Welche T-Bar für die Langhantel?

Die „T-Bar“ erweitert den Einsatzbereich deiner Langhantel Stange.
T-Bar für die Langhantel

In die T-Bar wird eine Seite der Langhantel Stange eingesteckt und das andere Ende mit Gewichten beladen. Dann kannst du mit deiner Langhantel auch die im Bodybuilding beliebten Übungen „T-Bar Rudern“ und „T-Bar Chest Press“ trainieren.

In diesem Artikel möchten wir dir das T-Bar vorstellen. Dieses kleine unscheinbare Fitness-Tool sorgt für ein effektives und abwechslungsreiches Langhantel-Workout und erweitert den Einsatzbereich deiner Langhantel. Wir zeigen dir die Vor- und Nachteile unterschiedlicher T-Bar-Modelle, sowie eine Auswahl von Übungen, die dich ins Training mit dem T-Bar einführen.

Was ist ein T-Bar?

Es handelt sich beim T-Bar selbst um ein Zubehör bestehend aus einem längeren Rohr, in das die Langhantel eingeführt und befestigt wird. Das andere Ende des Rohrs ist an einem Drehgelenk befestigt, das bewirkt, dass die Langhantel in alle Richtungen bewegt werden kann, was den großen Vorteil dieses kleinen Tools bewirkt, nämlich Übungen in diversen Positionen.
Je nach T-Bar-Modell werden diese am anderen Ende des Rohrs entweder mit Hantelscheiben beschwert, mtihilfe einer schweren Bodenplatte am Boden verschraubt oder notfalls in einer Ecke eingeklemmt oder mit einer Klemmvorrichtung an einem anderen Gegenstand, meist ein Rack, befestigt. Pragmatiker können auch die Langhantelstange einfach mit einem Ende in einer Zimmerecke verkeilen und mit dem Gewicht mehrerer Hantelscheiben absichern, jedoch ist diese Variante nicht so sicher und komfortabel wie ein T-Bar.

Übungen an der T-Bar

Das Training mit dem T-Bar ist aufgrund der großen Bewegungsfreiheit des Drehgekelenks und der Langhantel sehr abwechslungsreich und bietet eine Fülle an unterschiedlichen Übungen. Hauptsächlich wird der Rücken mit dem T-Bar trainiert, aber auch Arme, Schultern und Oberschenkel profitieren von dem Training. Die bekanntesten Langhantel Übungen mit dem T-Bar sind sicherlich das „T-Bar Rudern“ sowie die „T-Bar Chest Press“, die wir dir im folgenden vorstellen möchten.

T-Bar Rudern

Die Langhantel liegt mittig zwischen deinen Beinen und du stehst etwa 30 cm vor den Hantelscheiben. Nun gehst du mit geradem Rücken in eine leichte Kniebeuge und umgreifst die Hantel. Ziehe jetzt kontrollierend die Hantel Richtung Bauchmuskeln. Achte dabei, dass in der Ausgangsposition deine Schultern nach vorne kommen und beim Anziehen der Hantelstange, die Schultern nach hinten zeigen und die Brust herausgestreckt wird.

Die Übung soll durch die Arbeit der oberen Rückenmuskeln, hauptsächlich dem Latissimus, durchgeführt werden. Der untere Rückenbereich, sowie die hinteren Oberschenkelmuskeln wirken nur stabilisierend. Dein Körperschwerpunkt liegt bei der Übung in der Mitte. Achte auf eine genaue Ausführung der Übung, damit es nicht zu Fehlbelastungen kommt oder der gewünschte Effekt, nämlich die Stärkung des Latissimus, nicht eintritt.

T-Bar Chest Press

Bei der T-Bar Chest Press positionierst du dich vor dem Ende der Hantelstange. Nun hebst du sie an, bis auf Höhe deiner Brust. Du solltest hierbei schulterbreit und leicht nach vorne geneigt stehen, so dass deine Füße leicht nach hinten versetzt stehen und dein Körper sich in Schräglage zur Stange befindet. Deine Hände sollten am besten ineinander greifen, so dass du einen guten Grip hast. Jetzt pushe die Stange hoch, bis deine Arme fast ausgestreckt sind und halte diese Position eine Sekunde. Führe die Stange kontrolliert zurück und wiederhole diese Übung.
Wenn du mehr deine Schultern trainieren willst, kannst du dieselbe Übung auch auf den Knien ausführen. Achte dabei, dass du dich wieder in leichter Schräglage befindest.

Noch mehr Workout Ideen für die T-Bar „24 Landmine Exercises“

In diesem Video werden dir 24 unterschiedlich anspruchsvolle Übungen gezeigt. Die Übungen zielen auf verschiedene Muskelgruppen ab. Übungen wie lateral raises, meadows row, bent over row und half kneeling press, zielen auf die Stärkung der Schultermuskulatur ab. Auch die Beine kommen bei diesem Workout nicht zu kurz. Mit squat jumps, lumberjack squats und reverse lunge kannst du deine Oberschenkelmuskulatur kräftigen und die Übungen skater squat und single leg rdl row trainieren darüber hinaus auch dein Gleichgewicht.
Die Übungen bieten dir auf jeden Fall ein abwechslungsreiches Training, um deinen Rumpf, deine Schultern und Beine zu kräftigen. Und hier geht´s zum Video:


Welche T-Bar Varianten gibt es?

Auf dem Markt sind drei Varianten von T-Bars zu finden

  • Klassische T-Bar mit Bodenplatte
    Das T-Bar mit Bodenplatte lässt sich einfach in einer Ecke einklemmen. Meistens haben solche T-Bars auch Löcher in der Platte, womit man zusätzlich die Bodenplatte noch in den Boden schrauben kann, um eine noch höhere Sicherheit der Fixierung der Bodenplatte zu ermöglichen. Allerdings wird man eher selten in der eigenen Wohnung, Löcher in den Boden bohren.

