Ergometer für Zuhause – welcher ist der richtige? TEST

Ergometer oder auch „Fahrradergometer“ werden am häufigsten für das Cardiotraining Zuhause eingesetzt.
Ergometer - die besten Fahrradergometer für Zuhause

Mit dem Ergometer ist auch Zuhause ein strukturiertes Ausdauertraining möglich.

Wenn du über ein ernsthaftes Ausdauertraining von zu Hause aus nachdenkst, ist vielleicht ein Ergometer das richtige Trainingsgerät für dich. Worin der Unterschied zwischen einem Ergometer und einem herkömmlichen Hometrainer liegt und welche Vorteile und Funktionen ein Ergometer hat, erfährst du in diesem Text. Außerdem wollen wir dir auch die verschiedenen Varianten eines Ergometers nicht vorenthalten. Da ein solches Trainingsgerät in der Anschaffung nicht gerade günstig ist, gibt es einige Dinge, die du zum Ergometer wissen solltest. Alle wichtigen Informationen, die es beim Kauf zu beachten gilt, haben wir dir hier zusammengestellt.

Diese Ergometer stellen wir dir in diesem Artikel vor.

KETTLER Ergometer Ergo C8

KETTLER Ergometer Racer 9

Christopeit ET6


Was ist ein Ergometer

Ein Ergometer ist ein Trainingsgerät, das deine Leistungen messen kann. Es besitzt einen integrierten Trainingscomputer zum Anzeigen der Leistungsdaten. Dadurch unterscheidet er sich auch vom klassischen Heimtrainer und – neben einigen anderen Merkmalen – auch vom Spinningbike, die über keinen Mechanismus zur Leistungsmessung verfügen. Ein Ergometer ist ein ausgezeichnetes Cardiogrät, welches dich bei der Verbesserung deiner Ausdauer und Fitness unterstützen kann. Das Trainingsgerät ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich, die wir dir in diesem Text noch genauer vorstellen werden.

Für wen eignet sich ein Ergometer?

Der Ergometer kann für jeden ein sinnvolles und effektives Trainingsgerät sein. Er ist für jedes Alter geeignet und kann sowohl bei Menschen mit wenig Trainingserfahrungen als auch für Sportler eine sehr gute Unterstützung sein, um die Ausdauer und Fitness zu verbessern und Muskelmasse aufzubauen. Durch die Leistungsmessung des Gerätes kannst du deine Trainingserfolge sehen und analysieren. Außerdem kannst du ein Training, abgestimmt auf deine Herzfrequenz, durchführen.

Experten-Tipp:

Der Ergometer ist das klassische Cardiogerät für das Ausdauertraining Zuhause. Zurecht – denn im Gegensatz zu Spinning und Heimtrainer ermöglicht der Ergometer dank seines Computers eine Leistungsmessung und damit die Basis für eine gute Trainingssteuerung. Auch gegenüber – grundsätzlich auch sehr zu empfehlenden – Ruderergometer hat der Fahrradergometer Vorteile. Denn Fahrradfahren auf dem Ergometer kann quasi jeder. Eine gute Rudertechnik erfordert schon einiges mehr an Übung. Mit dem Fahrradergometer kannst du Zuhause von moderatem Ausdauertraining bis zu hochintensivem Intervalltraining optimal an deiner Cardio-Fitness arbeiten.

DENNIS – UEZH-Experte Ausdauer

Was ist besser Ergometer oder Heimtrainer?

Der Heimtrainer ist deutlich einfacher konstruiert als der Ergometer und kann für das gelegentliche Training zu Hause ausreichend sein. Insbesondere, wenn du eine Herzfrequenz-Uhr trägst und damit trainierst. Strebst du allerdings ein ernsthaftes und regelmäßiges Training an, empfiehlt es sich auf einen Ergometer mit integrierter Leistungsmessung und einem Trainingscomputer zurückzugreifen.

Da es die Geräte in unterschiedlichen Varianten gibt, ist auch beispielweise ein Spinning-Training möglich. Geräte die für das Spinning-Training geeignet sind, verfügen in der Regel über mechanische Bremsen, eine große Schwungmasse und sind sehr stabil konstruiert.

