigen Arbeitstag behandeln und somit Kopfschmerzen entgegenwirken. Vor allem Verspannungen im Bereich des Rückens und des Nackens können mit Vibrationstherapie sehr gut behandelt werden. Sogar verhärtetes Narbengewebe wird durch die regelmäßige Anwendung mit der Theragun und dem entsprechenden Aufsatz, geschmeidiger.

Experten-Tipp:

Natürlich ersetzt die Theragun oder ein vergleichbares Massagegerät nicht den Besuch bei einem guten Physiotherapeuten der über ein größeres Repertoire an Massagetechniken verfügt. Dennoch haben die Geräte eine erstaunlich gute Wirkung, was auch daran liegt, dass der Anwender sich selbst behandelt und ganz genau weiß bzw. spürt wo er wie behandeln muss. Die Theragun ist sicher sehr ausgereift mit dem schwenkbaren Arm und der Profiqualiät. Mit dem Standard-G3-Modell bekommen Heimanwender ein Preis/Leistungs-technisch sehr gutes Gerät.

DENNIS – UEZH-Experte Ausdauer

Theragun anwenden: Was sollte man beachten?

Die Anwendung ist im Grunde kinderleicht. Dennoch solltest du einige Dinge berücksichtigen, bevor du mit der Therapie beginnst. Zunächst ist es wichtig, dass du dir sicher bist, dass deine Schmerzen von Verhärtungen, Verspannungen oder Überbeanspruchung als Resultat deiner sportlichen Aktivitäten herrührt.

Wenn du nicht weißt, wo deine Beschwerden genau herkommen, ziehe besser einen Arzt zu Rate. Ansonsten gilt auch hier, taste dich langsam heran. Du wirst selbst merken, was dir guttut. Offene Hautstellen, Tumore oder Entzündungen solltest du auf gar keinen Fall mit der Theragun behandeln.

Wie wendet man die Theragun richtig an?

Die Theragun kann dank einfacher Handhabung und des integrierten Akkus überall angewendet werden. Mit ihrem Gewicht von maximal 1,4 kg ist sie sogar für die Mitnahme ins Studio geeignet.

Der Griff des ist so konzipiert, dass du sie von fast allen Seiten anfassen kannst um bestimmte Körperregionen besser erreichen zu können. Sie wird, je nach Modell, mit zwei bis sechs Aufsätzen geliefert, die für unterschiedliche Körperregionen und Beschwerden geeignet sind.

Wähle zunächst den richtigen Aufsatz aus und stecke ihn auf die Massagepistole, bevor du das Gerät einschaltest. Nun fährst du ohne zusätzlichen Druck über die zu behandelnde Stelle. Du brauchst keine zusätzliche Kraft, was die Handhabung vor allem dann vereinfacht, wenn du beispielsweise als Rechtshänder den rechten Brustmuskel behandeln möchtest. Trotz des praktischen Griffs gibt es durchaus Körperstellen, für die du einen Partner für die Massage benötigst. Das lässt sich gut an dem Beispiel der Behandlung von Ischias Problemen darstellen:

Wieviel Druck sollte man anwenden?

Wie bereits erwähnt, ist das oberste Gebot, auf dein Körpergefühl zu hören. Klar ist, dass ein gewisser Schmerz nicht ausbleiben wird, wenn du einen heftigen Muskelkater behandelst aber gerade hier solltest du etwas sanfter mit dir umgehen als bei Verhärtungen oder Verspannungen. Es ist hinreichend bekannt, dass ein Muskelkater nichts anderes ist als klitzekleine Verletzungen in den Muskelfasern die entstehen, wenn das Muskelgewebe Überbeanspruchungen und größeren Spannungen ausgesetzt war.

Auch an empfindlichen Körperstellen, solltest du dich mit Hilfe des richtigen Massageaufsatzes, vorichtig herantasten. Eine Tiefenmassagepistole soll dein körperliches Wohlbefinden steigern und nicht als Folterinstrument dienen.

Letztendlich sind die Theragun Modelle allerdings so konzipiert, dass du deine Handgelenke schonen kannst und sie ohne zusätzlichen Kraftaufwand über die zu behandelnden Körperstellen gleiten lassen kannst. Den Rest erledigen Frequenz, Drehmoment und Amplitude.

Wie oft kann man die Theragun anwenden?

Es spricht bei körperlichem Wohlbefinden nichts dagegen, täglich Vibrationsmassagen mit der Theragun durchzuführen. Eine regelmäßige und tägliche Anwendung wird sogar empfohlen, um Verspannungen zu lösen und deren Entstehung entgegenzuwirken.

