Die beste Yoga Hose für deine Yoga Stunden – Kaufberatung

Wie du die richtige Yoga Hose für deine Yoga Stunden findest.
Yoga Hose und Yoga Leggings im Überblick und Kaufberatung

Bei der Auswahl der richtigen Yoga Hose ist das Angebot mittlerweile unglaublich groß. Enge Hosen, weite Hosen, kurze Hosen, 3/4 oder 7/8 oder knöchellange Hosen – welche Yoga Hose für dich optimal ist erfährst du in diesem Artikel.

Beim Yoga möchtest du mit deiner Aufmerksamkeit ganz bei dir sein. Dafür ist eine bequeme und gut sitzende Yoga Hose das A und O. In welcher Hose du dich am wohlsten fühlst, hängt natürlich vor allem von deinen persönlichen Vorlieben ab. Leggings, „Haremshosen“, 7/8, mit oder ohne Fußstulpe – die Auswahl an Yoga Hosen ist mittlerweile riesig. Das große Angebot hält garantiert auch für dich deine Wohlfühlhose bereit. Damit du dich besser zurecht findest, geben wir dir in diesem Artikel einen Überblick über die verschiedenen Schnitte von Yoga Hosen und die verwendeten Materialien. Wir verraten dir, für welche Yoga Arten sich die Hosen Modelle am besten eignen und was du bei der Wahl beachten solltest. Außerdem stellen wir dir ein paar unserer Lieblinge vor – alle aus nachhaltiger und fairer Produktion.

Yoga Hose – funktional, komfortabel und stylisch sollte sie sein

Yoga ist mehr als nur Sport, es ist eine Lebensphilosophie. Das Ziel der Yoga Praxis ist es, Körper und Geist in Harmonie zu bringen. In der Yoga Stunde sollst du mit deiner Aufmerksamkeit ganz bei dir sein. Dies ist allen Yoga Stilen gemein. Je nach Yoga Art ist der Fokus aber unterschiedlich ausgerichtet: Es gibt sehr spirituelle Yoga Stile wie Kundalini Yoga, sanftere Formen wie Yin Yoga oder schweißtreibende Sporteinheiten, wie du sie aus dem Vinyasa oder Power Yoga kennst.
Unabhängig davon, welche Yoga Art du praktizierst: Deine Yoga Hose sollte bequem sein, jede Bewegung mitmachen und dir genügend Freiheit für alle Asanas bieten. Da du bei vielen Haltungen in die Streckung gehst, sollte deine Hose dehnbar genug sein. Eine gute Verarbeitung der Hose ist wichtig, die Nähte müssen Dehnung aushalten. Nähte und auch die Bündchen an Bauch und Beinen dürfen nicht stören oder einschnüren.
Generell gilt natürlich: Die Hose, in der du dich wohlfühlst, ist die richtige Wahl. Einige Schnitte und Materialien eignen sich allerdings bevorzugt für bestimmte Yoga Stile. Welche das sind, verraten wir dir im nächsten Abschnitt.

Der Schnitt

Viele Yogis fühlen sich in gemütlichen, weiten Hosen wohl, anderen sind enge, sportliche Leggings lieber. Auch bei der Hosenlänge gibt es unterschiedliche Varianten. Wir verraten dir, welche verschiedenen Schnitte es gibt und für welche Yoga Stile sie sich am besten eignen.

lang oder kurz oder doch 3/4 oder 7/8?

Kurze Yoga Hosen empfehlen wir dir vor allem, wenn du sehr schweißtreibende Yoga Arten wie Bikram Yoga praktizierst. Bei Temperaturen um die 40°C ist eine kurze Hose definitiv die richtige Wahl.
Bei allen anderen Yoga Stilen bevorzugen die meisten Yogis längere Hosen und das macht auch Sinn. Eine lange Hose hat den Vorteil, dass sie dich bei sanfteren Yoga Stilen und auch in den Entspannungs- und Meditationsphasen besser wärmt. Ob du dich für eine ¾-, 7/8- oder eine knöchellange Yoga Hose entscheidest, ist reine Geschmackssache.