Ergometer der Klasse HA / en 957-1/ 5 mit hoher Anzeigegenauigkeit

Die europäische Norm, kurz EN, ist auch für Ergometer unumgänglich. Generell sind Fitnessgeräte mit der Nummer 957 versehen, zusätzlich gibt es unterschiedliche Klassen, in die die Fitnessgeräte eingeordnet werden. Zunächst sind hier die übergeordneten Klassen S und H zu nennen, wobei das S dafür steht, dass die Geräte auch in Studios verwendet werden dürfen und der Buchstabe H ein Gerät für den Heimbedarf kennzeichnet.

Eine weitere Unterklassifikation ist mit den Buchstaben A bis C gekennzeichnet. Die Klasse A kennzeichnet eine hohe Anzeigegenauigkeit, denn hier muss eine einstellbare Wattleistung von 250 Watt gewährleistet sein und die Leistungsermittlung darf von der Realleistung nur um einen gewissen Prozentsatz abweichen. Bei einer Wattleistung bis zu 50 Watt beträgt die maximale Abweichung 5%, bei Wattleistungen über 50 Watt sind es höchstens 10%.

Bei den Klassen B und C erfolgt die Leistungsermittlung nicht in Wattzahlen. Die Zahl 1, hinter der Nummer 957, steht für die Sicherheit des Gerätes, die nach europäischer Norm gegeben sein muss. Die letzte Ziffer nach der 1 kennzeichnet die Klasse des Fitnessgerätes. Die Ziffer 5 steht für Heimtrainer und Ergometer.

Welche Typen von Ergometern gibt es?

Es gibt unterschiedliche Typen von Ergometern, in diesem Artikel wird jedoch der Fokus auf dem Fahrrad-Ergometer liegen. Die anderen Varianten des Ergometers werden wir dir aber trotzdem ganz kurz vorstellen, damit du einen guten Überblick über Trainingsmöglichkeiten mit einem Ergometer bekommst.

Fahrradergometer

Für alle die das Fahrradfahren lieben bietet das Ergometer Fahrrad eine ausgezeichnete Möglichkeit auch zu Hause zu trainieren, beispielweise bei schlechtem Wetter. Aber auch für Läufer ist das Fahrrad eine gute Trainingsergänzung. Und wer es noch intensiver möchte, für den gibt es den Renn-Ergometer. Diese Variante ist wie ein echtes Rennrad aufgebaut und besitzt unter anderem Klickpedalen und einen Rennsattel.

Fahrradergometer

Um das klassische Fahrradergometer geht es in diesem Artikel.

Liegeergometer

Liegeergometer ermöglichen ein besonders Gelenk- und Rückenschonendes Training, so dass auch Menschen mit Schmerzen oder Problemen in den entsprechenden Bereichen, auf ein ergonomisches Training nicht verzichten müssen. Es eignet sich sowohl zur Verbesserung der Fitness als auch zum Aufbau der Muskulatur, insbesondere in den Beinen. Mehr Informationen findest du in unserem Artikel: „Liegeergometer im Test – kontrolliertes Cardiotraining Zuhause“

Liegeergometer

Auf dem Liegeergometer strampelst du im Sitzen – das ist komfortabler, aber dafür kannst du nicht so gut große Kraft aufbringen und damit ist ein Liegeergometer eher schlecht fürs Intervalltraining.

Ruderergometer

Mit dem Ruderergometer können die Bewegungen eines Ruderers durchgeführt werden, wobei viele Muskelgrupppen des Körpers beansprucht werden. Gleichzeitig wird aber auch die Ausdauer verbessert. Mit unterschiedlichen Intervall-Trainings ist ein abwechslungsreiches und hochintensives Training möglich. Mehr zum Ruderergometer und den Trainingsvarianten findest du in unseren Artikel „Rudern & Rudergeräte – klasse Ganzkörpertraining bis ins Hohe Alte“ und „WaterRower“.

Ruderergometer

Das Concept 2 Ruderergometer und der Waterrower sind die beiden bekanntesten Ruderergometer.