Wie lange mit der Theragun massieren?

Abhängig davon, welchen Zweck die Behandlung erfüllen soll, sollte die Dauer der Anwendung variieren. Wie bereits erwähnt, massierst du zum Aufwärmen der Muskulatur vor dem Training nur sehr kurz. 30 Sekunden sind hier vollkommen ausreichend. Dient die Vibrationsmassage dem Lösen von Verspannungen oder ähnlichen Beschwerden, solltest du jede Körperregion etwa zwei Minuten behandeln. Diese kurzen, aber intensiven Behandlungssequenzen reichen aus, um den Blut- und Lymphfluss anzuregen und wirklich gute Ergebnisse zu erzielen. In vielen Fällen ist die Behandlung mit der Massagepistole sogar deutlich effektiver als mit einer Faszienrolle oder ähnlichen Tools.

Für wen ist die Massage mit der Theragun geeignet?

Auch, wenn das Gerät ursprünglich für Spitzensportler und Therapeuten entwickelt wurde, wird es inzwischen nicht nur von professionellen Sportmannschaften, Physiotherapeuten und Chiropraktikern benutzt sondern ist gerade durch seine unkomplizierte Handhabung massentauglich geworden.

Für besonders druckempfindliche Menschen ist eine Tiefenmassagepistole allerdings nur bedingt geeignet, es gibt aber auch Krankheitsbilder, bei denen von der Behandlung mit der Theragun abzuraten ist. Wir legen dir nahe, unbedingt zuerst mit einem Arzt sprechen wenn du dir nicht sicher bist, ob diese Form der Therapie für dich und dein Krankheitsbild geeignet ist.

Theragun kaufen: Was wir empfehlen

Vor einer möglichen Kaufentscheidung solltest du einige Kriterien heranziehen, die nicht unwichtig sind. Es gibt erhebliche Preisunterschiede zwischen verschiedenen Modellen und Herstellern. Du solltest dich beispielsweise damit auseinandersetzen, wie häufig und wo du die Tiefenmassagepistole einsetzen möchtest. Wir stellen dir im Folgenden zwei der Top-Geräte vor.

Theragun G3Pro

Die Theragun G3Pro ist praktisch der Ferrari unter den Tiefenmassagepistolen und wird überwiegend von Profis eingesetzt. Charakteristisch ist der ergonomische Griff und der relativ leise Motor (beim Modell G3 wurden die Geräusche gegenüber dem Vorgänger G2 deutlich reduziert).

Die Möglichkeit, ihn an verschiedenen Seiten zu halten und der verstellbare Schwenkarm ermöglichen es dir, die Massagepistole ohne Probleme zu greifen. Das erleichtert vor allem die Zugänglichkeit gewisser Körperregionen, die bei der Selbstbehandlung schwieriger zu erreichen sind.

Die G3Pro wird mit sechs unterschiedlichen Aufsätzen geliefert, mit denen du deine Beschwerden in verschiedenen Körperpartien ganz gezielt behandeln kannst. Du kannst, je nach zu behandelnder Körperstelle, zwischen zwei Geschwindigkeiten wählen.

Bei Beschwerden in größeren Muskelgruppen dürftest du auch mit der schnelleren Geschwindigkeit gut zurechtkommen, bei der bis zu 27 kg wirken, wohingegen empfindliche Körperregionen eher langsamer behandelt werden sollten. Im Lieferumfang sind zwei austauschbare Lithium-Ionen-Akkus enthalten, die eine Akkulaufzeit von bis zu 75 Minuten haben. Die Theragun G3Pro ist die dritte Generation des High-End-Modells und noch sehr viel leiser als seine Vorgänger. Mit einem Preis von 624,00 € ist die G3Pro aber auch alles andere als preiswert. Für die Theragun Geräte kannst du dir die passende App herunterladen, die dir unter anderem verschiedene Behandlungsmöglichkeiten für unterschiedliche Körperregionen aufzeigt.

TheraGun G3Pro Professional Massagegerät mit 6 Aufsätzen

Theragun G3 bei amazon kaufen
PRO:
+ verstellbarer Arm!
+ sehr gute Griffigkeit
+ 2 Geschwindigkeiten (29 und 40 PPS
= 2400 Schläge / Min)
+ liegt super in der Hand
+ inkl. 6 Massageaufsätzen
+ 2 Lithium Ionen Akkus mitgeliefert
+ ca. 75 min Laufzeit je Akku
+ ca. 3 cm Amplitude (selbst gemessen)
CONTRA:
– 2,9 kg relativ schwer

Übungen Zuhause Test-Urteil: liegt perfekt in der Hand und ermöglicht dank verstellbarem Arm die Massage jeder Körperpartie.