Yoga Leggings oder weiter Schnitt?

Yoga Leggings bieten bei sportlichen Yoga Stilen viele Vorteile: Sie sitzen passgenau, fühlen sich stützend an und geben dir gleichzeitig genügend Freiheit für anstrengende Yoga Posen und fließende Bewegungsabläufe.
Für Yoga Arten, bei denen es sanfter zugeht, empfehlen wir dir eine Hose mit weiterem Schnitt. Eine gemütliche Haremshose fühlt sich kuschelig an und hält dich während der Yoga Praxis warm. Bei weiten Yoga Hosen solltest du darauf achten, dass sie enge Bündchen an den Beinen und am Bauch hat, damit etwa bei Über-Kopf-Stellungen nichts verrutscht.

Yogahose mit Fußstulpe

Auch eine Fußstulpe verhindert das lästige Hochrutschen des Hosenbeines bei Über-Kopf-Haltungen. Endlich Schluss mit dem lästigen Wieder-Hoch-Schieben! Yogahosen mit Steg sind aber nicht so verbreitet wie Modelle ohne Steg. Eine Alternative sind klassisches Sport-Leggings mit Fußstulpe.

Welche Materialien werden für Yoga Hosen verwendet?

Für die Herstellung von Yoga Hosen verwendet man sowohl Natur- als auch Kunststofffasern. Besonders beliebt sind Baumwolle und künstliche Stoffe, die speziell für Sport und Fitness entwickelt wurden und besonders elastisch sind. Dazu zählen beispielsweise Tencel oder recyceltes Polyester.
Vor allem für intensivere Yoga Stile, bei denen du ins Schwitzen kommst, solltest du auf atmungsaktive Materialien achten. Wir empfehlen dir Baumwolle oder hochwertige Kunstfasern.

nachhaltig produzierte Yoga Hosen

Bewusst mit sich und anderen umzugehen, ist ein wichtiger Grundpfeiler der Yoga-Philosophie. Yogis versuchen, achtsam durch die Welt zu gehen und möglichst wenig negativen Einfluss auf ihre Umwelt und ihre Mitmenschen auszuüben. Für viele Yogis ist es selbstverständlich, dass auch ihre Bekleidung diesen Ansprüchen genügt. Viele bekannte Yoga Marken setzten deshalb auf umweltbewusst und fair produzierte Yoga Bekleidung.
Ein großer Teil der Yoga Hosen wird aus zertifizierter Bio-Baumwolle gefertigt. Alternativen dazu sind Tencel, eine für Sport sehr gut geeignete Faser, die aus Cellulose hergestellt wird, sowie recyceltes Polyester.
Wir haben uns für dich umgeschaut und ein paar stylishe und nachhaltige Yoga Hosen rausgesucht:

Lotuscrafts Yogahose Damen Lang aus Bio-Baumwolle

Lotuscrafts Yogahose Damen Lang aus Bio-Baumwolle bei amazon kaufen
PRO:
+ etwas weiterer Schnitt (Pluderhose)
+ Baumwoll-Stretch
+ reicht bis zu den Füßen
+ 95% GOTS-Bio-Baumwolle, 5% Elasthan
CONTRA:

Übungen Zuhause Test-Urteil: super bequeme Yogahose aus GOTS-zertifizierter Bio Baumwolle.

Produktbeschreibung:

Die Marke Lotuscrafts ist vor allem bekannt für seine nachhaltig und hochwertig produzierten Meditationskissen. Daneben bietet sie auch eine kleine, aber feine Auswahl an Yoga Hosen aus GOTS-zertifizierter Baumwolle.
Wenn du auf der Suche nach einer bequemen, weit geschnittenen Yoga Hose bist, wirst du mit dieser Baumwoll-Stretch-Variante sicher glücklich. In „Blitzblau“ und „Seegrün“ erhältlich, bringt sie zugleich ein wenig Farbe auf die Yoga Matte.


