Yoga Bolster – das beliebte Yoga Hilfsmittel im Test & die besten Bolster

Wie du das den richtigen Yoga Bolster findest.
Yoga Bolster

Ein Yoga Bolster unterstützt dich bei deinen Yoga Übungen.

Du suchst ein Hilfsmittel, mit dem du deine Yoga-Übungen wahlweise intensiver oder sanfter gestalten kannst? Dann sollte ein Yoga Bolster (Yogakissen) in deinem Training nicht fehlen. Mit ihm kannst du bestimmte Körperbereiche stützen, entlasten oder aber noch mehr herausfordern. Welche Yoga Bolster es gibt, welches für dich geeignet sein könnte und was du beim Kauf beachten solltest, erfährst du in diesem Text.

Yoga Bolster, die wir dir in diesem Artikel vorstellen:

Manduka enlight Rechteck

Manduka enlight Rund

Lotuscrafts Yoga Bolster

Lotuscrafts Yogarolle

Bodhi Yoga Bolster BASIC


Was ist ein Yoga Bolster?

Yoga Bolster kennst du vielleicht unter dem Namen „Yogakissen“ oder „Yogarolle“. Unter Bolstern verstehen wir größere, längliche Kissen, wahlweise in Rechteck-, Zylinder-, Halbmond- oder Rundform. Runde Yoga Bolster werden meist als „Meditationskissen“ bezeichnet.

Yoga Bolster sind mit Naturmaterial wie Dinkelspelz, Baumwolle oder Kapok gefüllt und mit einem abnehmbaren Bezug umspannt. Wie Yogamatten oder Yogablöcke gehören sie in den Bereich des Yoga-Zubehörs und werden als Hilfsmittel im Yogatraining eingesetzt.

Wofür ein Yoga Bolster?

Yoga Bolster können dein Yoga-Training auf verschiedene Weise bereichern:

  • Yoga Bolster erleichtern dir dein Training. Mit ihnen kannst du auch jene Asanas ausführen, für die dir sonst die Flexibilität oder Kraft fehlen würden.
  • Yoga Bolster verstärken die öffnende und dehnende Wirkung der verschiedenen Asanas. Mit einem Yoga Bolster sprichst du dein Becken, deine Lendenwirbelsäule oder deinen Rücken noch intensiver an. Auch deine Arme und Schultern kannst du dank eines Bolsters über 180° hinaus bewegen.
  • Yoga Bolster bieten dir mehr Komfort beim Training und helfen dir beim Stretching und Entspannen.
  • Yoga Bolster dienen als Sitzhilfe oder Meditationskissen.
  • Yoga Bolster kannst du als entlastende Stützkissen für Rücken, Nacken, Knie und Beine einsetzen und ggf. vorhandene Beschwerden lindern.

Ein Yoga Bolster kaufen

Die Vielfalt der verschiedenen Yoga Bolster ist enorm. Damit du beim Kauf das passende Yoga Bolster für dich und dein Training findest, empfehlen wir dir, auf folgende Punkte zu achten:

  1. Die Form des Bolsters.
  2. Die optimale Länge eines Yoga Bolsters.
  3. Die richtige Höhe des Bolsters.
  4. Die zur Füllung verwendeten Materialien.
  5. Schöne Begeisterungsfaktoren wie versteckte Reißverschlüsse, hochwertige Bezüge in großer Farbauswahl etc.

Welche Form ist die richtige?

Yoga Bolster gibt es in unterschiedlichen Formen – je nachdem, für welchen Einsatz sie gedacht sind.

Rechteckige Yoga Bolster:
Yoga Bolster in rechteckiger Form helfen dir bei der Ausführung verschiedener Asanas. Durch die eckige Form liegt es fest auf dem Boden und verleiht dir bei deinen Übungen Stabilität.

Rollenförmige Yoga Bolster (Yogarolle):
Auch Yogarollen sind zum Einsatz bei verschiedenen Asanas gedacht. Durch ihre Rollenform sind sie beweglicher als rechteckige Kissen, so dass bereits leichte Bewegungen ausreichen, um deine Yoga-Positionen zu korrgieren. Auch zur Stütze deiner Wirbelsäule oder deiner Kniekehlen eignet sich eine Yogarolle besonders gut.