Produktbeschreibung:

Der Begriff „Theragun“ wird mittlerweile von vielen synonym für Perkussionmaschinen genutzt. Dementsprechend groß ist die Verbreitung der Modelle von Theragun. Sie sind vielfach in Praxen von Physiotherapeuten, Chiropraktikern und Osteopathen im Einsatz, was die robuste Konstruktion und gute Lebensdauer von Akku und Maschine unterstreicht.
Besonders ist auf jeden Fall der schwenkbare Massagearm, der es tatsächlich sehr erleichtert jede Körperpartie optimal zu erreichen und zu behandeln. Auch durch die zwei unterschiedlichen einstellbaren Geschwindigkeiten (29 und 40 PPS (pulse per second) kann noch besser je nach zu behandelndem Bereich differenziert werden.
Theragun bietet auch noch die Modell „G3“ (ohne „Pro“) und „Liv“ an. Die „Pro“ Variante bringt mit bis zu 60 lbs die größte Kraft auf. Das Modell „G3“ unterscheidet sich vom Pro Modell ansonsten hauptsächlich in der Akkuleistung (eingebaute Batterie geringerer Kapazität statt austauschbarer Hochleistungsbatterien). Preis/Leistungstechnisch ist das Standard-„G3“ Modell für Heimanwender auf jeden Fall eine gute Wahl. Das „Liv“ Modell bringt nur die halbe Kraft im Vergleich mit der „G3 Pro“ Version auf und lässt sich auch nur in einer (hohen) Geschwindigkeit betreiben. Hier würden wir eher zum Standard-G3 Modell raten als zur „Liv“.
Umstritten ist die Amplitude der Theragun. Mit ca. 3 cm ist sie recht hoch im Vergleich mit anderen Geräten. Das ist wohl vor allem Geschmackssache…unter uns waren wir nicht einig ob eine große Amplitude (der Massagekopf drückt tiefer in die Muskulatur) angenehmer und wirkungsvoller ist oder nicht. Evtl. kommt es hier auf die Muskelmasse an – bei einem Ausdauerathleten schien eine geringere Amplitude wie beim Hypervolt angenehmer zu sein und Kraftsportler präferierten die Theragun mit ihrer größeren Amplitude. Hier können wir aber keine repräsentativen Daten liefern und haben auch keine Untersuchungen zur optimalen Amplitude finden können.


Theragun Alternativen – Unsere Erfahrungen

Mittlerweile gibt es allerdings auch Massagepistolen anderer Hersteller, die erheblich günstiger sind und durchaus gute Alternativen zum Original bieten. Aber auch Theragun bietet mit der LIV und der G3 zwei preiswertere Modelle an. Du wirst bei deiner Suche auch Modelle unter 100 € finden, von solchen Käufen würden wir dir allerdings in jedem Fall abraten. Ein Gerät, dass durchaus mit der G3Pro vergleichbar ist, haben wir uns ebenfalls für dich angesehen.

Hypervolt – Vibrationsmassage-Tool

Der Hersteller Hyperice hat sich ebenfalls einen Namen im Segment der vibrierenden Recovery-Tools gemacht. Das vergleichbare Modell zur Theragun G3Pro, die Hypervolt, ist seit 2018 auf dem amerikanischen Markt und seit einiger Zeit auch in Deutschland erhältlich.

Der Lithium-Ionen-Akku der Hypervolt hat eine Laufzeit von ca. drei Stunden, was deutlich mehr ist als die G3Pro zu bieten hat. Du bekommst aber auch keinen Akku zum Wechseln mitgeliefert. Die genaue Laufzeit ist natürlich davon abhängig, welche Geschwindigkeitsstufe du wählst, mit wieviel Druck du arbeitest oder welchen der fünf mitgelieferten Aufsätze du verwendest.

Die Hypervolt arbeitet mit drei Geschwindigkeitsstufen, bei der die höchste 3200 Schläge pro Minute erreicht. Der verbaute Drucksensor ermöglicht zudem die optimale Anwendungsintensität. Mit einem Gewicht von etwa 1,25 kg, ist sie ebenfalls ein idealer Begleiter in der Sporttasche. Zudem ist sie sehr leise, sodass du sie sowohl im Fitnessstudio als auch vor laufendem Fernseher einsetzen kannst, ohne dabei andere zu stören. Mit einem Preis von 399,00 € liegt sie deutlich unter dem der G3Pro. Sie kann durch ein Case und eine Ladestation ergänzt werden.

