Die 9 besten Übungen mit der Koordinationsleiter | Koordination & Speed

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

WORKOUT DETAILS:

Die 9 besten Übungen mit der Koordinationsleiter | Workout für Koordination & Speed

Koordination ist eine sehr wichtige konditionelle Fähigkeit. Definiert ist sie als das harmonische Zusammenwirken von Sinnesorganen, Nervensystem und Skelettmuskulatur. Das bedeutet sie ist die entscheidende Fähigkeit um aus den Eindrücken der Sinnesorgane – gesteuert durche das zentrale und periphere Nervensystem – gut aufeinander abgestimmte Bewegungen der Muskulatur zu machen. Besonders deutlich wird dies, wenn du beispielsweise stolperst und dein Körper sich schnellstmöglich fangen muss.

Ein Trainingsmittel, mit dem du sehr gut an deiner Koordination arbeiten kannst, ist die Koordinationsleiter. Das einfache Trainingstool ist für wenige Euro erhältlich. Du kannst dir damit ein abwechslungsreiches, effektives und Spaß machendes Workout zusammenstellen.
In diesem Video zeigt dir Coach Jochen 9 relativ einfache Übungen, mit denen du mit der Koordinationsleiter trainieren kannst.

Aufbau des Workouts mit der Koordinationsleiter – Struktur

Besonders wichtig beim Training der Koordination ist, dass du sie nur trainierst, wenn du ausgeruht bist. Du solltest Koordinationstraining also immer am Anfang einer Trainingseinheit einbauen und am besten nicht nach einem Tage, an dem du dich richtig ausgepowert hast.
Mach dich am besten gut warm. Hier haben wir dir ein paar Ideen für Warm Ups zusammengestellt.

Das Workout mit der Koordinationsleiter im Überblick

WORKOUT:
Übung 1: Durchlaufen mit 1 Kontakt (achte darauf die Arme gut mitzunehmen)
Übung 2: Durchlaufen mit 2 Kontakten, 1x Start mit links, 1x Start mit rechts (achte darafu die Arme gut mitzunehmen)
Übung 3: lateral / seitwärts mit 2 Kontakten (achte auf guten Kniehub und aktiven Armeinsatz)
Übung 4: Einbeinsprünge links/rechts nacheinander
Übung 5: Einbeinsprünge lateral in/out, erst links, dann rechts
Übung 6: Schlussstand in/out (achte auf einen stabilen Oberkörper, nicht in Rücklage fallen)
Übung 7: 180 Grad Sprünge
Übung 8: Ickey Shuffle 1 außen und 2 innen
Übung 9: in in out out

Share Button