YOIQI Yoga Leggings High Bio Baumwolle Öko Fairtrade Pants

YOIQI Yoga Leggings High Bio Baumwolle Öko Fairtrade Pants bei amazon kaufen
PRO:
+ schmaler Schnitt (Leggings)
+ Baumwoll-Stretch
+ reicht bis zu den Knöcheln
+ 95% Bio-Baumwolle, 5% Elasthan
CONTRA:

Übungen Zuhause Test-Urteil: sehr angenehm zu tragende Bio-Baumwoll-Leggings.

Produktbeschreibung:

Du möchtest lieber eine engere Yoga Hose aus Naturfaser? Dann wirf mal einen Blick auf die Yoga Leggings von YOIQI YOGA WEAR. Die Hosen zeichnen sich durch ein schlichtes, aber sehr ansprechendes Design aus und bieten dir angenehmen Tragekomfort. Yoiqi lässt seine Produkte unter fairen Arbeitsbedingungen aus ökologischer ägyptischer Baumwolle produzieren.


KISMET Yogastyle Yoga-Pant vaju Yogahose für Männer

KISMET Yogastyle Yoga-Pant vaju bei amazon kaufen
PRO:
+ für Männer
+ normal weiter Schnitt
+ 100% Bio Baumwolle
+ reicht bis zu den Knöcheln
+ hergestellt in nachhaltig arbeitenden
Betrieben in Portugal
CONTRA:

Übungen Zuhause Test-Urteil: super bequeme Yogahose für Männer aus 100% Bio Baumwolle.

Produktbeschreibung:

Die vaju Yoga-Pant ist ein Klassiker und eine der meistverkauften Yogahosen für Männer im Sortiment der Marke KISMET. Die Hosen sind aus 100% Bio Baumwolle gefertigt. Das Bündchen ist angenehm breit und verfügt zusätzlich über eine Kordel, mit der du die Hose enger machen kannst. Der Schnitt ist genau richtig um maximale Bewegungsfreiheit und eine lässige Optik zu bieten.


Manduka Damen Essential High Waisted

Manduka linea crop legging - jade bei amazon kaufen
PRO:
+ high waisted geschnitten
+ reicht bis zu den Knöcheln
+ 88% Polyester 12% Elastane
CONTRA:

Übungen Zuhause Test-Urteil: etwas höher geschnittene knöchellange Leggings – sitzt wie eine zweite Haut.

Produktbeschreibung:

Unser Favorit in Sachen Design ist die Marke Manduka. Neben Yogamatten und -zubehör hat der Hersteller einige extrem schicke Yoga Hosen im Sortiment. Zum Beispiel die Essential High Waisted Leggings – damit bist du fürs schweißtreibende Training bestens gekleidet. Die knöchellange Leggings ist etwas höher geschnitten. Sie ist atmungsaktiv und sitzt wie eine zweite Haut.
Alle Yoga Hosen von Manduka sind aus recyceltem Polyester, Bio-Baumwolle oder anderen pflanzlichen Materialien hergestellt. Und im Sortiment werden auch männliche Yogis fündig.


Fazit

Natürlich kannst du zum Yoga auch deine liebste Schlabber-Hose anziehen oder eine ganz normale Leggings. Hauptsache, du fühlst dich wohl damit! Aber gerade wenn du länger Yoga praktizierst, lohnt es sich, in eine eigens für das Yoga konzipierte Hose zu investieren. Auch wenn gerade die nachhaltigen Modelle etwas teurer sind – du wirst damit ein echtes Lieblingsstück im Schrank haben, das für deine Bedürfnisse beim Yoga zugeschnitten ist und an dem du lange Freude haben wirst.

Share Button