Hyperice Hypervolt – tragbares Vibrationsmassagegerät
PowerBlock® Sport 2.4, 1,5kg - 11,0kg, Paar bei amazon kaufen
PRO:
+ 3 Geschwindigkeiten (bis 3200 Schläge / Min)
+ sehr gute Griffigkeit
+ relativ leicht mit 1,25 kg
+ inkl. 5 Massageaufsätzen
+ 1 Lithium Ionen Akkus mitgeliefert
+ ca. 3 Stunden Laufzeit
+ ca. 2 cm Amplitude (selbst gemessen)
CONTRA:

Übungen Zuhause Test-Urteil: sehr leichte Massagemaschine mit 3 Geschwindigkeitsstufen.

Produktbeschreibung:

Das „Hypervolt“ Massagegerät sieht ganz anders aus als die Theragun. Es verfügt auch nicht über den verstellbaren Massagearm. Dennoch liegt der Hypervolt sehr gut in der Hand und auch die unterschiedlichen Körperpartien sind sehr gut erreichbar. Der Hypervolt verfügt über 3 Geschwindigkeitsstufen (Theragun G3 und G3 Pro 2 Stufen). Die Maximalfrequenz ist mit 3200 Schlägen pro Minute höher als die der Theragun (2400 Schläge pro Minute). Dem Gefühl nach ist aber vor allem die erste Stufe des Hypervolt Massagegeräts ein Bonus gegenüber der Theragun. Die Massagewirkung ist hier viel entspannter als in den anderen beiden Stufen und bei der Theragun. Geliefert wid der Hypervolt mit 5 unterschiedlichen Massageköpfen. Preis/Leistungs-technisch ist er unserer Meinung nach sehr gut und mit dem „G3-Modell“ der Theragun zu vergleichen. Beide Geräte sind sehr gut für Heimanwender zu gebrauchen. Neben dem nicht schwenkbarem Massageapparat stellt die Amplitude in der Funktion den größten Unterschied zur Threagun dar. Die Amplitude ist geringer (nach unserer Messung ca. 2 cm). Dadurch dringt der Hypervolt nicht so tief in die Muskulatur ein – das kann wie oben geschildert als angenehmer oder weniger vorteilhaft empfunden werden.


Theragun selber bauen?

Im Netz gibt es auch viele Anleitungen wie man sich eine Massagepistole selbst baut. Und auch in so manchem youtube Video von bekannten Chiropraktikern sehen die verwendeten Perkussionsmassagegeräte einer handelsüblichen Stichsäge erstaunlich ähnlich.
Konstruktionen aus einer Stichsäge mit einem Lacrosse- oder Golfball als Aufsatz mögen geeignet sein um kostengünstig heraus zu finden, wie sich diese Form der Selbstmassage anfühlt und welche Effekte sie hat.
Da es aber doch nicht ungefährlich ist – zumindest für den Laien – raten wir vom Eigenbau ab.
Mittlerweile haben auch viele Fitnessstudios und Crossfit Boxes Theraguns und Hypervolts im Gerätepark und du kannst die Massagewirkung vielleicht dort testen.

Fazit

Grundsätzlich ist die Anwendung von Tiefenmassagepistolen wie der Theragun absolut empfehlenswert. Mit ihrer Hilfe lassen sich eine Vielzahl von Beschwerden auf wirklich unkomplizierte Weise behandeln. In vielen Fällen ist die meist wohltuende, durchblutungsfördernde Behandlung ausreichend um Schmerzen zu lindern oder ihrer Entstehung entgegenzuwirken. Hier kann die Theragun beispielsweise Anwendung finden:

  • Nackenbeschwerden / steifer Nacken
  • chronischen Rückenschmerzen
  • Behandlung von Triggerpunkten
  • Lösen von Verklebungen und Muskelknötchen
  • Behandlung von Tennis- und Golferarm
  • Linderung von Muskelkater und Steifheit
  • Lockerung der Muskulatur
  • Linderung von Muskelkater und Steifheit
  • Warmup vor Training oder Wettkämpfen

Die Theragun ist – insbesondere in der PRO-Version ein Gerät für professionelle Anwender, für die der hohe Preis angesichts der Qualität und des zweiten Akkus auch in Ordnung geht. Heimanwender treffen mit dem Standard-G3-Modell von Theragun oder alternativ mit dem Hypervolt eine gute Wahl.

Share Button