Ergometertraining – Vorteile und häufig gestellte Fragen

Das Ergometer-Training bietet viele Vorteile. Wenn man sich beispielsweise das Laufband zum Vergleich anschaut, so ist das Training auf dem Ergometer wesentlich Gelenkschonender. Außerdem ist auch Anfängern ein intensives Training möglich, wohingegen Neulinge des Laufsports auf dem Laufband zunächst einmal mit dem weniger intensiven Gehen, beginnen sollten. Ähnliches gilt auch für den herkömmlichen Stepper. Auch hier ist das Training zu Beginn erschwert, da sich der Körper erst einmal an die neuen Bewegungen gewöhnen muss. Außerdem lässt sich das Training auf einem Stepper nicht so gut nach Pulsfrequenz oder Programm steuern wie bei einem Ergometer.

Ein weiterer Vorteil des Ergometers gegenüber dem Laufband ist die Lautstärke des Trainings. Ein Laufband verursacht wesentlich mehr Lautstärke und ist damit für eine Wohnung eher untauglich. Das Rudergerät als Variante des Ergometers hat den besonderen Vorteil, dass der gesamte Körper beim Training beansprucht wird. Auch bei diesem Gerät ist ein Gelenkschonendes Training gegeben, so dass auch bis ins hohe Alter trainiert werden kann. Hierbei ist die richtige Technik von großer Bedeutung um Fehlbelastungen vorzubeugen.

Beim Training mit dem Crosstrainer werden überwiegend der Oberkörper und die Beine trainiert. Mit einem Heimtrainer können vergleichbare Erfolge erzielt werden, sie haben jedoch den Nachteil, dass keine Leistungsmessung möglich ist. Nur ein Training über die Herzfrequenz mit einer zusätzlichen Pulsuhr, ist mit einem Hometrainer möglich. Weitere Fragen rund um das Training mit dem Ergometer, werden wir im Folgenden beantworten.

Die optimale Ergometer-Einstellung

Bevor das Training richtig beginnen kann, ist es wichtig den Sattel und den Lenker deines Ergometer Fahrrads optimal einzustellen. Der Sattel sollte so eingestellt werden, dass die Beine nicht gänzlich durchgestreckt, jedoch auch nicht zu weit angewinkelt sind. Der Lenker ist so festzustellen, dass du grade und mit gestrecktem Rücken auf dem Fahrrad sitzen kannst. Dein Oberkörper ist dabei unter einer leichten Spannung.

Ergometertraining welche Muskeln werden beansprucht?

Bei einem Training mit dem Ergometer können unterschiedliche Muskelgruppen beansprucht werden, je nachdem welche Variante des Ergometers du verwendest. Bei einem Rudergerät oder dem Crosstrainer beispielsweise wird ein sehr großer Teil der Muskulatur deines gesamten Körpers beansprucht. Bei den Fahrrädern hingegen wird überwiegend die Bein- und Gesäßmuskulatur beansprucht.

Welche Wattzahl beim Fahrrad-Ergometer?

Welche Wattzahl du bei deinem Fahrrad-Ergometer einstellen solltest, ist abhängig von deinem Trainingsziel, von deinem Alter und Körpergewicht und natürlich auch von deinem aktuellen Trainingszustand. In jedem Fall empfiehlt sich die Wattzahl zu Beginn und zum Ende des Trainings (zur Aufwärmphase und zum Cool-down) geringer einzustellen. Für Anfänger beispielweise können 30 Watt eine gute Einstellung für diese Phasen sein. Die Wattzahl kann dann in Intervallen höhergestellt werden.

Für Anfänger wäre hier eine erste Steigerung auf ca. 50 bis 60 Watt und eine zweite Steigerung auf 80 bis 90 Watt zu empfehlen. Nach wenigen Wochen Training kann die Wattzahl gesteigert werden. Die Fettverbrennung ist bei einer Wattzahl von ungefähr 90 in vollem Gange. Wer jedoch vielleicht schon etwas trainierter ist und mehr für seine Fitness und Ausdauer trainieren möchte, für den ist eine Wattzahl von 180 ein guter Richtwert. Bei dieser Intensität werden natürlich auch mehr Kalorien verbrannt als bei einer geringeren Wattzahl.

Ergometer welche Wattzahl im Alter?

Natürlich kommt es auch im Alter auf den Trainingsstand und die Kondition an. Allgemein kann jedoch gesagt werden, dass Menschen im höheren Alter eine vergleichsweise geringere Wattzahl einstellen sollten.

Welche Herzfrequenz beim Ergometer?