Kreisrunde Yoga-Kissen (Meditationskissen):
Kreisrunde Yoga-Kissen werden nicht als Bolster bezeichnet. Wir kennen sie eher unter dem Namen „Meditationskissen“ und als hilfreiche Sitzunterlage für Mediationsübungen. Ihr Hauptzweck ist es, dein Becken zu erhöhen und dir auch über längere Zeit ein aufrechtes, gestütztes Sitzen zu ermöglichen.

Halbmondförmige Yoga-Kissen:
Halbmond-Kissen bezeichnet man ebenfalls nicht als Bolster. Wie die Meditationskissen auch werden sie gern als Sitzunterlage verwendet, sind jedoch relativ flach und erhöhen deine Sitzposition weniger stark als ein Meditationskissen. Wenn du ein Halbmondkissen verwendet, sollten deine Hüfte deshalb gut beweglich und deine Knie belastbar sein. Auch als Nackenstütze für liegende Yoga-Übungen eignet sich ein halbmondförmiges Yoga-Kissen.

Einen Überblick über Yogakissen findest du in unserem Artikel „Yogakissen – welches Kissen ist für wen das richtige?“

Welche Länge sollte ein Yoga Bolster haben?

Bei rollenförmigen oder rechteckigen Yoga Bolstern spielt die Länge eine wichtige Rolle. Yoga Bolster werden i.d.R. in den Größen S – XL angeboten. Ein passendes Bolster sollte mindestens deinem Kopf und Rücken bis zu deinen untersten Rippen beherbergen können. Am besten lass dir von einem Freund helfen, den Abstand von deinem Scheitel bis zum untersten Rippenbogen auszumessen (normalerweise liegt dieser eine Handbreit über deinen Hüftknochen). Danach kennst du die genaue Länge, die dein Yoga Bolster mindestens haben sollte – und weißt auch, ob die Standard-Länge vieler Bolster (zwischen 65 – 67 cm) auch für dich die Richtige wäre.

Und wie hoch sollte ein Bolster sein?

Viele Bolster sind zwischen 15 – 22 cm hoch. Die für dich passende Höhe ist nicht nur abhängig von deiner Körpergröße, sondern auch von deiner körperlichen Flexiblilität und den Übungen, bei denen du es einsetzt.

Bei reinen Sitzkissen (z.B. Meditationskissen) gilt:
Je höher ein Sitzkissen, desto weniger stark wird dein Körper gedehnt und deine Gelenke beansprucht.

  • Für höheres, entspannteres Sitzen und vielfältige Verwendung (außer Schneidersitz z.B. auch Kniesitz) verwende ein Sitzkissen ab ca. 12-15 cm Höhe.
  • Niedrigere Kissen von 8-10 cm Höhe bieten dagegen bodennahes Sitzen und eignen sich für Geübte, die über eine hohe Hüft- und Knieflexibilität verfügen.

Bei Yoga Bolstern und deren Einsatz bei verschiedenen Asanas gilt dagegen:

  • Je niedriger dein Yoga Bolster, desto geringer ist sein Effekt – sowohl, falls du deine körperliche Dehnung durch das Bolster intenisivieren als auch wenn du sie abschwächen möchtest.
  • Je höher dein Yoga Bolster, desto stärker ist sein Effekt – sowohl bei einer Intensivierung deiner Übungen als auch, wenn du sie in ihrer Wirkung abschwächen möchtest.

Weil jedoch sehr viele verschiedene Faktoren (wie deine Körpergröße, Körperproportionen, Dauer und Art deiner Übungen) eine Rolle bei Auswahl der passenden Kissenhöhe spielen, gehe am besten auf Nummer sicher: Probiere dein gewünschtes Kissen im Laden aus oder frage bei einem Online-Kauf, ob du das Yoga Bolster im Fall des Falles zurücksenden kannst.

Experten-Tipp:

Ein Bolster ist bei mir sehr häufig im Einsatz. Ich nutze ihn zur Entspannung und um die Schwierigkeit von einzelnen Asanas für mich optimal anzupassen. Um den richtigen Bolster für dich auszuwählen kann ich dir folgende Tipps geben: 1. rechteckige Bolster sind in der Handhabung etwas einfacher, da sie nicht so leicht „wegrollen“. Wenn du noch nicht so sicher in einigen Asanas bist, empfehle ich dir einen rechteckigen Bolster. 2. Die Länge des Bolsters ist sehr entscheidend, damit er dich sicher und komfortabel unterstützt. Auf einem Bolster sollte dein Kopf und dein Rücken bis auf die Höhe der untersten Rippe Platz haben – das ist die richtige Länge. 3. Die Höhe des Bolsters ist abhängig von deiner Körpergröße und deinem Können. Gut Geübte und kleine Menschen sollten Bolster mit ca. 8-10 cm Höhe kaufen, Einsteiger und große Menschen kommen in der Regel gut mit 12-15 cm hohen Bolstern zurecht. Und 4. gefällt mir ein Bolster mit Kapok oder Baumwolle am besten, da micht das Rascheln von Spelzen stört.