  • T-Bar zum Einstecken in Hantelscheiben
    Das T-Bar zum Einstecken in Hantelscheiben kann überall im Raum stehen und braucht nicht extra eine Wandecke zum Einklemmen. Dies hat den Vorteil, dass man das T-Bar flexibler einsetzen und auch draußen benutzen kann.

  • T-Bar mit Klemmvorrichtung
    Die letzte Variante wird mithilfe einer Klemmvorrichtung, die meist an einer Hantelbank eingeklemmt werden soll, fixiert. Dies hat den Nachteil, dass man zum einen, einen Gegenstand braucht, um das T-Bar zu fixieren und mit der Langhantelstange überhaupt trainieren zu können und zum anderen, passt nicht jeder Klemmmechanismus zum gewünschten Gegenstand.

Klassische T-Bar mit Bodenplatte


Klassische T-Bar mit Bodenplatte bei amazon kaufen
PRO:
+ T-Bar mit Bodenplatte zur Fixierung im Boden
+ kann sowohl mit Langhantel-Durchmesser 30/31 mm als
auch 50/51 mm verwendet werden
+ 360 Grad drehbar – sehr angenehm bei vielen Übungen
CONTRA:
– Fixierung im Boden für sinnvolles Training notwendig

Übungen Zuhause Test-Urteil: sehr gute T-Bar zur Fixierung im Boden mit zwei Freiheitsgraden.

Produktbeschreibung:

Der Langhanteltrainer T-Bar Row – Core Trainer Schwarz von Gorilla Sports eignet sich für Langhantelstangen mit dem Aufnahmedurchmesser von 30/31 mm oder 50/51 mm. Eine passende Hantelstange und Hantelscheiben sind nicht von der Lieferung mitumfasst. Die Langhantelaufnahme von 360˚ sorgt dafür, dass du dein Training in fasst jeder Position ausführen kannst. Die T-Bar muss mit ihrer Bodenplatte am Boden verankert werden. Wenn das bei dir Zuhause möglich ist, hast du damit eine perfekte Trainingsmöglichkeit, die auch mit hohen Gewichten problemlos funktioniert. Wenn du nicht in den Boden bohren kannst, solltest du auf eine der beiden anderen vorgestellten T-Bar Modelle ausweichen.



T-Bar zum Einstecken in Hantelscheiben


T-Bar zum Einstecken in Hantelscheiben bei amazon kaufen
PRO:
+ T-Bar zum einstecken in einen Turm aus Gewichtsscheiben
+ kein Bohren nötig
+ sehr flexibel
CONTRA:
– nur für Hantelstangen und -scheiben mit Aufnahme 50 mm
– für dynamische Übungen wie „T-Bar Chest Press“ mit Handwechsel
o.ä. besser auf fixierte T-Bar zurückgreifen

Übungen Zuhause Test-Urteil: T-Bar zum Einstecken in Gewichtsscheiben – maximale Flexibilität und kein Bohren notwendig.

Produktbeschreibung:

Das T-Bar von Body Solid wird einfach in einen Turm aus Gewichttscheinben eingesteckt. Dies hat den Vorteil, dass du dein Workout mit der Langhantel nicht an einem bestimmten Ort ausführen musst, sondern flexibel bestimmen kannst, wo dein T-Bar am besten stehen soll.
Auch hier wird nur das T-Bar und nicht zusätzlich die Hantelstange und Hantelscheiben mitgeliefert. Insgesamt hält das T-Bar Belastungen von 145 kg aus und ermöglicht durch ein 360˚ schwenkbares Drehgelenk eine gute Bewegungsfreiheit. Achtung: Du kannst die T-Bar nur mit Hantelscheiben und -stangen mit Durchmesser 50 mm verwenden, 30/31 mm Versionen sind nicht vorgesehen und nicht zu empfehlen.



T-Bar mit Klemmvorrichtung


T-Bar mit Klemmvorrichtung bei amazon kaufen
PRO:
+ Text fehlt
CONTRA:
– Text fehlt

Übungen Zuhause Test-Urteil: einfache T-Bar zur Montage am Rack.

Produktbeschreibung:

Auch mit dem T-Bar von Senshi Japan ist ein Training in alle Richtungen möglich. Das T-Bar wird mithilfe einer Klemmhalterung am Rack oder einem anderen Gerät montiert. Die maximale Breite der Klammhalterung entspricht 68 cm. Auch diese T-Bar hat zwei Aufnahmen für Langhantelstangen mit unterschiedlichen Durchmessern.



Fazit

Mit dem T-Bar kannst du die Muskulatur im Rücken, in den Schultern und Oberschenkeln effektiv stärken. Darüber hinaus kann mit verschiedenen Übungen dein Gleichgewicht verbessert werden. Aufgrund der großen Bewegungsfreiheit, die dir das T-Bar ermöglicht, gibt es eine Vielzahl an Übungen, die du damit ausführen kannst. Das T-Bar bietet dir somit eine Mischung aus funktionellem Training und Gerätetraining.
Wenn du dir auch ein T-Bar anschaffen willst, achte auf folgendes:

  • Wo soll das T-Bar stehen bzw. angebracht werden? Dies entscheidet darüber, ob eine T-Bar mit Bodenplatte, zum Einstecken mit Hantelscheiben oder ein T-Bar mit einer Klemmvorichtung für dich in Frage kommt.
  • Ein T-Bar hilft bei der Stärkung der Muskeln, vor allem gibt es viele Rücken stärkende Übungen. Achte jedoch auf die richtige Ausführung, damit der gewünschte Effekt auch eintritt und Fehlbelatungen vermieden werden.
Share Button