Auch hier kommt es auf das Alter und den Trainingstand an. Für 35 Jährige sollte die Herzfrequenz bei Untrainierten zwischen 130 und 150 liegen und bei Trainierten zwischen 150 und 170. Je älter du bist, desto geringer sollte die Herzfrequenz sein. Für über 70 Jährige liegt der Richtwert bei einer Herzfrequenz von 90 bis 110 für Untrainierte und bei 110 bis 130 für Trainierte.

Welche Trittfrequenz (rpm) auf dem Ergometer?

Welche Trittfrequenz ihr auf dem Ergometer einstellen solltet, hängt vom Trainingsziel ab. Bei einem Kraftausdauer-Intervall-Training sollte die Trittfrequenz ungefähr bei 60 bis 90 Umdrehungen pro Minute liegen. Beim normalen pedalieren hingegen bei ca. 90 Umdrehungen und beim ruhigen Ausdauertraining ist eine Einstellung von 90 bis 110 Umdrehungen zu empfehlen. Eine Höhere rpm bedeutet weniger Kraft pro Umdrehung, was wiederum eine geringere Belastung für die Gelenke zur Folge hat.

Ergometer wie lange pro Tag?

Wie lange du pro Tag trainieren solltest, hängt von deinem Trainingsziel ab. Strebst du beispielweise eine Gewichtsreduktion an, solltest du eine längere Trainingseinheit von 45 bis 60 Minuten einplanen, da die Stoffwechselprozesse erst einmal in Gang kommen müssen. Für Anfänger ist jedoch eine Trainingseinheit von ungefähr 30 Minuten für die ersten Male ausreichend und sollte dann nach und nach gesteigert werden.

Ergometer wie oft in der Woche?

Auch das ist vom Trainingsziel abhängig. Für die Entwicklung von sportlicher Leistung ist immer eine Gewisse Anzahl von Reizen pro Zeiteinheit nötig. Ein Training von mindestens 2 bis 3 Mal in der Woche ist daher sinnvoll.

Ergometer wie viele Kalorien werden umgesetzt?

Wie viele Kalorien umgesetzt werden, hängt von der Intensität, also auch der Wattzahl und der Dauer des Training ab. Als Grober Richtwert kann gesagt werden, dass bei einer Intensität von 90 Watt ca. 500 kcal pro Stunde verbrannt werden und bei einer Wattzahl von 150 ungefähr 700 kcal.

Wie mit Ergometer abnehmen?

Es gibt zwei Möglichkeiten mit dem Ergometer abzunehmen, nämlich entweder im Fettverbrennungsbereich oder mit Intervalleinheiten. Im Fettverbrennungsbereich Gewicht zu verlieren, bedeutet, dass ein Training mit ruhiger Herzfrequenz, also mit ca. 50 bis 60% der maximalen Herzfrequenz, absolviert werden sollte. Der Körper gewinnt in diesem Fall überwiegend aus Fetten seine Energie.

Die zweite, noch wirkungsvollere Variante, ist die des Intervalltrainings, denn hier kann die absolute Menge der umgesetzten Energie gesteigert werden. Das heißt, durch ein Intervalltraining kann in der gleichen Trainingszeit die 1,5 fache Menge an Energie umgesetzt werden und insgesamt mehr Fett verbrannt werden. Kurze Intervalle, in denen 1 bis 5 Minuten lang die Frequenz 70 bis 80% der maximalen Herzfrequenz beträgt, abwechselnd mit längeren und langsameren Einheiten, ist also die effektivste Variante um die Leistung auf dem Ergometer zu steigern und abzunehmen.

Welche Schuhe sind fürs Ergometertraining am besten?

Schuhe mit möglichst fester, steifer Sohle eignen sich am besten für das Training auf einem Ergometer, da der ganze Druck über den Vorfuß auf die Pedale gebracht wird, also eine relativ kleine Fläche den gesamten Druck auffangen muss. Schuhe mit festen Sohlen verhindern den unangenehmen Druck. Wer viel auf dem Ergometer trainiert, sollte auch über den Kauf von Klick-Pedalen und speziellen Radschuhen nachdenken, diese gewährleisten eine optimale Verbindung mit dem Ergometer. Dadurch ist eine ideale Kraftübertragung und höchster Tragekomfort gegeben.