NICOLAI – UEZH-Experte Yoga & feel good

Welche Füllung ist empfehlenswert?

Yoga Bolster sind entweder mit natürlichem Material oder aber künstlichem Material gefüllt. Wo liegen die Unterschiede?

Natürliche Füllmaterialien

  1. Kapok: Die Faser aus den Samen des Seidenwollbaums ist das perfekte, natürliche Füllmaterial. Sie ist sehr leicht und trotzdem voluminös, außerdem wasserabweisend und atmungsaktiv. Mit Kapok gefüllte Yoga Bolster behalten lange ihre Form und haben trotz ihrer angenehmen Weichheit gute Stützeigenschaften.
  2. Baumwolle: Genau wie Kapok ist auch Baumwolle eine Naturfaser, die gern als Füllmaterial verwendet wird. Sie ist nicht so formstabil wie Kapok, weshalb ein regelmäßiges Aufschütteln nötig ist.
  3. Spelzen: Spelzen umgeben als trockene, feste Hülle die Blüten von Getreide und anderen Gräsern. Bei der Getreideerzeugung fallen die Spelzen als Abfall an und werden gern als natürliches Füllmaterial für Polsterwaren verwendet (z.B. Dinkel- oder Hirsespelzen). Spelzen besitzen hervorragende Stützeigenschaften und sind wärmeisolierend, allerdings sind sie vergleichsweise schwer und dich sollte das hörbare Rascheln nicht stören, das sie bei jeder Bewegung erzeugen.

Künstliche Füllmaterialien

  1. Polyesterwatte ist ein weiches, leichtgewichtiges und dennoch formstabiles Füllmaterial aus Kunststoff. Wenn dir Nachhaltigkeit wichtig ist, achte darauf, dass die als Füllung verwendete Polyesterwatte überwiegend aus recyceltem Kunststoff hergestellt ist.
  2. Styroporkugeln sind ebenfalls angenehm leicht und zudem wärmeisolierend. Allerdings sind sie geräuschintensiv und produzieren deutliches Rascheln, wenn du darauf trainierst – manche Anwender/inne stört dies.

Worauf sollte man noch bei einem Yoga Bolster achten?

Es gibt noch ein paar weitere Punkte, die darüber entscheiden, ob du das Training mit deinem Yoga Bolster als angenehm empfindest.

Abgerundete Ecken:
Je runder die Formgebung deines Yoga Bolsters, desto komfortabler ist das Training auf ihm. Achte auf abrundete Ecken und flache Nähte.

Hochwertiger Bezug:
Der Bezug deines Yoga Bolsters sollte abnehmbar sein und aus waschbarem Stoff bestehen – am besten aus natürlichem Material, das in ökologischer Produktion hergestellt wurde. Gern verwendetes Material ist Baumwolle, sie ist leicht, strapazierfähig und hautfreundlich.

Samtig und wärmeisolierend sind Bezüge aus Mikrofaser, unter ökologischen Gesichtspunkten sind sie jedoch problematisch. Mit ihren Kunstfasern tragen sie zur zunehmenden Gewässer-Belastung mit Mikroplastik bei, bei jedem Waschgang lösen sich feinste Kunststoffpartikel aus ihnen.

Versteckte Reißverschlüsse:
Die Reißverschlüsse des Bezugs sollten unbedingt verdeckt eingenäht sein und nicht herausstehen – nur dann können sie dich beim Training nicht stören.

Die Farbe deiner Wahl:
Du möchtest über die Farbauswahl ein bestimmtes Chakra stärken oder bekommst von bestimmten Farben einfach gute Laune? Vertraue auf dein Bauchgefühl und wähle für dein Bolster eine Farbe aus, mit der du dich gut fühlst.