Ergometer zum Aufwärmen vor dem eigentlichen Training

Häufig wird der Ergometer vor dem Krafttraining oder anderen Trainingseinheiten für 3 bis 10 Minuten zum Aufwärmen genutzt. In diesem Fall empfiehlt es sich mit 120 bis 200 Watt zu beginnen und sich dann nach einer Minute auf 200 bis 350 Watt zu steigern. Das Aufwärmen wird dann mit einem Wechsel zwischen 120 bis 200 Watt und 200 bis 350 Watt durchgeführt.

Fahrrad Ergometer kaufen

Wenn du dir einen Fahrrad-Ergometer anschaffen möchtest, gibt es einige Dinge, auf die du beim Kauf achten solltest. Im Folgenden werden wir dir einige Tipps mit an die Hand geben, die für den Kauf eines Ergometers wichtig sind und auf die es zu achten gilt.

Ergometer welche Schwungmasse?

Eine höhere Schwungmasse bedeutet eine ruhigere und rundere Laufeigenschaft. Es ist deshalb ratsam einen Ergometer mit möglichst hoher Schwungmasse, von mindestens 8 kg, zu wählen.

Ergometer welches Bremssystem?

Bei den Bremssystemen kann zwischen mechanischen Bremsen und Elektromagnetischen-Bremssystemen bzw. Wirbelstrombremsen unterschieden werden. Die mechanischen Bremsen werden nur sehr selten verwendet, in der Regel weisen Ergometer die zweite Variante der Bremssysteme auf. Die Induktionsbremse, wie das zweite Bremssystem auch genannt wird, ist eine verschließfreie Bremse.

Dieses Bremssystem funktioniert wie Folgt: Mithilfe einer elektrischen Spule, wird ein Magnetfeld erzeugt, dessen Stärke über das Bedienfeld gesteuert werden kann. Je nach Stärke des Magnetfeldes erhöht oder verringert sich der Widerstand der Schwungmasse. In dem folgenden Video wird noch einmal anschaulich erklärt, wie durch Veränderung der Wattwerte am Computer, das Magnetfeld des Elektromagneten verstärkt oder reduziert wird:

Das Gewicht des Ergometers

Das Gewicht des Ergometers ist auch abhängig von der Schwungmasse, also je höher die Schwungmasse ist, desto höher ist das Gesamtgewicht. Das Gesamtgewicht sollte nicht zu leicht sein, da sonst der Ergometer an Stabilität einbüßt. Ein guter Ergometer sollte ein Gesamtgewicht von mindestens 30 kg aufweisen.

maximales Gewicht des Trainierenden

Das maximale Belastungsgewicht des Ergometers ist festgelegt und sollte bei guten Geräten bei 130 bis 150 kg liegen. Zur Stabilität des Gerätes trägt auch eine solide Rahmenkonstruktion bei, die der Ergometer aufweisen sollte.

Funktionen des Trainingscomputers

Die Funktionen der Trainingscomputer sind unterschiedlich. Es ist daher sehr wichtig darauf zu achten, dass sie mindestens die Wattzahl, die Trittfrequenz (rpm), den eingestellten Wiederstand, die Distanz sowie die Zeit anzeigen. Darüber hinaus gibt es viele weitere mögliche Trainingsprogramme und Messdaten, die ein Trainingscomputer anzeigen kann und die von Hersteller zu Hersteller und auch von Gerät zu Gerät unterschiedlich sind.

Ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal ist die Bluetooth-Funktion, mit deren Hilfe eine Steuerung des Systems und das Einlesen der Trainingsdaten mittels eines Smartphones oder eines Tablets möglich ist. Wenn du auf dieses technische Detail viel Wert legst, solltest du darauf achten, dass der Computer deines Trainingsgerätes diese Funktion besitzt.

Checkliste zum Kauf eines Ergometers

Um Dir noch einmal einen Gesamtüberblick zu verschaffen, haben wir dir eine Checkliste zusammengestellt, auf welche Dinge du beim Kauf eines Ergometers achten solltest. Als Erstes solltest du dir die Frage stellen, ob für dich ein Fahrrad-Ergometer oder ein Liegeergometer besser geeignet ist. Wenn Du dich entschieden hast, solltest du bei der Auswahl eines Gerätes auf folgende Dinge achten:

  • Sind Lenker und Sattel verstellbar
  • Wie hoch ist die Schwungmasse
  • Welches Bremssystem hat der Ergometer
  • Wie hoch ist das Eigengewicht des Geräts
  • Wie hoch ist die Belastungsgrenze des Ergometers
  • Hat der Trainingscomputer die Mindestanforderungen

Im Folgenden werden wir dir einige sehr gute und empfehlenswerte Ergometer vorstellen.