Welchen Yoga Bolster kaufen – Produktempfehlungen

Im folgenden Abschnitt einige Yoga Bolster, die wir uns näher angeschaut und getestet haben. Welcher Bolster optimal zu dir und zu deinem Yoga passt, kannst du mit Hilfe der im vorherigen Abschnitt aufgezählten Punkte herausfinden.

Manduka enlight Rechteck-Bolster

Manduka enlight Rechteck-Bolster bei amazon kaufen
PRO:
+ rechteckiger Form
+ gute Größe
+ abwaschbarer Microfaserbezug, fühlt sich
angenehm an
+ leicht und dadurch gut zu transportieren
CONTRA:
– für manche Yogis evtl. zu weich

Übungen Zuhause Test-Urteil: guter, eher weicher Yoga Bolster aus Kunstfasermaterial.

Produktbeschreibung:

Die Firma Manduka setzt auf leichtgewichtige, synthetische Füllmaterialien und Bezüge aus Mikrofaser. Mit dem Maduka enlight Rechteck-Bolster erhälst du für ca. 60-65 Euro ein Bolster von gutem Preis-Leistungs-Verhältnis:

  • Abmessungen: 63,5 cm Länge, 33 cm Breite und 14 cm Höhe
  • handlich durch Tragegriff und geringes Gewicht (weniger als 1 kg)
  • abnehmbarer, waschbarer Bezug aus eQua Mikrofaser
  • versteckter Reißverschluss
  • vergleichweise weiche, synthetische Füllung
  • mittelmäßige Formstabilität, nachgebend

Trotz der vergleichsweise weichen Füllung empfinden viele Nutzer/innen auf amazon.de die Stützeigenschaften des Maduka enlight Rechteck-Bolsters als ausreichend. Sie beschreiben es als angenehme Stütze vor allem für den unteren Rücken, Kniekehlen, Kopf und Nacken.


Manduka enlight Rund-Bolster

Manduka enlight Rund-Bolster bei amazon kaufen
PRO:
+ zylindrische / runde Form
+ gute Größe
+ abwaschbarer Microfaserbezug, fühlt sich
angenehm an
+ leicht und dadurch gut zu transportieren
CONTRA:
– für manche Yogis evtl. zu weich

Übungen Zuhause Test-Urteil: die runde Form des enlight Bolster – 5cm länger.

Produktbeschreibung:

Wenn die rechteckigen Yoga Bolster nicht dein Fall sind, sondern du eine beweglichere Yogarolle vorziehst, könnte das Manduka enlight Rund-Bolster etwas für dich sein:

  • Abmessungen: Länge ca. 68 cm, Durchmesser ca. 23 cm
  • samtiger Bezug aus eQua Mikrofaser, abnehm- und waschbar
  • vergleichweise weiche, synthetische Füllung
  • mittelmäßige Formstabilität
  • handlich durch Tragegriff und geringes Gewicht (ca. 840 g)
  • verstärkter, verdeckter Reißverschluss

Lotuscrafts Yoga Bolster Restorative Größe: L/S

Lotuscrafts Yoga Bolster Restorative Größe: L/S bei amazon kaufen
PRO:
+ rechteckig, mit abgerundeten Ecken
+ in zwei Größen erhältlich
+ abnehmbarer Bezug aus Bio-Baumwolle
+ hochwertige Kapok-Füllung
CONTRA:
– relativ schwer

Übungen Zuhause Test-Urteil: hochwertiger Yoga Bolster mit Bezug aus Bio-Baumwolle und Füllung aus Naturmaterial (Kapok).

Produktbeschreibung:

Für Fans von nachhaltigen, natürlichen Produkten und ideal zum Dehnen und Entspannen (Restorative Yoga): Das rechteckige Lotuscrafts Yoga Bolster Restorative überzeugt mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis und öklologisch verträglichen Materialien:

  • rechteckig, mit abgerundeten Ecken – liegt stabil auf dem Boden
  • Abmessungen 72 x 30 x 20 cm (Größe L) oder 72 x 20 x 15 cm (Größe S)
  • abnehmbarer, strapazierfähiger Bezug aus 100% Bio-Baumwolle (kbA), waschbar
  • Füllung: Kapokwolle (Naturprodukt), weich, elastisch und trotzdem stützend
  • Gewicht: 1,6 kg (Größe L) bzw. 0,9 kg (Größe S)
  • deal für Entspannung und Dehnung, z.B. Öffnung des Brustkorbs oder Vorwärtsbeugen, aber auch zur Entlastung der Wirbelsäule
  • Preis: ca. 55 Euro

Lotuscrafts Yogarolle Restorative Ø24 cm

Lotuscrafts Yogarolle Restorative Ø24 cm
PRO:
+ zylindrische / runde Form
+ gute Größe
+ abnehmbarer Bezug aus Bio-Baumwolle
+ Füllung aus Dinkelspelzen aus biologischem Anbau
+ Reißverschluss im Innenkissen (gut um Füllstand
anzupassen)
CONTRA:

Übungen Zuhause Test-Urteil: schöner runder Bolster aus Naturmaterialien.

Produktbeschreibung:

Auch die Lotuscrafts Yogarolle Restorative punktet mit natürlichen Materialien. Es eignet sich ideal für Yin Yoga und Restorative Yoga und kann z.B bei Rückbeugen oder als unterstützende Bein- und Rückenunterlage verwendet werden.

  • Abmessungen: Länge 64 cm, Durchmesser 24 cm
  • Füllung: Dinkelspelzen aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA), sehr gute Stützeigenschaften
  • Innenkissen und robuster Außenbezug aus 100 % Bio-Baumwolle (kbA), umweltschonend gefärbt und fair produziert (GOTS Siegel)
  • Verschlüsse: Außen Kordelzug, innen Reißverschluss (Entnahme von Füllmaterial möglich, zur individuellen Anpassung)
  • beweglicher als ein rechteckiges Yoga Bloster – ermöglicht eine leichte Korrektur der eingenommenen Yoga-Haltungen
  • Preis ca. 45 Euro – überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Bodhi Yoga Bolster BASIC 65 x Ø 23 cm mit Kapok gefüllt

Bodhi Yoga Bolster BASIC 65 x Ø 23 cm mit Kapok gefüllt bei amazon kaufen
PRO:
+ zylindrische / runde Form
+ gute Größe
+ abnehmbarer Bezug aus Baumwolle
+ Füllung aus Kapok
CONTRA:
– relativ hart

Übungen Zuhause Test-Urteil: preiswerter, allerdings recht harter, Bolster mit hochwertiger Kapok-Füllung.

Produktbeschreibung:

Mit einem Preis von ca. 30 – 35 Euro ist das Bodhi Yoga Bolster Basic eine preiswerte Alternative für alle, die für eine Yoga Rolle aus Naturmaterialien nicht zu tief in die Tasche greifen möchten.

  • Abmessungen: Länge 65 cm, Durchmesser 23 cm
  • Füllung: Kapok (Naturfaser), luftdurchlässig und wärmeisolierend
  • besonders leichtgewichtig
  • robuster Außenbezug aus Baumwolle, waschbar bei 30° Celsius
  • das Inlet kann geöffnet werden, um die Füllmenge anzupassen oder auszutauschen
  • formstabil, fest und relativ hart beschrieben
  • gut geeignet für Yin Yoga oder Pialtes, für Übungen zur Brustkorbweitung und als stützende Rückenunterlage

Übungen mit dem Yoga Bolster

Fazit

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten machen Yoga Bolster zu spannenden, sinnvollen Hilfsmitteln für dein Yogatraining. Dank eines Yoga Bolsters kannst du

  • Positionen einnehmen, für die dir sonst die Beweglichkeit oder die Kraft fehlen würden
  • den Dehnungseffekt der verschiedenen Asanas wahlweise verstärken oder aber abmildern
  • deine Wirbelsäule entlasten und Schmerzen im Rücken vorbeugen
  • deinen Brustkorb dehnen und so deinen Herzraum „öffnen“
  • Positionen vor allem im Yin Yoga und Restorative Yoga länger und entspannter halten

Die gängigen Yoga Bolster sind entweder rechteckig oder besitzen die Form einer länglichen Rolle. Welche Abmessungen passend für dich sind, entscheidet sich unter anderem anhand deiner körperlichen Größe und Flexibilität sowie der Art des Einsatzes.

In unseren obigen Kaufempfehlungen findest du Tipps, die dir die Auswahl eines passenden Bolsters erleichtern. Wenn möglich, lasse dich zusätzlich beraten oder gehe sicher, dass du ein online gekauftes Yoga Bolster bei Bedarf umtauschen kannst.

Dann hast du schon bald ein spannendes Hilfsmittel zur Verfügung, das dein Yogatraining auf vielfältige Weise bereichern wird.

Share Button