Ergometer von Kettler

Kettler ist ein 1949 gegründetes Unternehmen und nach seinem Gründer Heinz Kettler benannt. Ein sehr bekanntes Produkt aus dem Hause Kettler, ist das Kettcar. Doch das Unternehmen bietet weitaus mehr qualitativ hochwertige Produkte in verschiedenen Bereichen auf dem internationalen Markt an. Die Produktvielfalt reicht von Freizeitmöbeln über Sportgeräte bis zum Aluminium-Bike. Im Bereich Sportgeräte ist Kettler bereits seit den achtziger Jahren ein namhafter Hersteller.

Der Leitgedanke des Unternehmens „Mit Freude das Leben genießen“, spiegelt sich in der Produktauswahl wieder, die eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung ermöglicht. Kettler hat seinen Sitz im westfälischen Ense-Parsit und befindet sich damit nahe der Produktionsstätten, die sich in Werl befinden.Rund 750 Mitarbeiter in Deutschland stehen für die ausgezeichnete Qualität von Kettler, auf die das Unternehmen ausgesprochen viel Wert legt. Ebenso wichtig ist dem Hersteller die Einhaltung internationaler sowie sozialer Standards und Arbeitsschutzrichtlinien.

KETTLER Ergometer Ergo C8

Kettler Ergometer e5 bei amazon kaufen
PRO:
+ 8 kg Schwungmasse
+ Leistung von 25 und 400 Watt einstellbar
+ Trainingscomputer mit 10 Programmen
+ Benutzerspeicher für 4 Personen
+ sehr ruhiger Lauf – gut für
die Wohnung
CONTRA:

Übungen Zuhause Test-Urteil: sehr guter, laufruhiger Ergometer für Zuhause.

Produktbeschreibung:

Der Ergometer von Kettler weist eine Schwungmasse von 8 kg auf und sorgt damit für Stabilität und einen guten Rundlauf während des Trainings. Das Trainingsgerät kann individuell eingestellt werden. Sowohl die Höhe und die Ausrichtung des Sitzes als auch die Neigung des Lenkers sind verstellbar. Außerdem ist ein besonders tiefer Einstieg vorhanden. Der Ergometer ec8 besitzt ein Induktions-Brems-System.

Das Eigengewicht des Gerätes beträgt 45 kg und das maximale Tragegewicht liegt bei 150 kg. Der Trainingscomputer, welcher hinterleuchtet ist, kann die Daten von bis zu vier Personen speichern. Es sind 10 Programme wählbar. Ein pulsgesteuertes Training ist mit dem System möglich. Mit dem integrierten Pulsempfänger wird der Puls übertragen. Zur Pulsmessung steht außerdem ein Brustgurt optional zur Verfügung.

Der Trainingscomputer kann Pulsbereiche vorgeben, in denen die Fettverbrennung und Fitness am effektivsten ist.


KETTLER Ergometer Racer 9 incl. World Tours

KETTLER Ergometer Racer 9 inkl. World Tours bei amazon kaufen
PRO:
+ 18 kg Schwungmasse
+ Leistung von 25-1000 Watt einstellbar
+ maximale Einstellmöglichkeiten
+ Trainingscomputer mit riesen Funktionsumfang
+ inkl World Tours Software für
virtuelle Rennen (auch online)
CONTRA:
– hoher Preis

Übungen Zuhause Test-Urteil: super Ergometer, der höchsten Belastungen und Ansprüchen gerecht wird – mit der World Tours Software fährst du virtuelle Rennen gegen deine Freunde.

Produktbeschreibung:

Der Ergometer Racer 9 ist sowohl für Anfänger als auch für Radprofis geeignet. Mit einer Schwungmasse von 18kg weist das Rad einen extrem guten Rundlauf auf und ermöglicht ein angenehmes Trainingsgefühl. Zu einem effektiven Training trägt außerdem die enorme Belastungsbreite von 25 bis 1000 Watt bei, die das Ausdauertraining, selbst für Profis, anspruchsvoll macht.
Das Gerät weist eine Induktionsbremse für Feineinstellungen des Widerstandes auf.

Das Eigengewicht des Ergometers beträgt 60 kg und die Belastungsgrenze liegt bei 150 kg.

Die Technologie dieses Fitnessgerätes ermöglicht dir ein interaktives Training durch die KettfFt Community. Die World Tours 2.0 Software, welche im Lieferumfang enthalten ist, ermöglicht das Befahren von virtuellen Strecken und das Vergleichen der eignen Trainingsdaten, mit denen anderer Kettfit-Mitglieder. Alle Programme und Daten des Trainingscomputers sind, durch die Bluetooth Funktion, mit dem Smartphone oder Tablet steuer- und einsehbar.

Der Kettler Racer 9 ist für all diejenigen gedacht, die wirklich viel und regelmäßig Zuhause radeln. Dank 1000 Watt Maximalleistung, hohem Eigengewicht und großer Schwungmasse sind auch intensive Intervalleinheiten von gut trainierten Sportlern kein Problem. Und mit den virtuellen Trainingsmöglichkeiten macht das Training Zuhause richtig Spaß.


Christopeit Ergometer

Das Unternehmen Christopeit wurde 1976 gegründet und ist seit 2002 im Besitz der Top-Sports Gilles GmbH, die ihren Sitz in Velbert hat. Schon das Unternehmen Christopeit war für seine Fitnessgeräte in Topqualität bekannt. Nach dem Wechsel des Herstellers, liegt das Unternehmen nun seit über 10 Jahren in den Händen von Rüdiger Gilles und Marco Schenkelberg; die bewehrte Marke Christopeit ist trotzdem weiterhin Bestandteil des Sortiments.

Inzwischen ist zusätzlich die Gründung der Christopeit Sports GmbH erfolgt, die ihren Fokus auf das Online-Geschäft gelegt hat. Ergometer sind, neben weiteren Fitnessgeräten, ein beliebtes und bewehrtes Produkt der Marke. Bei der Produktion der Produkte von Christopeit sind dem Hersteller, neben dem Design, vor allem die Sicherheit und die giftstofffreien Materialien sehr wichtig. Die gute Qualität wird auch durch die Auszeichnungen vieler Produkte, beispielsweise von Stiftung Warentest, bestätigt.

Christopeit ET6

Christopeit ET6 bei amazon kaufen
PRO:
+ 12 kg Schwungmasse
+ Leistung von 40 bis 400 Watt einstellbar
+ Trainingscomputer mit 11 Programmen
+ relativ leiser Lauf
CONTRA:
– Einstellmöglichkeiten könnten besser sein
(Höhenverstellung Lenker fehlt)

Übungen Zuhause Test-Urteil: preiswerter Ergometer für gelegentlichen Gebrauch.

Produktbeschreibung:

Der Ergometer ET6 der Marke Christopeit besitzt die Klasse HA/EN 957-1/5 und weist damit eine hohe Anzeigegenauigkeit auf. Mit einer Schwungmasse von 12 kg ist ein sehr guter Rundlauf gegeben. Außerdem besitzt das Trainingsgerät ein verschleißfreies Magnet-Bremssystem. Der Ergometer weist ein Eigengewicht von 35 kg auf und hat eine Belastungsgrenze von 150 kg.

Die Widerstandsregelung kann in 24 Stufen erfolgen. Die Wattleistung kann zwischen 40 und 400 eingestellt werden und ist in 10-Watt-Schritten regulierbar. Sowohl der Sattel als auch der Lenker sind individuell verstellbar. Der Traininsgcomputer kann 7 Parameter gleichzeitig anzeigen, dazu gehören Zeit, Geschwindigkeit, Entfernung, Kalorienverbrauch, Pedalumdrehung sowie Watt- und Pulsfrequenz.

Individuelle Grenzwerte können im System eingegeben werden und eine Warnung des Computers bei Überschreitung der Werte, kann erfolgen. 11 Trainingsprogramme und 5 Pulsprogramme sind wählbar und machen ein individuelles und abwechslungsreiches Training möglich.

Insgesamt bietet Christopeit mit dem ET 6 einen soliden, preiswerten Ergometer. Alle Gelegenheitsradler werden damit sehr zufrieden sein und auch wer regelmäßig mit moderater Leistung radelt dürfte mit dem ET 6 gut bedient sein. Wer auch intensive Intervalle fährt, wirklich viel trainiert oder interaktiv virtuelle Rennen fahren möchte, der sollte zum „Kettler Racer 9“ greifen. Wer sehr groß ist oder gute Einstellmöglichkeiten wünscht, der sollte sich den „Kettler Ergo C8“ anschauen.


Liegeergometer kaufen

Für Menschen mit Gelenk- oder Rückenproblemen oder auch für ältere Menschen, kann ein Ergometer mit liegender Position eine bessere Variante für das wöchentliche Training sein. Mit diesem Gerät kann das Training auf dem Ergometer fast liegend erfolgen und die Rückenmuskulatur wird geschont. Doch nicht nur die Rückenmuskulatur und Wirbelsäule werden entlastet, auch die Kniegelenke erleben eine andere, schonendere Belastung als beim herkömmlichen Fahrrad-Ergometer.

Auch beim Kauf eines Liegeergometers sollte auf Details wie die Schwungmasse und die Maximalbelastung geachtet werden. Zusätzlich unterscheiden sich die Geräte darin, ob die Rückenlehne und der Sitz verstellbar sind oder nicht. Und nicht alle Liegeergometer weisen einen Empfänger für Brustgurte auf. Ein genauer Vergleich der verschiedenen Funktionen der Liegeergometer sollte daher vor einem Kauf angestellt werden.

Ruderergometer kaufen

Wenn du ein Ganzkörpertraining bevorzugst, solltest du über ein Ruderergometer nachdenken. Mit einem solchen Gerät kannst du die Bewegungsabläufe eines Ruderers simulieren. Auch Ruderer selbst trainieren an solchen Geräten oder durchlaufen Leistungschecks mithilfe von Ergometern. Auch beim Kauf eines Rudergerätes sollte auf ein qualitativ hochwertiges Produkt zurückgegriffen werden, bei dem das Computersystem die Mindestfunktionen aufweist.

Ein Ergometer gebraucht kaufen

Da ein guter Ergometer eine teure Anschaffung ist, kann es sich durchaus lohnen, nach einem gebrauchten Gerät Ausschau zu halten. Dabei solltest du trotzdem auf einen guten und namhaften Hersteller achten, damit du auch von einer guten Qualität und Langlebigkeit des Produktes ausgehen kannst. Für gebrauchte Geräte gilt es, das Gleiche zu beachten, wie bei neuen Geräten. Die Schwungmasse sollte nicht unter 8 kg liegen und der Trainingscomputer sollte, wie in diesem Text beschrieben, zumindest die Grundausstattung an technischen Daten aufweisen.

Beim Bremssystem ist es von Vorteil, wenn es sich um eine Induktionsbremse handelt. Und natürlich sollten auch Lenker und Sattel individuell verstellbar sein. Ein kleiner Tipp von uns, es lohnt sich, die Augen nach ausgemusterten Studiogeräten offen zu halten, da diese deutlich hochwertiger als klassische Ergometer für zu Hause sind und im gebrauchten Zustand erschwinglich sein können.

Fazit

Allgemein bietet ein Ergometer die Möglichkeit unterschiedliche Trainingsziele zu erreichen:

  • Verbesserung der allgemeinen Fitness
  • Muskelaufbau
  • Gewichtsreduktion
  • Aufwärmtraining

Wir haben dir die unterschiedlichen Varianten des Ergometers vorgestellt und dir auch die jeweiligen Trainings-Vorteile aufgezeigt. So ist beispielweise mit dem Ruderergometer ein effektives Ganzkörpertraining möglich und mit dem Liegeergometer können auch Menschen mit Rücken- oder Gelenkbeschwerden problemlos trainieren. Die Qualität eines Ergometers ist von großer Bedeutung, damit du viel Freude beim Training haben wirst.

Welche Parameter besonders wichtig sind und was ein Trainingscomputer an technischen Mindest-Voraussetzungen aufweisen sollte, haben wir dir aufgezeigt. Außerdem haben wir dir einige empfehlenswerte Ergometer der namhaften Hersteller Kettler und Christopeit vorgestellt. Und für wen eine Neuanschaffung unbezahlbar ist, für den haben wir Tipps zusammengestellt, was beim Kauf eines gebrauchten Gerätes beachtet werden sollte.

Share Button